Wolfszeit: Die schwarze Stadt

Buch von Bjela Schwenk

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Wolfszeit: Die schwarze Stadt

»Es war schon lange keine lebendige Stadt mehr. Sie war verlassen, seit Langem schon, und nichts war mehr geblieben außer dem Stein, einem schwarzen Stein, der alles Licht der schwachen Sterne schluckte und nichts preisgab.« Drei Herrinnen haben sich in Gilead, dem Reich jenseits der Himmeltürmenden Berge, erhoben und dem Königreich den Krieg erklärt. Ihr Ziel ist es, die drei alten Elfenstädte und deren Magie in ihren Besitz zu bringen. Drei Jahre sind vergangen, seit sich Kaya, Tkemen, Haku, Thea und Elais zum letzten Mal sahen. Der Krieg trifft die Gefährten an unterschiedlichen Orten. Während sich Kaya bereitmacht, mit ihrem Volk in den Krieg zu ziehen, erreicht Haku eine Botschaft seiner Totemtiere, die ihn in den Hohen Norden ruft zu einer schwarzen Stadt, getränkt von Magie. Währenddessen machen sich die Elfe Elais, Tkemen, ein ausgestoßener Ordenskrieger, und Thea, die Anführerin der Diebesgilde, auf, die schwarzen Steine, die in den alten Elfenstädten ruhen, zu zerstören.
Weiterlesen

Serieninfos zu Wolfszeit: Die schwarze Stadt

Wolfszeit: Die schwarze Stadt ist der 3. Band der Fatebound / Wolfszeit Reihe. Sie umfasst 3 Teile und startete im Jahr 2017. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Bewertungen

Wolfszeit: Die schwarze Stadt wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 5 Sternen.

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Wolfszeit: Die schwarze Stadt

    Dies ist Band 3 der fantastischen Wolfszeit-Reihe. Die beiden anderen Bände zu kennen, ist trotzdem von Vorteil und auf jeden Fall zu empfehlen. Und darum gehts:
    Kaya und Haku sind nun schon seit drei Jahren wieder zuhause und haben ihre Freunde seit dem auch nicht wieder gesehen. Doch der Krieg trifft alle gleichermaßen. Während Kaya sich bereit macht mit ihrem Volk in den Krieg zu ziehen, folgt Haku einer Botschaft seiner Totemtiere in den Hohen Norden zu einer schwarzen Stadt. Währenddessen nimmt Elais Kontakt mit Thea auf, um Tkemen zu finden, denn die drei Herrinnen haben sich in Gilead jenseits der Himmeltürmenden Berge erhoben und dem Königreich den Krieg erklärt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
    Der dritte Band war wie erwartet genauso mitreißend und spannend wie die beiden anderen Teile. Ich habe sofort wieder in die Geschichte hineingefunden und voller Spannung und Freude die aufregenden Reisen der Freunde verfolgt.
    Es ist schön mit anzusehen, wie die Protagonisten sich im Laufe der Zeit entwickelt haben. Besonders freue ich mich für Kaya, Haku und Nikito. Sie scheinen es sich echt schön gemacht zu haben. Doch der Krieg trennt sie und niemand weiß ob sie sich jemals wieder sehen.
    Thea, die Anführerin der Diebesgilde, Elais, die Elfe und sogar Tkemen, der ausgestoßene Ordenskrieger sind mir im Laufe der zeit richtig ans Herz gewachsen. Man fühlt und fiebert einfach mit ihnen mit und schon kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
    Das Cover ist wieder einmal mehr als gelungen. Man sieht Haku mit seinen Totemtieren auf einem Hügel vor einer riesigen Armee stehen. Es passt einfach perfekt zu den anderen Teilen, und ich bin gespannt wie der vierte Band wohl aussehen wird.
    Der Spannungsbogen war wieder einmal enorm und ich kann kaum erwarten wie es mit der schwarzen Stadt Kaya, Haku, Thea, Elias und Tkemen weiter geht. Wie soll ich das bloß aushalten? Aber ich freue mich schon riesig auf den vierten Band der Wolfszeit-Reihe.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Wolfszeit: Die schwarze Stadt

    Voller Vorfreude auf den 3.Teil der Wolfszeit-Reihe ist es dann wie ein nach Hause kommen. Buch aufschlagen und weiterlesen als ob keine Zeit dazwischen vergangen wäre...
    Geschichte: Drei magische Herrscherinnen, die bereits Gilead eingenommen haben, machen sich auf den Weg mit Ihren Armeen, den weiteren Kontinent zu erobern und mit Krieg zu überziehen.
    Die Waldinseln auf denen Kaya und Haku leben müssen sich entscheiden ob Sie zum Wohl der Gemeinschaft Ihre Krieger schicken , doch bevor es soweit ist wird Haku von seinem Totemtieren den Wölfen gerufen und bekommt eine schwarze Stadt im äußersten Norden des Landes gezeigt, die eine große Rolle in Bezug auf Magie und die Herrscherinnen spielen kann. Also beschließt Haku alleine aufzubrechen während Kaya mit Ihrer Mutter und dem Volk der Waldinselbewohner in den Krieg zieht.
    Elais findet unabhängig davon ebenfalls 3 alten Elfenstädte, in denen schwarzes Gestein verbaut ist und befürchtet, dass die Herrscherinnen genau diese 3 Städte besitzen wollen und bittet Thea dafür zu sorgen , dass Sie Tkemen findet und zum Treffpunkt bringt...
    Personen / Schreibstil : Wie immer ist der Erzählstil hervorragend flüssig und durch die Aufteilung in verschiedene Handlungsstränge a la Game of Thrones sehr kurzweilig und spannend. Haku überrascht mich, da ich diesen gar nicht so auf dem Schirm hatte. Doch die Geschichten mit dem Wolfsrudel im Norden sind sehr stark in diesem Band. Elais spielt diesmal eine eher untergeordnete Rolle, während mein Held Tkemen völlig aus der Rolle fällt und Thea diesmal der starke Anker ist. Über Kaya braucht man kaum ein Wort verlieren. Alles was sie macht ist absolut genial und sie ist und bleibt die Konstante die souverain alles meistert außer Ihren Gefühlen, die diesmal ein Chaos verbreiten, das man so nicht kennt.
    Quereinsteiger: Ist möglich bei diesem Band, da Band 1 und 2 in sich geschlossen sind, aber ohne die Vorgeschichte verpasst man doch sehr viel und das wäre Schade. Also schnell Band 1 und Band 2 lesen, die Qualitativ auf einer Linie liegen und die gesamte Geschichte lesen. Macht mehr Sinn!
    Fazit: Fantasy wie sie sein muß. Ich fange an zu lesen und wundere mich, das ich schon wieder fertig bin und frage mich, wo die Zeit geblieben ist, da ich einfach noch Wochen so weiterlesen möchte. 5 Sterne, ohne jegliche Diskussion und bitte schnell her mit dem 4. Teil !
    Weiterlesen

Ausgaben von Wolfszeit: Die schwarze Stadt

Taschenbuch

Seitenzahl: 438

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 406

Besitzer des Buches 1

Update:

Anzeige