Book of Night: Köstlich und furchterregend.« Leigh Bardugo

Buch von Holly Black

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Book of Night: Köstlich und furchterregend.« Leigh Bardugo

Der erste Roman für Erwachsene von Bestseller-Autorin Holly Black – eine moderne, düstere Urban Fantasy über zwielichtige Diebe und tödliche Schatten In Charlie Halls Welt können Schatten manipuliert werden, zur Unterhaltung, aber auch um Macht zu gewinnen. Und manchmal haben sie ein Eigenleben. Charlie ist eine gewöhnliche Betrügerin, die als Barkeeperin arbeitet und versucht, sich von der Untergrundwelt des Schattenhandels zu distanzieren. Doch als eine Gestalt aus ihrer Vergangenheit zurückkehrt, wird Charlies Leben ins Chaos gestürzt. Entschlossen zu überleben, gerät sie in einen Strudel aus Geheimnissen und Mord, in dem sie es mit Doppelgängern, merkwürdigen Milliardären, Schattendieben und ihrer eigenen Schwester zu tun bekommt – die alle verzweifelt versuchen, die Magie der Schatten zu kontrollieren. »Black ist eine Meisterin im Erschaffen von Welten.« The New York Times Book Review
Weiterlesen

Über Holly Black

Holly Black wurde 1971 in New Jersey als Tochter einer Malerin und Puppenmacherin geboren. Es war ihre Mutter, die sie früh für Fabelwesen begeisterte. Nachdem sie zunächst Texte für medizinische Zeitschriften schrieb, veröffentlichte sie 2002 ihren ersten Roman "Die Zehnte". Mehr zu Holly Black

Bewertungen

Book of Night: Köstlich und furchterregend.« Leigh Bardugo wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,8 Sternen.

(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Book of Night: Köstlich und furchterregend.« Leigh Bardugo

    Herausragendes Konzept
    Ich bin mit hohen Erwartungen in das neue Buch von Holly Black Eingestiegen. Als Autorin meiner Lieblings Buchreihe „The Cruel Prince“ habe ich mich sehr auf diese Neue Geschichte gefreut. Der Einstieg in das Buch und in die einzelnen Kapitel ist wie bei jedem Fantasy Buch ziemlich kompliziert. Dies liegt zum einen an dem Überfluss an Informationen und Namen, von welchen man direkt zu beginn überwältigt wird. Ich konnte der Storyline im dritten viertel des Buches wirklich erst folgen und nachvollziehen. Das hat mich etwas negativ dem Buch gegenüber gestimmt, da ich das Konzept hinter der Geschichte sehr toll finde und es mal eine Abwechslungsreiche und interessante Idee war. Die Geschichte spielt in der heutigen Zeit sowie Welt und es hätte mich dementsprechend nicht wundern sollen, dass Erwähnungen wie YouTube und TikTok auftauchen. Trotz dessen finde ich es komisch, wenn solche Dinge erwähnt werden. Der Aufbau des Buches gefiel mir sehr, da zwischendrin einzelne Eindrücke in die Vergangenheit gewährt wurden und dies nicht nur von der Protagonistin Charlie. Charlie stellt eine Raffinierte Verbrecherin dar, welche ihre Vergangenheit loswerden, sowie Vergessen möchte, wobei sie auf Vince trifft. Vince hat für mich von Anfang an ein Mysterium dargestellt und obwohl ich ihn sehr mochte, hat für mich der Charakter ein wenig gefehlt. Was man auch anmerken sollte ist, dass Holly Black keinem ihrer Charaktere, ob in diesem Buch oder in einem anderen, eine gesunde Eltern-Kind- Beziehung vergönnt. Die Handlung des Buches hat sich ziemlich langgezogen und zwischendurch hat mir etwas Action gefehlt. Ich hatte das Gefühl, dass kaum etwas geschah. Trotz alledem habe ich die „Plottwists“ nicht kommen gesehen und war sehr überrascht von den vielen Wendungen am Ende. Das Ende, was ein bisschen offen für den weiteren Band gehalten wurde, hat mir persönlich nicht wirklich zugesprochen.
    Es lässt sich nun sagen, dass die Idee hinter dem Buch sich von anderen Büchern abhebt, aber mir an den einzelnen Charakteren und dem Ablauf der Geschichte etwas gefehlt hat.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Book of Night: Köstlich und furchterregend.« Leigh Bardugo

    Mit "Book of Night" liegt ein Roman vor, der Elemente von Fantasy, Science Fiction und Krimi miteinander kombiniert. Die Autorin Holly Black entführt die geneigten Leser*innen in eine Welt voller Kriminalität, Intrigen, Betrügereien, Armut, Schattenmanipulation und korrumpierter Magie. Hier schlägt sich die junge Charlie irgendwie durch und muss dabei viele Abenteuer und Gefahren üerstehen. Und vor allem muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen, was nicht immer allzu einfach ist.
    Es fällt leicht, in die Geschichte einzutauchen und sich mit den verschiedenen Charakteren vertraut zu machen. Als Leser*in ist mensch gespannt dabei, ohne aber vollständig in den Bann der Geschichte und ihrer Ereignisse gezogen zu werden.
    Für gemütliche Stunden zwischendurch eignet sich das Buch auf jeden Fall. Und vielleicht auch für mehr.
    Weiterlesen
Anzeige

Besitzer des Buches 2

Update: