Vielgeprüftes Österreich

Buch von Paul Lendvai

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Vielgeprüftes Österreich

Wie Österreich wurde, was es heute ist Paul Lendvai, Grandseigneur des Journalismus, zeichnet die Entwicklung Österreichs seit dem Zweiten Weltkrieg nach. Im Zentrum steht die kritische Analyse jener Persönlichkeiten, die Wohl und Wehe des Landes formten. Paul Lendvai kennt sie alle, die Großen der Politik. In »Vielgeprüftes Österreich« zieht er direkte gedankliche Linien von der Zeitgeschichte ins Hier und Heute. Dabei macht er klar, wie Politik von charismatischen Persönlichkeiten geprägt wird, wie es in Österreich um antisemitische und fremdenfeindliche Ressentiments steht und wieso die Menschen immer wieder politischen Verführern erliegen. Seine Analysen sind klar und messerscharf, wie Lendvais Publikum sie seit eh und je kennt und schätzt, und gleichzeitig von tiefer Liebe zu diesem Land geprägt.
Weiterlesen

Bewertungen

Vielgeprüftes Österreich wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4 Sternen.

(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Meinungen

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Vielgeprüftes Österreich

    "Politik ist kein Ort der Geborgenheit“ (S.268) Prof. Paul Lendvai, nach dem Tod von Hugo Portisch nun der Doyen der messerscharfen Analyse österreichischer Politik, beschreibt das „Leiden“ der Republik. Allerdings muss man festhalten, dass viele dieser Schmerzen hausgemacht, sprich von österreichischen Politikern verursacht wurden und werden.
    In elf Kapiteln versucht er die Geschichte Österreichs darzustellen:
    Die Last der VergangenheitMythen und Realität: Das Erbe der HabsburgerHitlers Schatten: gestern und heuteDie Achterbahnfahrt der FPÖ: Von Friedrich Peter zu Jörg HaiderÖsterreich: Immer wieder „unter Beobachtung“Karl Renner und Bruno KreiskyGeld statt Gesinnung: Niedergang der SozialdemokratieDie ÖVP, die ungewöhnlichste Volkspartei EuropasVon Wolfgang Schüssel zu Sebastian KurzDie „echten“ Österreicher und die GrünenÖsterreich 2022: ein betrübliches Sittenbild Auch wenn man das Gefühl hat, die Gegenwart ist so schlimm wie nie, auch in der Vergangenheit hat es Skandale gegeben. Allerdings haben viele Menschen ein Gedächtnis wie die sprichwörtliche Stubenfliege. Wer kann sich noch an Skandale wie Noricum, AKH oder ähnliches erinnern? Eben!
    Der Unterschied liegt vermutlich darin, dass die damals nicht so informiert war. Man hat keine „Push-Nachrichten“ erhalten, soziale Medien waren noch nicht erfunden und die (wenigen) TV-Sender haben nicht in Dauerschleife von Korruption berichtet.
    Die Zukunft wird angesichts der weltweiten Krisen und Katastrophen nicht einfacher werden.
    „In einer existenziellen Krise sollten polarisierende Selbstinszenierungen mit der unausgesprochenen Formel „alles zu vertuschen“, keinen Platz haben, Eine zeitgerechte Warnung an die eigene Partei, die „alte ÖVP“.“ (Claus Raidl, ehemaliger Nationalbankpräsident)
    Gerne gebe ich dieser gelungenen Analyse 5 Sterne.
    Weiterlesen

Ausgaben von Vielgeprüftes Österreich

Hardcover

Seitenzahl: 320

Besitzer des Buches 2

Update: