Kritik Der Reinen Vernunft

Buch von Immanuel Kant

Anzeige

Bewertungen

Kritik Der Reinen Vernunft wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,3 Sternen.

(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Kritik Der Reinen Vernunft

    Die KrV habe ich heute nach anderthalb Monaten beendet und bin davon völlig überwältigt. Beeindruckend, mit welcher Klarheit Kant seine Theorie aufgebaut hat und mit welcher Konsequenz er seine Kritik ausgeführt hat. Dabei kann man ihm sicherlich hoch anrechnen, dass er nicht nur stur seine Meinung dargelegt hat, sondern auch auf andere Theorien und diverse Fragen eingegangen ist, die er anschaulich und akkurat analysiert und kommentiert hat.
    Sicherlich ist mir der Einstieg dadurch leichter gefallen, dass ich bereits Auszüge aus Originaltexten von Kant gelesen hatte, wobei diese sich nur auf die Ethik bezogen. In diesem Zusammenhang fand ich es persönlich sehr bereichernd, dass er sich in der KrV auch mit der Freiheit auseinandergesetzt hat und auch das Thema der Glückseligkeit in Zusammenhang mit moralisch richtigem Handeln angeschnitten hat. Der praktische (moralische) Gebrauch der Vernunft ist für ihn ein Schlüsselmoment in Bezug auf die Fragen "Was soll ich tun?" und "Was kann ich hoffen?". Letztendlich, so Kant, kann das Interesse der Vernunft, das in der Erweiterung der menschlichen Erkenntnis über die Erfahrungsgrenzen hinaus liegt, nie befriedigt werden, weil die Urteile, die die Vernunft über die Erfahrung hinaus abgibt, keine objektive Gültigkeit vorweisen können. Diese kann nur erlangt werden, wenn Vernunft sich auf Erfahrung stützt.
    Kein leicht zu lesendes Werk, was man allein schon daran erkennen kann, dass einige Sätze über zehn Zeilen umfassen (man gewöhnt sich mit der Zeit allerdings daran), aber wenn man durchhält, dann wird man mit hochinteressanten Erkenntnissen belohnt, die man sicherlich so schnell nicht vergisst. Dazu muss man auch sagen, dass Kant durchaus nicht nur trocken und sachlich schreibt, sondern ab und zu auch Sarkasmus durchblitzen lässt. Ich musste nicht nur an einer Stelle ganz plötzlich schmunzeln.
    Für mich definitiv ein Jahreshighlight, das wohl einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal und wohlverdiente bekommt.
    Weiterlesen

Ausgaben von Kritik Der Reinen Vernunft

Taschenbuch

Seitenzahl: 412

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 672

E-Book

Seitenzahl: 534

Ähnliche Bücher wie Kritik Der Reinen Vernunft

Besitzer des Buches 19

Update:

Anzeige