Heumahd

Buch von Susanne Betz

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Heumahd

Ein kraftvoller Roman über das ungewöhnliche Leben einer eigensinnigen Bergbäuerin – sinnlich, opulent und mit Liebe zum Detail erzählt Als König Ludwig II. 1886 im Starnberger See ums Leben kommt, sind die Menschen im Werdenfelser Land schockiert. Dass ihr Ehemann in einer eiskalten Nacht erfriert, empfindet Vroni Grasegger dagegen als großes Glück: Endlich ist sie nicht mehr seinen Misshandlungen ausgeliefert. Optimistisch übernimmt sie das Sagen auf dem einsamen, gegenüber dem Karwendel gelegenen Bergbauernhof und die Sorge für die behinderte Stieftochter Rosl. Harte Arbeit bei der Heumahd und Missernten bringen Vroni an ihre Grenzen, ebenso wie der Druck aus dem Dorf, dass sie wieder heiraten soll. Da begegnet sie dem Maler Wilhelm Leibl, den eine Schaffenskrise in die Berge führt – und auf Vronis Hof. Zwischen dem homosexuellen Künstler und der jungen Bäuerin entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft. Als Leibl dann noch einen englischen Arzt und Alpinisten mitbringt, verbreitet sich in dem kurzen Bergsommer eine ungekannte Leichtigkeit. Und Vroni schöpft vielfältige Hoffnungen … Ein bildmächtiger Roman über eine inspirierende Freundschaft und das einfache Leben einer Bergbäuerin – so kraftvoll und authentisch wie »Herbstmilch«.
Weiterlesen

Bewertungen

Heumahd wurde insgesamt 4 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 5 Sternen.

(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • Ein Roman geschrieben wie ein großes Gemälde

    Bookdragon

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Heumahd

    Vroni Grasegger(23) ist zutiefst erleichtert als ihr gewalttätiger Mann stirbt.Aber kann sie alleine und mit einem behinderten Kind,das aus der ersten Ehe Ludwig's stammt,bewältigen?Sie trotzt den Naturgewalten und der schweren Arbeit.Eines Tages kommt zufällig der Maler Wilhelm Leibl auf den Berghof.
    Der Schreibstil ist sehr leicht,bildhaft und zügig zu lesen.Die Protagonisten passen hervorragend in diesen Roman hinein und sind authentisch dargestellt.Die Spannung steigert sich langsam aber stetig.
    Fazit:Dieser historische Roman beinhaltet 14 Kapitel und spielt sich ab dem Jahre 1886 ab.Es ist auch das Jahr in dem König Ludwig stirbt.Zu Beginn wurde ich mit den wichtigsten Bewohnern des Dorfes und der Bauernhöfe im Umkreis von Loisbichl bekannt gemacht.Ich war sogleich angetan von diesem Buch.Die Geschichte spielt sich mit Blick zum Karwendelgebirge in der Nähe zum Walchensee ab.Die Atmosphäre ist zu Beginn düster hellt sich aber im Laufe des Buches merklich auf.Der Schreibstil viel mir sofort auf weil ich beim lesen eher Gemälde als Bilder sah.Die Autorin schrieb diese Geschichte daher sehr eindrucksvoll,farb-und bildgewaltig und dennoch sehr ruhig.Der Roman insgesamt erinnerte mich außerdem an eine Erzählung.Es wird aus Sichtweise der verschiedenen Charakteren erzählt und da sticht Vroni mit ihrer Art und wie sie auf ihre Mitmenschen zugeht hervor.In dieser jungen Frau wohnt eine Kraft inne die ich persönlich beneidete.Alle Achtung was Vroni von sich abverlangt und sich gegen die Naturgewalten aber auch gegen ihre zwei Knechte,Korbinian und Josefa,stemmt.Im letzten Drittel wurde die Geschicht für mich bei einigen Szenen emotional und heftig so dass ich auch einmal sogar wütend wurde.Das Ende ist meiner Meinung nach geschlossen aber ich könnte mir ein Nachfolgerband um Vroni sehr gut vorstellen.Dieser Roman ist meiner Meinung nach opulent und sehr detailliert geschrieben.Dieses historische Buch ist mal etwas ganz anderes.Die Geschichte las sich meiner Ansicht nach fesselnd aber auf eine eher unaufgeregte Art.Sie zog mich mehr und mehr in ihren Bann und zählt deshalb zu meinen Lesehighlights.Ich vergebe daher sehr gerne fünf Sterne.
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Heumahd

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 320

E-Book

Seitenzahl: 321

Besitzer des Buches 8

Update: