Das Goldblütenhaus: Im Licht der Hoffnung

Buch von Gabriela Groß

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Das Goldblütenhaus: Im Licht der Hoffnung

Ein Moment, der alles verändert. Eine Frau, die ihren Traum retten muss. Eine Liebe, die allen Stürmen trotzt Für Ella Glanz könnte die Welt nicht schöner sein: Sie hat sich an der Seite ihrer Zwillingsschwester Leonie in die Rolle als Vorstandsmitglied der Glanz AG eingelebt, und mit Timo ist endlich ein Mann an ihrer Seite, mit dem es ein 'Für immer und ewig' geben könnte. Aber Ella hat die Rechnung ohne das Schicksal gemacht: Denn auf einmal steckt die Glanz AG mitten in einem handfesten Skandal, der die Existenz der Kosmetikfirma bedroht. Als Ella von heute auf morgen auch noch vor den Trümmern ihrer Beziehung steht, bricht ihre Welt zusammen. Doch sie weiß: Wer die Hoffnung nicht verliert, der muss das Schicksal nicht fürchten ... 'Ein fesselndes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte: Einfühlsam und mitreißend!' Maria Nikolai über Das Goldblütenhaus - Der Ruf einer neuen Zeit
Weiterlesen

Serieninfos zu Das Goldblütenhaus: Im Licht der Hoffnung

Das Goldblütenhaus: Im Licht der Hoffnung ist der 2. Band der Das Goldblütenhaus Reihe. Diese umfasst 3 Teile und startete im Jahr 2022. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2023.

Bewertungen

Das Goldblütenhaus: Im Licht der Hoffnung wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Das Goldblütenhaus: Im Licht der Hoffnung

    Das Schicksal weiß am besten, wo es langgeht. (Gabriela Gross)
    Ella Glanz hat in Freund Timo die Liebe ihres Lebens gefunden. Obwohl Ella gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Leonie die Kosmetikfirma ihrer Familie führt und dort sehr eingespannt ist, finden Timo und sie immer Auszeitmomente, um ihre Beziehung zu pflegen, denn Timo hat seinen momentanen Lebensmittelpunkt in Kopenhagen. Großmutter Hedi traut sich endlich, ihr lang gehütetes Geheimnis der Familie mitzuteilen wohlwissend, dass sie mit ihrer Offenbarung ihren Liebsten, vor allem ihrer Tochter Annalena, einigen Schmerz zufügen wird. Als dann noch verunreinigte Kosmetikprodukte im großen Stil reklamiert werden, die den Glanz-Konzern in arge Schwierigkeiten bringen, hat Ella mit ihrer Schwester alle Hände voll zu tun, die Regressforderungen zu erfüllen und die Schieflage der Firma abzuwenden. Inmitten all dieser Ereignisse schlägt das Schicksal auch privat bei Ella zu. Von einem Moment auf den anderen zerplatzen ihre Träume, und nur die Zeit kann diese Wunden heilen…
    Gabriela Groß hat mit „Im Licht der Hoffnung“ den zweiten Teil ihrer Goldblüten-Trilogie vorgelegt, der dem Auftaktband mit einer warmherzigen Familiengeschichte, interessanten Wendungen, starken Charakteren sowie spannenden Geheimnissen, die der Leser bei der Lektüre aufdecken wird, in nichts nachsteht. Der eingängige, bildhafte und anrührende Erzählstil lässt den Leser sofort in die Seiten eintauchen, wo er sich als unsichtbarer Beobachter inmitten der Glanz-Familie wiederfindet und das Schicksal der einzelnen Protagonisten gespannt mitverfolgt. Im Fokus steht diesmal Ella, die Zwillingsschwester von Leonie Glanz. Die beiden führen den familieneigenen Kosmetikkonzern, seit ihr Großvater und dann ihr älterer Bruder verstorben sind. Ella hat mit Timo ihr perfektes Gegenstück gefunden, so dass sie sich bei ihrem stressigen Job die Zeit stiehlt, um zwischen Tegernsee und Kopenhagen zu pendeln. Gleichzeitig liebt sie ihren Beruf und den Familienkonzern, der ihr viel abverlangt, aber auch ihre Kreativität immer wieder aufs Neue anstachelt. Doch dann muss sie viel Mut und Stärke beweisen, um ihr Glück vielleicht noch retten zu können. Auch Großmutter Hedi fordert mit einer Offensive ihre Familie heraus, denn sie weiht diese in ein altes Geheimnis ein, dass von allen Verständnis und vor allem Nachsicht erfordert. Mit viel Gefühl und Empathie lässt die Autorin ihre Protagonisten schwierige Lebenshürden durchstehen und sich neuen Herausforderungen stellen, die gemeistert werden wollen. Dabei werden diese sehr lebensecht und glaubwürdig an den Leser herangetragen, so dass dieser alles gut nachvollziehen kann und bei der Lektüre sowohl eine Achterbahn der Gefühle durchlebt als auch ein wunderbares Kopfkino spendiert bekommt, das plastischer nicht sein kann.
    Die Charaktere wurden liebevoll und realistisch weiterentwickelt, so dass der Leser sich sofort mit ihnen wohlfühlt und sich als Teil von ihnen betrachtet. So fällt ihm auch das Mithoffen, -bangen und fiebern sehr leicht. Ella ist eine nahbare junge Frau, die von ihrer Liebe zu Timo getragen wird. Sie ist ehrlich, offen und lässt Nähe zu, gibt aber auch Freiraum, der ihr selbst wichtig ist. Timo ist ein lieber Kerl, der ebenso ein Familienmensch wie Ella ist und sie auf Händen trägt. Er ist ebenfalls ein kreativer Kopf wie Ella, weshalb die beiden sich wunderbar ergänzen. Timos Bruder Kai ist in Liebesdingen zwar ein Filou, aber ein toller Vater und ein sehr guter Freund, auf den man bauen kann. Hedi ist eine kluge Frau, die endlich über ihren Schatten springt und mutig etwas preisgibt, was manchen verletzen kann, aber vielleicht auch endlich Frieden für ihre Seele bringt.
    „Im Licht der Hoffnung“ ist eine glanzvolle Fortsetzung der Familiengeschichte, gespickt mit Liebe, Freundschaft, Überraschungen, Geheimnissen und vor allem mit viel Gefühl und zwischenmenschlichen Tönen, die diese Lektüre zu einem wahren Genuss machen und die Buchseiten zum Fliegen bringen. Bitte mehr davon!!! Absolute Leseempfehlung für eine Handlung mit Suchtfaktor!
    Weiterlesen

Ausgaben von Das Goldblütenhaus: Im Licht der Hoffnung

Taschenbuch

Seitenzahl: 416

E-Book

Seitenzahl: 417

Besitzer des Buches 5

Update: