Getting Off

Buch von J.R. Hart

Anzeige

Bewertungen

Getting Off wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Getting Off

    Kurzbeschreibung (Amazon):
    JJ is certain he’s got everything figured out. He’s straight, right? He’s just not into the hookup culture prevalent on his college soccer team. But he’s trying to hide that to avoid getting on his team captain’s bad side.
    Kade is anything but straight. Out and proud, he’s curious about how the “other half” lives… even as his best friends remind him there’s more to the LGBTQ+ community than just the “G.” Curious, Kade texts JJ a simple question: do straight guys ever get off together?
    When JJ’s reply leads to a head-spinning sexual spark, he starts questioning everything he knows about his sexuality, both in terms of who he’s attracted to, and also why hookups have never been his thing. But when JJ endures trauma that confuses him more, he starts pushing Kade away. Kade has to learn how to be a supportive friend, and more than that, a supportive partner, or risk losing JJ altogether. And JJ? He has to fight for his team to be team players, even when they suspect he’s “playing for the other team.”
    Meine Meinung:
    Bei dieser Geschichte handelt es sich um eine süße, einfühlsame, aber auch dramatische und sehr bewegende Gay Romance, die abwechselnd aus den Perspektiven von JJ und Kade erzählt wird. Anders als der Titel vermuten lässt, gibt es in dieser Geschichte nur wenige intime Szenen; stattdessen geht es eher um das Finden der eigenen Sexualität, um Freundschaft und Akzeptanz.
    JJ und Kade sind zu Beginn der Geschichte eher Bekannte als Freunde. JJ war bisher der Ansicht, heterosexuell zu sein, aber er verspürt eine Anziehung in Kades Nähe, die er sich nicht erklären kann und der er auf den Grund gehen möchte. Zugleich steht er jedoch unter massivem psychischen Druck, denn ihm ist klar, dass weder seine Eltern noch sein Fußballteam eine andere sexuelle Orientierung akzeptieren würden.
    Kade ist schwul und zeigt und kommuniziert dies auch offen. Er hat kein Problem damit, dem gut aussehenden JJ etwas bei der Selbstfindung behilflich zu sein, da Beziehungen für ihn eh nicht infrage kommen. Er spürt jedoch mit der Zeit, dass JJ ihm etwas bedeutet und er für ihn da sein möchte - als Freund oder mehr.
    Ich mochte JJ und Kade sehr. Beide sind nicht frei von Fehlern und mussten manchmal darauf hingewiesen werden, dass sie sich falsch verhalten oder eine Grenze übertreten hatten; das machte sie jedoch in meinen Augen sehr authentisch. Beide lernen aus ihrem Fehlverhalten, können aufeinander zugehen und verzeihen und entwickeln sich im Verlauf der Geschichte weiter. Auch die Nebenfiguren fand ich sehr realistisch dargestellt.
    Interessant fand ich an dieser Geschichte, dass sie sich sehr realitätsnah anfühlte und sich auch nicht davor scheute, sensible und kontroverse Themen anzusprechen - bei denen ich teilweise sogar selbst ins Wanken geriet. Bspw. vertrat Kade zu Beginn des Buches die Ansicht, dass es nur Hetero- und Homosexualität gäbe, da jede andere sexuelle Orientierung auf eine dieser beiden Formen hinauslaufen würde, und es dauerte eine ganze Weile und viel Überzeugungsarbeit seiner Freunde, bis er seine Haltung änderte. Ich mochte, dass Themen wie bspw. Outing im Männersport nicht verharmlost wurden, sondern genauso schwierig, schmerzhaft und ungerecht dargestellt wurden, wie sie es leider teilweise noch immer sind. JJ muss in dieser Geschichte sehr viele schlimme Dinge mitmachen, und mein Herz hat teilweise sehr für ihn geblutet. Eine Triggerwarnung packe ich ans Ende meiner Rezension. Dennoch lag mir die Geschichte niemals schwer im Magen, und ich empfand sie von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannend. Nur die Thematik mit JJ's Familie ist für meinen Geschmack etwas zu kurz gekommen.
    Fazit:
    Anders als der Titel vermuten lässt, ist diese Geschichte emotional, dramatisch und tiefgründig. Es werden einige sehr wichtige, kontroverse Themen angesprochen. Ich wurde sehr gut unterhalten und werde mich noch lange an dieses Buch erinnern. Sehr empfehlenswerte Sterne.
    Triggerwarnung:
    Weiterlesen

Ausgaben von Getting Off

E-Book

Seitenzahl: 238

Taschenbuch

Seitenzahl: 233

Besitzer des Buches 1

  • Mitglied seit 7. Oktober 2014
Update:

Anzeige