Pfeil im Aug'

Buch von Jess A. Loup

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Pfeil im Aug'

Eine junge Bogenschützin findet auf dem Bogenparcours einen Toten und sucht mithilfe der Dorfbevölkerung, eines Kommissars und einer Katze den Mörder – für alle Fans von Rita Falk und Helena Marchmont »›Ich habe mit Antons Tod nichts – aber auch gar nichts – zu tun‹; sagte ich leise und fest. ›Natürlich ned‹; erwiderte sie und tätschelte meine Hände. ›Und mia hobm a gar ned irgendwos g'seng.‹ ›Was denn gesehen?‹ Diese Dörfler trieben mich manchmal wirklich in den Wahnsinn! ›Na nix!‹; versicherte sie mir im Brustton der Überzeugung.« Auf dem eigenen Parcours über eine Leiche zu stolpern, macht sich eher ungünstig im Lebenslauf. Wenn dann der Leiche auch noch ein Pfeil aus dem Auge ragt und man selbst einen Bogenshop besitzt, sieht es erst recht schlecht aus. Ronja Bellingrodt macht sich auf die Suche nach einem Mörder, tatkräftig unterstützt von der dankbaren Dorfgemeinschaft, einem sturen Kommissar und einer maulenden Katze.
Weiterlesen

Serieninfos zu Pfeil im Aug'

Pfeil im Aug' ist der 1. Band der Ronja Bellingrodt und Kommissar Veit Leonhardt Reihe. Diese umfasst 2 Teile und startete im Jahr 2022. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2023.

Bewertungen

Pfeil im Aug' wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • Ein toller Regionalkrimi der mir sehr gefallen hat

    Bookdragon

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Pfeil im Aug'

    Als Ronja Bellingrodt morgens zum Bogenschießen geht findet sie eine Leiche dem ein Pfeil im Auge steckt.Ronja besitzt einen Bogenshop und da macht sich eine Leiche gar nicht gut.Zumal der Tote auf ihrem Grundstück gefunden wurde.Mithilfe von der Dorfgemeinschaft macht sie sich auf Spurensuche.Wenn nur nicht der zuständige Kriminaloberkommissar so dickköpfig wäre...
    Der Schreibstil ist recht locker, bildhaft und zügig zu lesen.Die Protagonisten sind äußerst sympathisch dargestellt und der Spannungsbogen verläuft dabei genau richtig.
    Fazit:Die Handlung spielt sich in Niederbayern ab,genauer gesagt im 144 Seelen Dorf Abersreut.Der Dialekt ist sehr häufig vorhanden und das nicht zu wenig.Der Text wird ab und zu gleich darauf übersetzt so dass es keine Schwierigkeiten beim lesen gab.Es wird aus Ronja's Sichtweise erzählt.Besonders gefiel mir aber Kommissar Veit Leonhardt den ich gleich in mein Herz geschlossen habe.Die Story ist zum einen witzig und humorvoll aber auch gleichzeitig spannend,ein Rennen der besonderen Art gibt dem Krimi action.Ich lernte so ganz nebenbei noch einige Dinge über das Bogenschießen. Klatsch und Tratsch sind natürlich auch mit von der Partie.Die Story hat einige Szenen dabei die sich beim lesen für mich etwas hinzogen aber dennoch hat die Autorin einen kurzweiligen und amüsanten Krimi geschrieben der mich gut unterhalten hatte.Zwischendurch musste ich immer mal wieder über Ronja und dem Kommissar lächeln ob sich da etwas zwischen den beiden anbahnt?Im letzte Drittel schraubt sich die Spannung nochmals in die Höhe und die Story wurde für mich fesselnd und sogar etwas unheimlich. Dieser kurzweilige und abwechslungsreiche Regionalkrimi hat mich mit seinen 27 Kapiteln überzeugt und ist eines meiner Lesehighlights.Ich vergebe daher gerne fünf Sterne.
    Weiterlesen

Ausgaben von Pfeil im Aug'

Taschenbuch

Seitenzahl: 284

Besitzer des Buches 3

Update: