Kommissar Pfote: Ein Einbruch ohne Spuren

Buch von Katja Reider, Dirk Hennig

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Kommissar Pfote: Ein Einbruch ohne Spuren

WUFF! Hier bellt die Polizei! Mein Name ist Pepper und ich werde auch Kommissar Pfote genannt, denn ich löse jeden Fall. PFOTE DRAUF! Ein Handtaschen-Dieb macht die Gegend unsicher. Ganz klar, dass Polizeihund Pepper und sein zweibeiniger Kollege Paul sich auf die Lauer legen. Und tatsächlich: Vor Peppers Augen wird Frau Klein bestohlen! JAUL! Und dann bricht auch noch jemand in ihren Laden ein –ohne Spuren zu hinterlassen. Seltsam. Jetzt ist Peppers feine Nase gefragt. Ein neuer kniffliger Fall für Pepper! - Fortsetzung der erfolgreichen Reihe - spannende Themenkombination: Hund und Polizei - aus Sicht des Polizeihundes geschrieben - für Kinder ab 6 Jahren - zum ersten Selberlesen - Ausgewogenes Text-Bild-Verhältnis - hochwertiges Hardcover - mit vierfarbigen Illustrationen Klimaneutrales Produkt – Wir unterstützen ausgewählte Klimaprojekte!
Weiterlesen

Serieninfos zu Kommissar Pfote: Ein Einbruch ohne Spuren

Kommissar Pfote: Ein Einbruch ohne Spuren ist der 6. Band der Kommissar Pfote Reihe. Diese umfasst 7 Teile und startete im Jahr 2020. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2024.

Bewertungen

Kommissar Pfote: Ein Einbruch ohne Spuren wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Kommissar Pfote: Ein Einbruch ohne Spuren

    Der neue Fall von mir, Kommissar Pfote, und meinem Partner Paul ist eine Serie von Handtaschen-Diebstählen im Stadtpark. Tatsächlich wurde letztens erst die Handtasche von Frau Klein vor unserer Nase gestohlen und heute mussten wir dann zu ihrem Geschäft, da es ausgeraubt wurde. Allerdings gibt es keinerlei Einbruchspuren. War es ein ganz gewiefter Einbrecher und hängt der Einbruch mit dem Handtaschen-Diebstahl zusammen? Paul und ich müssen auf jeden Fall gründlich ermitteln.
    Man kann sich auf ein Wiedersehen mit Kommissar Pfote, Paul und Nasrin freuen, denn die Reihe um den Polizeihund Pepper geht bereits in die 6. Runde. Das Kinderbuch kann jedoch auch ohne Vorkenntnisse aus den vorherigen Bänden gelesen werden, da sie komplett unabhängig voneinander sind.
    Der Hund, der als Ich-Erzähler auftritt ist einfach super sympathisch und sehr humorvoll, gerade wenn er nicht alles nachvollziehen kann, was wir Menschen tun. Außerdem ist er natürlich ein anständiger Polizeihund und es ist interessant, wenn er Dinge aus der Ermittlungsarbeit einfließen lässt, wie z.B., dass er Stress bei Menschen riechen kann.
    Der Fall ist wieder spannend, dabei trotzdem kindgerecht und mir gefällt es, dass das wahre Motiv und der tatsächliche Täter nicht sofort offensichtlich sind. Außerdem mag ich die farbenfrohen Illustrationen von Dirk Hennig wieder sehr und finde das Text-Bild-Verhältnis ausgewogen und für Kinder ab sechs Jahren, die bereits lesen können, passend.
    Fazit: So macht Lesen auch den Kleinen Spaß! Ein toller Fall, ein sehr sympathischer Hund im Mittelpunkt und schöne Illustrationen – auch Band sechs kann wieder überzeugen.
    Weiterlesen

Ausgaben von Kommissar Pfote: Ein Einbruch ohne Spuren

Hardcover

Seitenzahl: 80

Update: