Treason of Thorns: Kalte Magie, flammender Zorn: Historisches Fantasyabenteuer

Buch von Laura E. Weymouth

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Treason of Thorns: Kalte Magie, flammender Zorn: Historisches Fantasyabenteuer

Ein guter Hüter stellt sein Haus über alles. Über den König, über das Land, über die Familie, über sein eigenes Leben. Violet Sterling hat die letzten sieben Jahre im Exil verbracht und sehnt sich zurück nach Burleigh House. Als eines der sechs Großen Häuser Englands brachte Burleighs Magie einst der ganzen Gegend und auch Violet Glück und Zufriedenheit. Zumindest bis der Verrat ihres Vaters alles zerstörte. Jetzt, nach dessen Tod, hat Violet die Chance, in ihr Zuhause zurückzukehren. Aber Burleigh ist nicht mehr so wie in ihrer Erinnerung. Die Seele des Hauses schreit vor Trauer und Schmerz. Während seine gequälte Magie das Land verwüstet, muss Violet entscheiden, wie weit sie bereit ist zu gehen, um ihr Haus zu retten – bevor ihr Haus alles zerstört, was sie je gekannt und geliebt hat. Düster, packend und absolut einzigartig – dieser faszinierende historische Fantasy-Roman ist perfekt für Fans von »Hazel Wood« und »Caraval«
Weiterlesen

Bewertungen

Treason of Thorns: Kalte Magie, flammender Zorn: Historisches Fantasyabenteuer wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Treason of Thorns: Kalte Magie, flammender Zorn: Historisches Fantasyabenteuer

    Inhalt:
    Violet Sterling hat die letzten sieben Jahre im Exil verbracht und sehnt sich zurück nach Burleigh House. Als eines der sechs Großen Häuser Englands brachte Burleighs Magie einst der ganzen Gegend und auch Violet Glück und Zufriedenheit. Zumindest bis der Verrat ihres Vaters alles zerstörte. Jetzt, nach dessen Tod, hat Violet die Chance, in ihr Zuhause zurückzukehren. Aber Burleigh ist nicht mehr so wie in ihrer Erinnerung. Die Seele des Hauses schreit vor Trauer und Schmerz. Während seine gequälte Magie das Land verwüstet, muss Violet entscheiden, wie weit sie bereit ist zu gehen, um ihr Haus zu retten – bevor ihr Haus alles zerstört, was sie je gekannt und geliebt hat.
    Rezension:
    Ein guter Hüter stellt sein Haus über alles.
    Violet liebt Burleigh House über alles, und seit sie denken kann, bereitet sie sich darauf vor, nach ihrem Vater die nächste Hüterin Burleighs zu werden.
    Doch dann wird ihr Vater des Hochverrats angeklagt und unter Hausarrest gestellt, der erst beendet ist, wenn der Hüter tot ist.
    Nun kehrt Violet nach sieben Jahren im Exil nach Burleigh zurück und möchte ihrem geliebten Haus helfen, zu alter Größe zurückzufinden.
    "Treasons of Thorns - Kalte Magie, flammender Zorn" von Laura Elyse Weymouth ist ein Einzelband, der aus der Ich-Perspektive der siebzehn Jahre alten Violet Sterling erzählt wird.
    Die Sterlings sind seit jeher die Hüter von Burleigh House und Violet hat sich ihr Leben lang darauf vorbereitet, die nächste Hüterin zu werden und den Schlüssel von Burleigh zu übernehmen.
    Das Wohlergehen des Landes hängt von dem Wohlergehen der fünf Großen Häuser ab. Wenn es einem Haus gut geht, geht es auch dem Land und der Bevölkerung gut, so gibt beispielsweise reiche Ernten, aber wenn es einem Haus schlecht geht, vergiftet es mit seiner Magie das Land.
    Nach dem Tod ihres Vaters kehrt Violet nach Burleigh zurück, doch der König hält ihr den Schlüssel vor, sodass Violet nur wenig ausrichten kann, es sei denn, sie kann das Haus von seinem Bann befreien, der es an den König bindet.
    Die Geschichte spielt im neunzehnten Jahrhundert und ließ sich auch gut lesen, allerdings wollte der Funke nicht wirklich überspringen.
    Schade, denn die Idee der fünf Großen Häuser, an denen das Wohlergehen Englands hängt, hat mir richtig gut gefallen, aber die Handlung konnte mich einfach überhaupt nicht packen, was vielleicht auch daran lag, dass ich mit der Protagonistin Violet nicht warm geworden bin.
    Violet ist jung und stur, zum Teil sehr vorlaut und trägt ihr Herz auf der Zunge. Sie liebt Burleigh House über alles und will eine gute Hüterin werden, deshalb stellt sie das Wohlergehen des Hauses über ihr eigenes, aber wie weit würde Violet gehen, um das Haus zu retten?
    Obwohl das Buch aus der Ich-Perspektive erzählt wird, habe ich leider keine Verbindung zu Violet aufbauen können und sie ist mir immer fern geblieben, was dafür gesorgt hat, dass ich nicht wirklich mitfiebern konnte. Auch die Nebencharaktere wie Wyn, Espie und Alfie blieben mir zu blass, aus ihnen hätte man viel mehr herausholen können, was aber leider nicht passiert ist.
    Fazit:
    "Treasons of Thorns - Kalte Magie, flammender Zorn" von Laura Elyse Weymouth begann vielversprechend und die Grundidee mochte ich sehr, aber ich konnte leider überhaupt keine Verbindung zur Protagonistin Violet aufbauen.
    Auch wenn sich die Geschichte gut lesen ließ, so konnte sie mich nicht mitreißen und der Funke wollte einfach nicht überspringen, sodass ich schwache drei Kleeblätter vergebe.
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Treason of Thorns: Kalte Magie, flammender Zorn: Historisches Fantasyabenteuer

Taschenbuch

Seitenzahl: 448

E-Book

Seitenzahl: 348

Treason of Thorns: Kalte Magie, flammender Zorn: Historisches Fantasyabenteuer in anderen Sprachen

  • Deutsch: Treason of Thorns: Kalte Magie, flammender Zorn: Historisches Fantasyabenteuer (Details)
  • Englisch: A Treason of Thorns (Details)

Besitzer des Buches 3

Update: