Jede*r kann die Welt verändern! Ich bin Albert Einstein

Buch von Brad Meltzer

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Jede*r kann die Welt verändern! Ich bin Albert Einstein

Wie verändert man die Welt? Schon als Kind hatte Albert Einstein eine ganz eigene Methode, die Dinge wahrzunehmen: Er dachte in Bildern, nicht in Worten. Mit diesen Bildern im Kopf konnte er große und abstrakte Ideen verstehen, wie die Struktur von Musik und warum ein Kompass nach Norden zeigt. Diese Ideen motivierten ihn dazu, die Geheimnisse des Universums zu erforschen. Seine Mitmenschen hielten ihn für einen Träumer. Doch durch seine Neugierde wurde er zu einem der bedeutendsten Wissenschaftler*innen, den die Welt je gesehen hat. Die Biografienreihe „Jede*r kann die Welt verändern!“ ermutigt Kinder dazu, große und wichtige Träume zu haben. Jedes Buch und jede inspirierende Lebensgeschichte ist eine individuelle Bereicherung, denn sie lehren: Jede*r kann die Welt verändern!
Weiterlesen

Serieninfos zu Jede*r kann die Welt verändern! Ich bin Albert Einstein

Jede*r kann die Welt verändern! Ich bin Albert Einstein ist der 4. Band der Jede*r kann die Welt verändern! Reihe. Sie umfasst 30 Teile und startete im Jahr 2014. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2023.

Bewertungen

Jede*r kann die Welt verändern! Ich bin Albert Einstein wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • Schöne Idee, hat aber Schwächen in der Umsetzung

    MrsAlexa

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Jede*r kann die Welt verändern! Ich bin Albert Einstein

    „Ich bin Albert Einstein“ aus der Reihe „Jeder kann die Welt verändern“ ist die Lebensgeschichte eines merkwürdigen Junges der zum wahrscheinlichst berühmtesten Wissenschaftler der Welt wird. Wer kennt Albert Einstein nicht? Außer Kinder? Alle. Auch Kinder werden bald wissen wer er ist. Mit diesem Buch wird die Biografie von Einstein im Comic Stil für Kinder aufbereitet.
    Die Texte finde ich für die angesprochene Altersgruppe (ab 7 Jahre) angemessen und gut verständlich. Der Zeichenstil ist urig/lustig und hat mich angesprochen. Was mich gestört hat, ist das Einstein schon als Baby mit Schnauzbart und als Kind bereits mit dem Aussehen des alten Mannes dargestellt wurde. Da hätte ich mir eine Entwicklung gewünscht. So das die Kinder dann auch mehr merken, das ist die Kindheit und hier ist er Erwachsen. Auch habe ich nicht verstanden weshalb Einstein auch als Erwachsener in Kindergröße gezeichnet wurde. Vielleicht gehört das so in dieser Stilart, ich fand es aber merkwürdig...
    Schön finde ich, das es am Ende noch einmal einen Zeitstrahl mit den wichtigsten Punkten aus Einsteins Karriere gibt und auch Fotos vom realen Albert Einstein.
    Weiterlesen

Besitzer des Buches 1

Update:

Anzeige