I Kissed Shara Wheeler

Buch von Casey McQuiston, Hannah Brosch, Kristina Koblischke

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu I Kissed Shara Wheeler

Quirlig, queer und herrlich romantisch erzählt der Young-Romance-Liebesroman der amerikanischen Bestseller-Autor*in Casey McQuiston von einem unerwarteten Kuss, einem plötzlichen Verschwinden und einer turbulenten Suche. Chloe Green ist fast am Ziel: Bald hat die queere Schülerin die Highschool in der engstirnigen Kleinstadt in Alabama endlich hinter sich. Und zwar als Jahrgangsbeste! Wenn ihr nicht Ballkönigin Shara Wheeler, die rundum perfekte Tochter des Schuldirektors, noch einen Strich durch die Rechnung macht … Doch mit einem einzigen Kuss bringt Shara Chloes Welt ins Wanken – nur, um anschließend wie vom Erdboden verschluckt zu verschwinden. Statt Antworten findet Chloe lediglich kryptische Nachrichten von Shara, die sie auf eine atemlose Suche schicken. Als Chloe Sharas Geheimnissen auf die Spur kommt, beginnt sie zu ahnen, dass hinter dieser kleinen Stadt mehr stecken könnte, als sie dachte. Und vielleicht auch hinter Shara? Auch der #1 New York Times-Bestseller von Casey McQuiston verbindet unnachahmlichen Witz mit Figuren zum Verlieben, bewegenden Themen und einer wunderschönen Botschaft. »›I Kissed Shara Wheeler‹ ist so viel mehr als eine Liebesgeschichte. Es ist romantisch und herzergreifend, witzig und scharfzüngig, bunt und queer. Es ist so laut und doch so leise. Einfach wunderschön.« Bestseller-Autorin Lilly Lucas Entdecke auch die beiden anderen unkonventionellen romantischen Komödien von Casey McQuiston : »Royal Blue« um den Sohn der ersten Präsidentin der USA und den britischen Kronprinzen »One Last Stop« über eine zauberhafte, unmöglich scheinende Liebe in New York
Weiterlesen

Bewertungen

I Kissed Shara Wheeler wurde insgesamt 9 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,4 Sternen.

(0)
(5)
(4)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu I Kissed Shara Wheeler

    Chloe Green ist mit ihren Müttern von Kalifornien in eine kleine Stadt in Alabama gezogen. Dort will sie ihren Highschool-Abschluss machen. Sie ist ehrgeizig und möchte als Jahresbeste abschließen. Nur Shara Wheeler, die Tochter des Direktors der Schule, könnte sie von diesem Ziel abbringen, denn sie hat Chloe geküsst. Wenig später ist sie spurlos verschwunden. Chloe erhält kryptische Nachrichten von Shara und macht sich auf die Suche. Es scheint, dass nicht nur hinter dem kleinen konservativen Ort mehr steckt, als Chloe vermutet hat.
    Der Schreibstil lässt sich gut und flüssig lesen. Die Geschichte aber konnte mich nicht wirklich überzeugen. Die Autorin Casey McQuiston hat mir ein wenig zu viel in die Geschichte gesteckt, was dafür sorgte, dass ich doch einiges nicht realistisch fand. Es ist schwierig, dazu mehr zu sagen ohne zu spoilern. Dennoch ist es ganz unterhaltsam.
    Die Charaktere sind gut und größtenteils auch sympathisch dargestellt. Aber ich hätte gerne über manche Personen noch mehr erfahren als nur ihre sexuelle Orientierung. Daher fehlte dann oft die Tiefe. Chloe hat mir gefallen, was ich von Shara nun absolut nicht behaupten kann. Shara war zu sehr auf sich bedacht.
    Die Geschichte ging so aus, wie ich es schon am Anfang erwartet hatte. Mir fehlte daher die Spannung. Das Buch war nicht so mein Ding!
    Weiterlesen
  • Rezension zu I Kissed Shara Wheeler

    Das Buch wandelt ganz stark auf "Margos Spuren" von John Green, und das ist gar nicht mal so schlecht. Diese kleine Schnitzeljagd bringt definitiv ein bisschen Spannung in die Geschichte und war für mich auch der Hauptmotivator, das Buch zu lesen. Nur an der Begründung, wieso Chloe so verbissen nach Shara sucht (und darüber auch komplett ihre alten FreundInnen vergisst), hapert es. Was passiert denn, wenn sie Shara endlich gefunden hat, hab ich mich des öfteren gefragt während Shara, Smith und Rory den rosa Kärtchen nachjagten.
    Das letzte Viertel des Buches fiel für mich dann um einiges ab, das war viel Geschwafel und (inneres) Gerede das mich an "Dawson's Creek" erinnerte in der Hinsicht, dass auch dort die Teenies in einer Art und Weise redeten oder sinnierten, die überhaupt nicht zu ihrem Alter passte. Und auch die Idee mit dem Anti-Abschlussfest kennt man schon von anderen Teenie-Büchern oder Filmen (u.a. auch "Dawson's Creek").
    Die Autorin schreibt im Nachwort, dass sie das Buch speziell für all die LGBTQI+-Kids geschrieben hat, die sich immer fragten ob es für sie nicht auch Highschool-Komödien geben kann (so wie sie es sich fragte als sie noch ein Teenager war). Und ich finde es großartig, dass nicht wie sonst oft üblich eine 'Nebenrolle' mit einer queeren Person besetzt wurde sondern die Hauptrolle. An die nicht-binären Pronomen von Ash musste ich mich sehr gewöhnen, das liest sich noch sehr ungewohnt. Ist aber sicher auch nur eine Frage der Zeit, bis es 'normal' wird.
    Was ich mich jedoch fragte, je weiter ich las - muss jetzt wirklich jede vorkommene Person in diesem Buch in der Rainbow-Community sein? Das wirkte dann irgendwann sehr überladen.
    Weiterlesen
  • Rezension zu I Kissed Shara Wheeler

    Worum geht es?
    Erst küsst Shara Chloe und dann verschwindet sie einfach so, hinterlässt nur kleine Nachrichten und Hinweise. Und das ausgerechnet kurz vor Schuljahresende, wo beide eigentlich Jahrgangsbeste werden wollen.
    Worum geht es wirklich?
    Ehrgeiz, Queerness und Gerüchte.
    Lesenswert?
    Ja, aus mehreren Gründen eine wirklich unterhaltsame Lektüre. Die Ermittlungen, warum Shara verschwunden ist, nehmen mehr Raum ein, als ich erwartetet habe. Hat mich dann auch ein wenig an „Tote Mädchen lügen nicht“ erinnert - aber ohne die Tragik und Dramatik dahinter.
    Das Layout des Buches hat mir sehr gefallen, weil die kleine Notizen, Emails, etc. den Fließtext ein wenig auflockern.
    In dem Buch wird gegendert und auch eine nicht-binäre Person (mit verwendetem Neopronomen) tritt auf. Beides tolle Pluspunkte, ist mir positiv aufgefallen und fand ich bereichernd. Andere Protagonist*innen hinterfragen im Laufe der Handlung ihre Sexualität und Identität. Das Gendern wird übrigens auch im Hörbuch gut umgesetzt.
    Die Handlung spielt auf einer kirchlich konservativen Schule, was zwar realistisch ist, aber immer wieder verstörend als Leser*in aus Deutschland. Ansonsten ist es natürlich ein wenig klischeehaft (queeres Mädchen wird von Tochter des Direktors geküsst), aber dennoch hat mir die Handlung gefallen. Ich glaube die Auflösung des ganzen hat mich persönlich nicht so gepackt, bzw. fand ich die Erklärungen für mich nicht nachvollziehbar.
    Die Entwicklungen der Figuren und die Figuren als solches fand ich gut und sympathisch und das Buch kommt dann doch mit weniger Highschooldrama aus, als man vielleicht glauben würde. Vieles wurde so bildlich dargestellt, dass man sich das ganze als Film/Serie vorstellen kann bzw. einzelne Szenen aus typischen Romance-Komödien kennt.
    Die Handlung wird mit Witz, Romantik und Spannung erzählt: eine wunderbare Mischung für eine Sommerlektüre!
    Weiterlesen
  • Rezension zu I Kissed Shara Wheeler

    ,,I kissed Shara Wheeler" ist ein schönes und unterhaltsames, queeres und sehr humorvolles Jugendbuch. Die ungleiche Freundesgruppe bestehend aus drei Jugendlichen, die sich durch das Verschwinden von der beliebten Shara Wheeler bildet, und hofft ihre Geheimnisse aufzudecken, waren alle sehr sympathisch und individuell. Wir begleiten Chloe, Smith und Rory, die alle durch Shara an der geheimnisvollen Schnitzeljagd teilnehmen, jedoch ist dieses Buch nicht rasant erzählt sondern entwickelt sich langsam aber stetig weiter. Das Buch ist gespickt mit Popkulturreferenzen und auch die Aufmachung innen mit Briefen, E-Mails, Chat-Verläufen und Zetteln hat mir gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr fesselnd und humorvoll. Das einzige Manko für mich war die Obsession von Chloe besser sein zu wollen als Shara. Ich konnte mich nicht wirklich mit den Personen identifizieren. Trotzdem ist es eine sehr empfehlenswerte "coming of age" - Geschichte.
    Weiterlesen

Ausgaben von I Kissed Shara Wheeler

E-Book

Seitenzahl: 401

Taschenbuch

Seitenzahl: 400

Hardcover

Seitenzahl: 368

I Kissed Shara Wheeler in anderen Sprachen

  • Deutsch: I Kissed Shara Wheeler (Details)
  • Englisch: I Kissed Shara Wheeler (Details)

Ähnliche Bücher wie I Kissed Shara Wheeler

Besitzer des Buches 9

  • Mitglied seit 11. Oktober 2017
  • Mitglied seit 15. Januar 2024
  • Mitglied seit 9. Februar 2024
  • Mitglied seit 21. Februar 2010
  • Wub

    Mitglied seit 29. Januar 2013
  • Mitglied seit 30. März 2008
  • Mitglied seit 2. August 2017
  • Mitglied seit 15. Juli 2008
Update: