Heraklit von Ephesos: Das Sterben der Götter

Buch von Norbert Weimper

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Heraklit von Ephesos: Das Sterben der Götter

Ephesos, glänzende Metropole der Antike. Hin- und hergerissen zwischen Politik und Naturphilosophie versucht der junge Heraklit einen Aufstand der griechischen Ionier gegen das persische Weltreich mit allen Mitteln zu verhindern. Auf seiner Suche nach Wahrheit wird er mit sämtlichen Konventionen brechen – und schließlich die olympische Götterwelt für tot erklären. Der Sohn des obersten Priesters der Stadt. Ein Skandal! Dabei verschmäht er die unsterbliche Liebe einer schönen Amazone und gibt sich stattdessen seinem intriganten Lebenspartner hin. Das Buch, ein spannender Blick auf das pralle Leben rund um die Ägäis vor 2.500 Jahren. Ein historisch-biographischer Roman, der erstmals Leben und Werk eines der bedeutendsten Philosophen des aufblühenden Abendlandes in den Kontext der damaligen Zeit und Gedankenwelt verortet.
Weiterlesen

Über Norbert Weimper

Norbert Weimper M.A., Jahrgang 1960, lebt und arbeitet in seiner Wahlheimat, der „Schwäbischen Toskana“ zwischen Karlsruhe und Stuttgart. Als gelernter Journalist und studierter Wissenschaftshistoriker beschäftigt er sich überwiegend mit historischen Stoffen. Mehr zu Norbert Weimper

Bewertungen

Heraklit von Ephesos: Das Sterben der Götter wurde leider noch nicht bewertet.

(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zu Heraklit von Ephesos: Das Sterben der Götter

Leider sind noch keine Rezensionen vorhanden. Schreibe gerne die erste Rezension!

Ausgaben von Heraklit von Ephesos: Das Sterben der Götter

Taschenbuch

Seitenzahl: 440

Besitzer des Buches 1

  • Mitglied seit 1. September 2023
Update: