Dark Ivy

Buch von Nikola Hotel

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Dark Ivy

Ein verbotener Kuss in einer dunklen Bibliothek ... Die neue Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Nikola Hotel. MIT EXKLUSIVEM FARBSCHNITT NUR IN DER ERSTEN AUFLAGE! Die Woodford Academy. Elitär, traditionsreich, exklusiv. Wenn man hier angenommen wird, ist einem ein Studienplatz an einer der Ivy-League-Universitäten fast sicher. Und Eden Collins hat es geschafft. Sie hat eines der wenigen begehrten Stipendien bekommen. Doch das Leben an der Academy ist schwieriger als erwartet. Sie wusste, dass sie hier intellektuell herausgefordert wird. Doch dass sie in einem ihrer Kurse an Gedankenspielen und sozialen Experimenten teilnehmen würde, die sie auch emotional an ihre Grenzen bringen, damit hat sie nicht gerechnet. Und warum – warum? – muss sie dabei ausgerechnet die Aufmerksamkeit von jemandem wie William Grantham III. auf sich ziehen? Denn Will scheint es sich zur Aufgabe zu machen, Eden zu Regelverstößen verführen zu wollen. Und als sie sich darauf einlässt, hat das katastrophale Folgen … Für alle Fans von mitreißenden Liebesromanen und Dark Academia.
Weiterlesen

Serieninfos zu Dark Ivy

Dark Ivy ist der 1. Band der Dark Ivy / Dark Academia Reihe. Sie umfasst 2 Teile und startete im Jahr 2022. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Bewertungen

Dark Ivy wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,8 Sternen.

(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Dark Ivy

    „Aber es sind die Geschichten, die etwas wertvoll machen.“
    Als Eden in Woodford ankommt wünscht sie sich nichts sehnlicher als einen Neuanfang. Sie hat unfassbar hart für ihr Stipendium gekämpft, und das soll nicht umsonst gewesen sein. Doch Eden ist noch nicht mal ganz auf der Academy angekommen, da wird ihr schon bewusst, wie fehl am Platz sie dort ist. Allein in der Fremde zwischen Studenten, die schon zuvor auf Privatschulen waren – wie soll sie hier Anschluss finden? Doch was mit unangenehmen Missgeschicken und einigen Missverständnissen beginnt, wird bald zu etwas sehr Schönem.
    Aber noch sind die Freundschaften sehr frisch und fragil – halten sie all die bedrückenden Geheimnisse aus, die Eden mit sich herumschleppt? Und kann Eden jemals wieder einen Mann küssen, nachdem ihr letzter Kuss ihr Leben in die Tiefe gerissen hat?
    WENN ICH FALLE ist der erste Band der DARK IVY – Dilogie. Schon der Epilog verrät, wie spannend und herzzerreißend die Reihe werden wird, doch zunächst geht die Geschichte sehr entspannt los. Innerhalb von nur wenigen Sätzen war ich in der Geschichte drin. Sie wird ausschließlich aus Edens Perspektive erzählt und liest sich absolut flüssig. Das Buch war nicht das erste, welches ich von Nikola Hotel gelesen habe, aber es ist schon eine Weile her, seit ich zuletzt etwas von ihr gelesen habe. Nichtsdestotrotz war mir direkt wieder klar, weshalb ich ihre Romane so sehr liebe: Sie entwickeln sich innerhalb von nur wenigen Sekunden zu Pageturnern und man spürt von der ersten Seite an das Lieblingsbuch-Potential.
    Die Figuren machen es einem sehr leicht, sich in sie und die Geschichte hineinzufühlen. Was mich an Eden direkt überzeugt hat, war ihr durchdachtes Handeln. Sie hat Hoffnung in den Neuanfang, aber diese Hoffnung macht sie nicht naiv. Eden hinterfragt und ist vorsichtig – und das macht sie zu einem sehr authentischen Charakter, den man sehr gerne über hunderte von Seiten hinweg begleitet.
    Auch William war mir auf Anhieb sympathisch, obwohl ich dafür eigentlich keine Erklärung habe. Irgendwo zwischen den Zeilen vermittelt das Buch einfach direkt den Eindruck, dass er einer von den Guten ist. Und deshalb habe ich ihn direkt ins Herz geschlossen. Generell mag ich die Art, wie Nikola Hotel die männlichen (Haupt)Charaktere in ihren Romanen gestaltet. Sie haben kein Badboy-Image notwendig, um interessant zu sein. Im Gegenteil – William ist einfühlsam, zeigt Gefühle und ist rundum DER Bookboyfriend schlechthin.
    Was ich an DARK IVY außerdem besonders hervorheben möchte, das ist die Atmosphäre. Dark-Academia-Romane sind für mich persönlich noch ziemliches Neuland. Ich war zugleich neugierig und ein wenig vorsichtig. Ich habe mir ein wenig dunkle Stimmung gewünscht – es passt einfach auch zur aktuellen Novemberstimmung. Zugleich aber fürchtete ich, dass es ZU düster werde könnte. Dem war allerdings nicht so. Die Autorin hat genau das richtige Maß an Altertümlichkeit gefunden, um Woodford und dem Buch eine majestätisch-dunkle Stimmung einzuhauchen. Zugleich wurde das aber mit ganz viel heiteren Szenen und unfassbar lustigen Dialogen aufgelockert. Sehr gefallen haben mir auch all die Beschreibungen, mit denen die Stimmung perfekt eingefangen wird. Hier wurde die Architektur erklärt, dort der Kleidungsstil, dann ein wenig Kunst und dazwischen ein paar historische Fakten. Das alles ergab eine super ausgewogene Mischung. Man erhielt immer nur so viele Infos, damit die Neugierde zwar weiter angestachelt, die Geschichte aber nicht langatmig wurde.
    So wird WENN ICH FALLE zu einem Buch, das man gut und gerne innerhalb von ein, zwei Tagen liest. Die Woodford Academy heißt den Leser ebenso herzlich willkommen, wie Eden und William und die vielen Nebenfiguren. Und je weiter man liest, desto mehr wächst einem die schrullig-herzliche Truppe ans Herz. Daher ist es wenig wunderlich, dass die tragischen Thematiken einem sehr nahegehen. Dennoch bin ich auch großer Fan der Thematiken – egal ob es die zentralen sind, oder eher nur stellenweise erwähnte Themen. Nikola Hotel hat enorm wichtige Schwerpunkte gesetzt und ich finde es absolut richtig, dass diese Themen in Romanen behandelt werden. Trotzdem möchte ich erwähnen, dass der Roman nicht ohne Grund eine Triggerwarnung besitzt.
    Wer schon das ein oder andere Buch der Autorin gelesen hat, weiß sicherlich, dass man sich nicht nur stets auf ein kleines Wiedersehen mit „alten Bekannten“ freue darf. Nein, davon abgesehen sind Hotels Bücher auch stets ein ganz eigenes Kunstwerk. Es gab bereits Handletterings und Daumenkinos. In DARK IVY erwartet den Leser nun wunderschöne Blackout Poetry. Ich selbst kannte mich mit dieser Kunst vor dem Buch noch gar nicht wirklich aus, aber ich habe die kunstvollen Seiten total geliebt und war fasziniert, wie die Autorin diese Kunstwerke in die Geschichte eingewoben hat.
    Mein Fazit:
    WENN ICH FALLE ist eine emotionsreiche Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt hat. Sie ist reich an Emotionen jeglicher Art und spart auch nicht an spicy Szenen. Die lustigen Szenen sind so witzig und die traurigen Szenen so ergreifend, dass man beim Lesen oft den Tränen nahe ist. Es ist wohl kein Wunder, dass dieser erste Band mit einem emotionalen Cliffhanger endet – allerdings hat es mich dann doch kalt erwischt, dass wir noch FÜNF Monate auf ein Wiedersehen mit Eden und William warten müssen. Diese viel zu lange Wartezeit ist allerdings der einzige Kritikpunkt, den ich an der Geschichte haben könnte ;)
    Von mir gibt es daher natürlich volle und wohlverdiente fünf Sterne und eine ausdrückliche Leseempfehlung.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Dark Ivy

    Freunde finden. Das ist alles, was Eden Collins sich wünscht, als sie mit einem Stipendium an die traditionsreiche Woodford Academy kommt. Nach einem tragischen Todesfall war das letzte Highschooljahr die Hölle. Das Getuschel, die anklagenden Blicke, das Alleinsein. Jetzt will sie einfach nur dazugehören und neu starten. Allerdings ist das gar nicht so leicht. Schon in ihrem ersten Kurs bricht Eden beinahe zusammen, als sie bei einem sozialen Experiment an ihre Geheimnisse erinnert wird. Und es ist ausgerechnet William Grantham III., der das bemerkt. Ausgerechnet der ebenso faszinierende wie abweisende Millionenerbe, mit dem sie bereits aneinandergeraten ist …
    Quelle: Amazon.de
    Mit „ Wenn ich falle“ geht es nach Ivy Island an die Woodford Academy. Nach einem Schicksalsschlag erhofft Eden sich dort einen Neuanfang.
    Ich weiß gar nicht, wo die Geschichte hin ist. Ich habe das Gefühl, dass ich gerade erst an der Woodford Academy angekommen bin und nun bin ich schon bei der letzten Seite angelangt. Und nach diesen Seiten würde ich am liebsten gleich mit Band 2 weitermachen.
    Die Geschichte wird hier ausschließlich von Eden erzählt. Vor elf Monaten ist etwas passiert, dass ihr sehr zu schaffen macht. Nach und nach erfährt man, was damals passiert ist. Langsam fasst sie vertrauen und öffnet sich. Ich mochte Eden genauso wie die anderen Charaktere – bis auf einen. Mit Garrett konnte ich mich nicht anfreunden.
    Am interessantesten fand ich allerdings William. Er absolut nicht das, was ich erwartet hatte und das meine ich in jeder Hinsicht positiv. Ich will hier gar nicht so viel über ihn verraten. Lernt ihn einfach selbst kennen. Hin und wieder habe ich mir jedoch gewünscht, einen Blick in seinen Kopf werfen zu können.
    Über das Wiedersehen bekannter Gesichter habe ich mich gefreut, auch wenn es nur ein kurzes Wiedersehen war. Auch wenn die Reihen nicht zusammenhängen, kann ich Gastauftritten durchaus etwas abgewinnen.
    Der Verlauf der Geschichte hätte vielleicht mehr Spannung haben können, aber ich bin ganz froh, so wie es kam und habe mich an der Woodford wohlgefühlt. Auch, weil auf künstliches Drama verzichtet wurde. Es werden hier keine leichten Themen behandelt. Die Szenen wechseln sich jedoch mit schönen ab.
    Eden und William kommunizieren auch mittels eines Buches und nutzen hierfür Blackout Poetry. Davon habe ich bisher noch nichts gehört und kam hier das erste Mal mit in Berührung. Dies ist geschickt in der Geschichte verwoben und ich habe mich über jede einzelne „Seite“ gefreut. Hierbei spielt ein bestimmtes Buch eine Rolle. Ich bin dabei überrascht, irritiert und fasziniert in einem.
    Mit hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich bin schon gespannt, wie es weitergeht. Von mir gibt es hier .
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Dark Ivy

Taschenbuch

Seitenzahl: 416

Besitzer des Buches 6

Update: