Escape Time: Die Morde von morgen

Buch von Chris McGeorge

  • Kurzmeinung

    Emili
    Genau das, was ich von diesem Autor erwartet habe: fesselnde Unterhaltung, raffinierte Wendungen und originelle Idee.
Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Escape Time: Die Morde von morgen

Kannst du der Zukunft entkommen? Rätselhaft, raffiniert und hochspannend: In dem neuen Thriller »Escape Time« hört Shirley Steadman einen Radiosender, der die Zukunft vorhersagt - und einen Mord ankündigt. Es beginnt ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit. Shirley Steadman kann kaum glauben, was sie da im Radio hört: lokale Nachrichten, harmlose Unfälle - aber das Datum ist das von morgen! Erst denkt die 70-Jährige noch, dem Piratensender, den sie zufällig entdeckt hat, sei ein Fehler unterlaufen. Doch am nächsten Tag ereignet sich alles exakt wie gemeldet. Kann es wirklich sein, dass jemand die Zukunft vorhersieht? Oder wird sie, die hin und wieder mit ihrem toten Sohn spricht, langsam verrückt? Fasziniert und beunruhigt zugleich schaltet Shirley den Sender immer häufiger ein. Doch dann berichtet der Nachrichtensprecher von einem Mord. Und Shirley ist die Einzige, die ihn verhindern kann ... Trickreich spielt der britische Thriller-Autor Chris McGeorge mit der Frage, was passiert, wenn jemand die Zukunft vorhersagt: Scheinbar unerklärliche Ereignisse und zahlreiche Twists erzeugen einen Sog, der immer tiefer in den Thriller hineinzieht und einen atemlos die Seiten umblättern lässt, bis zum fulminanten Showdown. Entdecken Sie auch die anderen Escape-Thriller zum Miträtseln von Chris McGeorge: - Escape Room - Nur drei Stunden - Der Tunnel - Nur einer kommt zurück - Four Walls - Nur ein einziger Ausweg
Weiterlesen

Bewertungen

Escape Time: Die Morde von morgen wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,2 Sternen.

(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • Genau das, was ich von diesem Autor erwartet habe: fesselnde Unterhaltung, raffinierte Wendungen und originelle Idee.

    Emili

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Escape Time: Die Morde von morgen

    Über den Autor:
    Chris McGeorge erzählte schon als Kind mit Begeisterung Geschichten und zeichnete seine eigenen Comics. Er studierte Creative Writing an der City University London. Seinen ersten Thriller, »Dead Room«, reichte er dort als Master-Arbeit ein. Er ist ein großer Bewunderer von Klassikern wie Agatha Christie oder Arthur Conan Doyle und legt seine Geschichten gern als packende Mischung aus Alt und Neu an. Verwinkelte Plots mit überraschenden Wendungen sind seine Spezialität.
    Kurzbeschreibung:
    Kannst du der Zukunft entkommen?
    Rätselhaft, raffiniert und hoch spannend: In dem neuen Thriller »Escape Time« hört Shirley Steadman einen Radiosender, der die Zukunft vorhersagt - und einen Mord ankündigt. Es beginnt ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit.
    Shirley Steadman kann kaum glauben, was sie da im Radio hört: lokale Nachrichten, harmlose Unfälle – aber das Datum ist das von morgen! Erst denkt die 70-Jährige noch, dem Piratensender, den sie zufällig entdeckt hat, sei ein Fehler unterlaufen. Doch am nächsten Tag ereignet sich alles exakt wie gemeldet. Kann es wirklich sein, dass jemand die Zukunft vorhersieht? Oder wird sie, die hin und wieder mit ihrem toten Sohn spricht, langsam verrückt?
    Meine Gedanken zu dem Roman:
    Den Autor Chris McGeorge kenne ich schon seit vier Jahren und habe alle seine Bücher gelesen. Jedes davon war wirklich gut. Sehr zu empfehlen. Auch "Escape Time" hat mich positiv überrascht. Fesselnde Erzählung mit völlig unerwarteten Wendungen, dabei fing der Roman recht ruhig an, doch ab 30% konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, und habe es an zwei Abenden durchgesuchtet.
    Die Geschichte handelt von einer älteren Dame, Shirley Steadman. Obwohl ihr Körper einiges dagegen hat, wenn sie sich zu viel bewegt oder überanstrengt und darauf mit Schmerzen reagiert, lässt sie sich nicht davon abhalten, ins Abenteuer zu stützen, wenn sich einer bietet. Shirley lebt alleine mit einem Kater und versucht ihr Leben lebenswert und abwechslungsreich zu gestalten, in dem sie sich mit ihrer Stick-Gruppe trifft und ehrenamtlich im Krankenhaus eine Radiosendung moderiert. Eines Tages stößt sie zufällig auf einen unbekannten Radiosender, wie sie vermutet, einen Piratensender, der die Nachrichten von Morgen sendet. Dabei stellt sich heraus, dass das, was der Moderator von 66,40 AM prophezeit auch in Erfüllung geht. Solange kein Mord vorhergesagt worden ist, war es noch amüsant. Doch nun ist es ernst geworden, und Shirley versucht das Rätsel zu lösen...
    Der Roman entwickelte sich garantiert nicht so, wie man sich das am Anfang der Geschichte vorstellt. Der Autor ist ein Meister, was die überraschenden Wendungen betrifft. Die Charaktere waren ebenfalls plastisch und lebhaft dargestellt, sodass man die vor innerem Auge hatte. Bis in die Nebenfiguren, die praktisch keine große Rolle gespielt haben. Dieser Thriller stellt keine hochliterarischen Ansprüche, doch im Bereich Thriller ist es ein solider, sehr spannender und unterhaltsamer Roman mit raffinierten Wendungen. Ich hatte hervorragende Lesestunden, die mich alles vergessen ließen. Die negativen Kritiken verstehe ich ehrlich gesagt nicht, denn ich habe definitiv das Buch bekommen, das ich auch erwartet habe. Chris McGeorge kann auf jeden Fall für die Spannung sorgen. Für alle, die in die rätselhafte Welt von Shirley Steadman eintauchen möchten, unbedingt lesenswert. Von mir gibt es 4,5 Sterne, da ich meinen Spaß an der Geschichte hatte.
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Escape Time: Die Morde von morgen

Taschenbuch

Seitenzahl: 416

E-Book

Seitenzahl: 428

Besitzer des Buches 7

Update: