Pirlo: Gefährlicher Freispruch

Buch von Ingo Bott

  • Kurzmeinung

    hennie
    Schwacher 3. Band, ein zähes Leseerlebnis
  • Kurzmeinung

    carola1475
    Nicht so gut wie die Vorgängerbände, dennoch lesenswert aufgrund des Themas

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Pirlo: Gefährlicher Freispruch

Ein Freispruch erfolgt, wenn es keine Schuld gibt oder sich nichts beweisen lässt. In diesem Unterschied kann ein Menschenleben liegen. Genau deshalb ist er so gefährlich. Der dritte Fall für die beiden Strafverteidiger Sophie Mahler und Dr. Anton Pirlo von Strafverteidiger und Buchautor Prof. Dr. Ingo Bott Pempelfort brennt. In der Nacht ging ein riesiges Corona-Testzentrum am Düsseldorfer Rheinufer in Flammen auf. Emre Ben Hamid, Sohn einer Clan-Familie, die gerade richtig groß ins Maskengeschäft eingestiegen ist, soll sich auf diese Weise eines Konkurrenten entledigt haben. Doch Emre behauptet ganz was anderes. Dass er denjenigen kennt, der hier gezündelt hat. Und plötzlich weiß Pirlo, warum es besser ist, das Mandat anzunehmen und noch besser, einen Freispruch für Emre herauszuholen. »Das ist schon kriminell gut!« Ulli Wagner, Saarländischer Rundfunk SR3 zu »Pirlo - Falsche Zeugen«
Weiterlesen

Bewertungen

Pirlo: Gefährlicher Freispruch wurde insgesamt 5 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,1 Sternen.

(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Meinungen

  • Schwacher 3. Band, ein zähes Leseerlebnis

    hennie

  • Nicht so gut wie die Vorgängerbände, dennoch lesenswert aufgrund des Themas

    carola1475

  • Der Fall war interessant, finales fulminantes Gerichtsverfahren aber zwischendurch fehlte der Charme

    Maesli

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Pirlo: Gefährlicher Freispruch

    In Düsseldorf brennt in der Nacht ein Corona-Testzentrum, in dem zahlreiche neu entwickelte Masken gelagert waren, die das Feuer allesamt verschlungen hat. Die Polizei ist sich schnell sicher, dass es sich um Brandstiftung handelt. Eine einzige Maske ist für Vorstellungszwecken übrig geblieben und die alleinige Trägerin, ein Starlett am deutschen Promihimmel, stirbt kurz nach deren Vorführung.
    Auf der Suche nach den Verdächtigen für den Brandfall nimmt die Polizei Emre Bin Hamid fest, Emporkömmling eines berüchtigten Düsseldorfer Clans und Pirlos Bekannter aus seiner Jugendzeit. Durch den plötzlichen Tod der jungen Frau steht nun aber auch Mord im Raum und da Emre Pirlos Bruder mit in den Fall zieht, sieht sich Pirlo gezwungen, die Verteidigung zu übernehmen.
    Meine persönlichen Leseeindrücke
    Nach den beiden ersten Fällen mit Pirlo, die mich begeistern konnten und in denen ich die unkonventionellen, humorvollen und professionellen Verteidigungsstrategien gespannt und amüsiert verfolgt habe, war ich natürlich mit einer gewissen Erwartung an den neuen Fall herangetreten.
    Wenngleich juristisch wieder überaus gekonnt und facettenreich erzählt, kann dieser Fall aber mit den ersten beiden nicht mithalten. Zum einen reduziert sich die Sprache, mit Ausnahme wenn es um juristische Fingerfertigkeit geht, noch mehr auf sehr spärliche ausformulierte Sätze, zum anderen ist die Handlung etwas flach geraten und von Spannung ist nur stellenweise etwas zu spüren. Da konnten die Einblicke in das geheime Familienleben Pirlos oder die private Beziehungsentwicklung zu Sophie Mahler wenig retten.
    Fazit
    Ingo Bott hat mit diesem Fall bei weitem sein Potential nicht ausgeschöpft. Leider konnte er trotz der durchaus interessanten Handlung kaum Spannung aufbauen und durch den mageren Sprachgebrauch wirkte der gesamte Krimi wenig anregend. Trotz allem werde ich Pirlo auch weiterhin folgen und ich hoffe, dass mit dem nächsten Fall Ingo Bott wieder zu seiner Hochform zurückkommt.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Pirlo: Gefährlicher Freispruch

    Furioses Finale im Gerichtssaal
    Buchmeinung zu Ingo Bott – Pirlo. Gefährlicher Freispruch
    Pirlo. Gefährlicher Freispruch ist ein Kriminalroman von Ingo Bott, der 2023 bei Fischer erschienen ist.
    Zum Autor:
    Ingo Bott lebt in Düsseldorf. Er war erst Partner in einer Wirtschaftskanzlei und hat dann eine Wohnzimmerkanzlei gegründet, die sich zu einer renommierten Kanzlei mit einem großen Team entwickelt hat. Die WirtschaftsWoche listet Ingo Bott als einen der renommiertesten Anwälte im Wirtschaftsstrafrecht und die von ihm gegründete Einheit als Top Kanzlei in den Bereichen Wirtschaftsstrafrecht und Compliance. Ingo Bott hat den Europarat in Strafrechtsfragen vertreten und hält Vorträge im In- und Ausland. Er liebt Sprache und schreibt Romane.
    Zum Inhalt:
    Am Düsseldorfer Rheinufer geht ein neu eingerichtetes Corona-Testzentrum in Flammen auf und eine Zufallsnutzerin einer neuartigen Coronamaske verstirbt an einem allergischen Schock. Emre Ben Hamid soll die Brandstiftung verübt haben und lässt sich von Pirlo verteidigen.
    Meine Meinung:
    In diesem Buch stehen verbrecherische Methoden mit Corona Geld zu machen ebenso im Fokus wie die von offizieller Seite gepuschte Vorstellung einer neuartigen Coronamaske. Dazu spielen Beziehungsaspekte zwischen den Familien Pirlos und Ben Hamids eine wesentliche Rolle. Lange Zeit dümpelt der Fall scheinbar vor sich hin, aber als der leitende Staatsanwalt Kontakt zu Pirlo aufnimmt nimmt das Tempo und die Spannung deutlich zu. Die handelnden Figuren sind mit reichlich grauen Flecken gezeichnet und lassen Platz für Überraschungen vielfacher Art. Der Plot erweist sich als verwickelt und komplex. Pirlo wirkt anfänglich deutlich angeschlagen und es liegt an seiner sympathischen Kanzleikollegin, den Laden am Laufen zu halten. Pirlo scheint mehr und mehr in die Enge getrieben zu werden, aber er zeigt sich kämpferisch und entwickelt einen Plan, den der Leser aber nicht kennt. Im Gerichtssaal kommt es zu einem furiosen Showdown, der mich einfach nur begeistert hat. Nebenbei habe ich einiges über das deutsche Gerichtswesen erfahren und welche Rahmenbedingungen vor Gericht gelten.
    Da ich den Erzählstil des Autors mag, haben mir auch die anfänglichen umfassend beschriebenen Sequenzen gut gefallen, aber das ist sicher Geschmackssache. Ich habe mich sehr gut unterhalten.
    Fazit:
    Ein Gerichtskrimi um ein aktuelles Thema, der mit komplexer Handlung und gekonnt gezeichneten Figuren punktet. Die Gerichtsverhandlung ist ein absoluter Höhepunkt. Deshalb bewerte ich den Titel mit fünf von fünf Sternen (90 von 100 Punkten) und spreche eine klare Leseempfehlung aus.
    Weiterlesen

Ausgaben von Pirlo: Gefährlicher Freispruch

Taschenbuch

Seitenzahl: 496

Besitzer des Buches 2

Update: