Deepfakes: Wie gefälschte Botschaften im Netz unsere Demokratie gefährden und unsere Leben zerstören

Buch von Nina Schick, Kristin Lohmann, Johanna Ott

  • Kurzmeinung

    nijuras
    Es geht mehr um Fake News und ihre Auswirkungen als um Deepfakes; Titel ist irreführend

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Deepfakes: Wie gefälschte Botschaften im Netz unsere Demokratie gefährden und unsere Leben zerstören

Fake oder Wahrheit? Stellen Sie sich vor, Sie surfen im Internet – und entdecken sich plötzlich selbst, wie Sie Dinge sagen oder tun, die Sie nie gesagt oder getan haben. Auch wenn Ihnen ein solches Szenario unvorstellbar erscheint, ist es ziemlich realistisch. Denn dank neuester Entwicklungen im Bereich der KI sind hochentwickelte maschinelle Systeme durch das Scannen und Verändern bestehenden Materials in der Lage, Fotos oder Videos zu generieren und sie in einen nie dagewesenen Kontext zu setzen. Wird darauf zudem eine authentisch wirkende Tonspur gelegt, sind die Resultate absolut überzeugend – und verheerend in ihrer Wirkung. Diese so genannten »Deepfakes« sind eine reale Gefahr für Demokratien, denn sie haben die Macht, Wahlmanipulation auf ein ganz neues Level zu heben und die Entscheidungen nichtsahnender Bürger massiv zu beeinflussen. Die KI-Expertin und politische Beraterin Nina Schick enthüllt in ihrem Buch schockierende Beispiele von Deepfakes und erläutert die politischen Konsequenzen einer drohenden Infokalypse. Sie beantwortet die drängende Frage, warum Regierungen und Unternehmen so unvorbereitet sind, dieser Gefahr zu begegnen – und klärt auf, wie wir uns vor den Gefahren dieser neuen Technik schützen können.
Weiterlesen

Bewertungen

Deepfakes: Wie gefälschte Botschaften im Netz unsere Demokratie gefährden und unsere Leben zerstören wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Meinungen

  • Es geht mehr um Fake News und ihre Auswirkungen als um Deepfakes; Titel ist irreführend

    nijuras

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Deepfakes: Wie gefälschte Botschaften im Netz unsere Demokratie gefährden und unsere Leben zerstören

    Klappentext: […]
    Über die Autorin: […]
    Meine Meinung: Das Buch selbst umfasst 7 Kapitel, zusätzlich ein Nachwort zur deutschen Ausgabe, eine Danksagung und Quellenangaben.
    Die Kapitel behandeln verschiedene Aspekte in der Politik, was ganz interessant ist. Das Problem daran: Es geht nicht um Deepfakes wie der Titel und der Klappentext vermuten lässt. Vielmehr geht es um Fake News und wie diese zum Teil gezielt in der Politiv (am Beispiel Russland, Donald Trump, China) eingesetzt werden, um zu verwirren und manipulieren. Aber es geht auch darum, wie Bilder und Videos im falschen Kontext dazu führen, dass Menschen bedroht oder sogar getötet werden.
    Das Buch befasst sich also viel mehr mit Fake News, deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft innerhalb der ersten 6 Kapitel. Nur das erste Kapitel ist dem eigentlichen Thema Deepfakes gewidmet.
    Das letzte Kapitel beschäftigt sich damit, wie wir, als Gesellschaft, gegen Fake News vorgehen können und zeigt auch am Beispiel von Estland, welches sich vor dem Einfluss Russlands schützen will/muss, dass es funktionieren kann.
    Insgesamt ist es ein durchaus interessantes Buch, die Kapitel in sich gut aufgebaut und interessant dargestellt. Allerdings wirken manche Stellen auch sehr abwertend bzw. parteiisch, was ich in einem Sachbuch nicht so gerne sehen möchte. Enttäuschter bin ich aber darüber, dass es quasi kaum um Deepfakes geht. Nur deswegen hatte ich mir das Buch entliehen und begonnen zu lesen. Erwartet habe ich ein Buch über die aktuellen Technologien, was schon geht und was nicht geht und welche Probleme wir als Gesellschaft erwarten müssen. Letzteres wird ein wenig abgehandelt, aber kam mir zu kurz und vor allem eher selten im Zusammenhang mit Deepfakes.
    Von daher gibt es von mir nur
    Weiterlesen

Ausgaben von Deepfakes: Wie gefälschte Botschaften im Netz unsere Demokratie gefährden und unsere Leben zerstören

Taschenbuch

Seitenzahl: 256

Besitzer des Buches 1

  • Mitglied seit 19. August 2017
Update: