The Merchant's Dilemma

Buch von Carolyn Hughes

Bewertungen

The Merchant's Dilemma wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu The Merchant's Dilemma

    Kurzbeschreibung (Quelle: Autorenhomepage)
    1362. Winchester. Seven months ago, accused of bringing plague and death from Winchester, Bea Ward was hounded out of Meonbridge by her former friends and neighbours. Finding food and shelter where she could, she struggled to make her way back to Winchester again.
    Yet, once she arrived, she wondered why she’d come.
    For her former lover – the love of her life – Riccardo Marchaunt, had married a year ago. And she no longer had the strength to go back to her old life on the streets. Frail, destitute and homeless, she was reduced to begging. Then, in January, during a tumultuous and destructive storm, she found herself on Riccardo’s doorstep. She had no plan, beyond hoping he might help her, or at least provide a final resting place for her poor body. […]
    Autorin (Quelle: Amazon)
    Carolyn Hughes was born in London, but has lived most of her life in Hampshire. After a first degree in Classics and English, she started her working life as a computer programmer, in those days a very new profession. It was fun for a few years, but she left to become a school careers officer in Dorset.
    But it was when she discovered technical authoring that she knew she had found her vocation. She spent the next few decades writing and editing all sorts of material, some fascinating, some dull, for a wide variety of clients, including an international hotel group, medical instrument manufacturers and the Government.
    She has written creatively for most of her adult life, but it was not until her children grew up and flew the nest, several years ago, that creative writing and, especially, writing historical fiction, took centre stage in her life.
    She has a Masters in Creative Writing from Portsmouth University, and a PhD from the University of Southampton.
    Allgemeines
    Erweiterung zum vierten Band der Meonbridge Chronicles “Children´s Fate“
    Erschienen am 19.09. 2023 bei Riverdown Books als E-Book entsprechend 232 Seiten
    Gliederung: Verzeichnis der Romanfiguren - 19 Kapitel – Hinweis der Autorin zur Romanreihe - Danksagung
    Erzählung in der dritten Person aus wechselnden Perspektiven
    Handlungsort und -zeit: Winchester und Umland, 1362/1363
    Inhalt und Beurteilung
    Der vorliegende Roman ist keine Fortsetzung der Reihe, sondern eine „Erweiterung“ (Meonbridge Chronicles Companion Novel) zum vierten regulären Band der Reihe, Children´s Fate“. Er setzt die Geschichte der Bea Ward an der Stelle fort, als diese einige Monate zuvor geschwächt und halbverhungert auf der Türschwelle ihres ehemaligen Liebhabers Riccardo Marchaunt zusammenbrach. Dementsprechend ist es empfehlenswert, zumindest den vierten Band zuvor gelesen zu haben.
    Bea wird von Riccardo, dessen Frau inzwischen verstorben ist, aufgenommen und von seiner Haushälterin aufgepäppelt. Riccardo ist immer noch in sie verliebt und möchte sie heiraten, allerdings wäre dies angesichts ihres Vorlebens ein Skandal und Riccardo müsste befürchten, von seinem Vater enterbt zu werden. Deshalb lebt Bea zunächst versteckt in seinem Haus, was zu wiederkehrenden Konflikten zwischen dem Paar führt.
    Nach dem Tod seines Vaters sieht die Lage erfreulicher aus, doch es scheint notwendig, Bea eine neue Biographie zu verschaffen, damit sie in die gute Gesellschaft von Winchester aufgenommen werden kann. Riccardos Mutter Emilia, selbst von einfacher Herkunft, unterstützt das Paar, doch sie haben die Rechnung ohne Riccardos verbitterte Schwägerin Sarah gemacht, die seinerzeit lieber Riccardo als dessen jüngeren Bruder Giacomo geheiratet hätte…
    „The Merchant´s Dilemma“ schildert die Schwierigkeiten eines erfolgreichen Kaufmanns, seine Geliebte, die früher – zwangsweise – als Prostituierte tätig war, zu seiner Frau zu machen, ein Wunsch, der in der „guten“ Gesellschaft kaum akzeptiert werden würde. Die Umsetzung dieses Wunsches ist von Versteckspiel, Intrigen und Verrat geprägt und ist mit fortlaufender Handlung mit zunehmender Spannung verbunden. Die Charakterisierung der Hauptfiguren ist gut gelungen: Riccardo ist ein sympathischer, aber manchmal auch charakterschwacher Mann, der erst nach dem Tod seines Vaters die Kraft findet, um sein Glück zu kämpfen. Bea ist immer noch ein junges, oft naives Mädchen, gewinnt aber zunehmend an Selbstbewusstsein. Die übrigen Romanfiguren umfassen einige Damen und auch Herren(!) der Gesellschaft, die man als Klatschbasen bezeichnen muss und die sehr negativ dargestellte Schwägerin Sarah, die ihren Ehemann größtenteils unter dem Pantoffel hat.
    Der Fokus des Romans liegt auf der – nicht schmalzigen – Liebesgeschichte und den Strategien, ihr zur Erfüllung zu verhelfen. Im Gegensatz zu den anderen Bänden der Reihe werden hier die politischen und gesellschaftlichen Hintergründe der Epoche eher vernachlässigt.
    Fazit
    Eine literarisch etwas leichtere, aber sehr unterhaltsame Ergänzung zur Meonbridge-Reihe, die man erst im Anschluss an den vierten Band „Children´s Fate“ lesen sollte.
    Weiterlesen

Ausgaben von The Merchant's Dilemma

Taschenbuch

Seitenzahl: 232

Update: