Die Freiheit einer Frau

Buch von Edouard Louis

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Die Freiheit einer Frau

Édouard Louis erzählt in »Die Freiheit einer Frau« schonungslos und liebevoll von seiner Mutter. Die Geschichte der Befreiung einer Frau. »Meine Mutter hat ihr ganzes Leben mit Armut und männlicher Gewalt gekämpft.«  Eines Tages stand Édouard Louis’ Mutter einfach auf und ging. Weg aus der Gegend, weg von ihrem zweiten Mann, der wie der erste soff und sie demütigte. Édouard Louis erzählt eindringlich und gnadenlos vom Wunsch, als Kind eine andere Mutter zu haben, und vom großen Glück, sie heute als befreite und glückliche Frau zu erleben.
Weiterlesen

Bewertungen

Die Freiheit einer Frau wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,8 Sternen.

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Die Freiheit einer Frau

    Klappentext/Verlagstext
    Édouard Louis erzählt in »Die Freiheit einer Frau« schonungslos und liebevoll von seiner Mutter. Die Geschichte der Befreiung einer Frau.
    »Meine Mutter hat ihr ganzes Leben mit Armut und männlicher Gewalt gekämpft.«
    Eines Tages stand Édouard Louis’ Mutter einfach auf und ging. Weg aus der Gegend, weg von ihrem zweiten Mann, der wie der erste soff und sie demütigte. Édouard Louis erzählt eindringlich und gnadenlos vom Wunsch, als Kind eine andere Mutter zu haben, und vom großen Glück, sie heute als befreite und glückliche Frau zu erleben.
    Der Autor
    Édouard Louis wurde 1991 geboren. Sein autobiographischer Debütroman »Das Ende von Eddy«, in dem er von seiner Kindheit und Flucht aus prekärsten Verhältnissen in einem nordfranzösischen Dorf erzählt, sorgte 2015 für großes Aufsehen. Das Buch wurde zu einem internationalen Bestseller und machte Louis zum literarischen Shootingstar. Sein zweiter Roman »Im Herzen der Gewalt« erschien 2016 und wird verfilmt. Édouard Louis' Bücher erscheinen in 30 Ländern. Édouard Louis lebt in Paris.
    Inhalt
    Édouard Louis Mutter hatte mit 19 Jahren bereits ihr zweites Kind zur Welt gebracht; die Familie lebte in einfachsten Verhältnissen. Erst als Louis als Schüler nach Amiens zieht, später zum Studium nach Paris und sich damit auseinandersetzt, wer er selbst ist, kann er seine Mutter als Individuum wahrnehmen, als Frau, die vor seiner Geburt einmal glücklich gewesen sein muss. Ein frühes verwischtes Selbstporträt zeigt seine Mutter als junge Frau, er erkennt erst in diesem Foto, dass seine Mutter später nicht mehr glücklich gewesen sein kann. Weil sie Kinder hatte, harrte sie bei ihren gewalttätigen Partnern aus. Ihre Normalität waren toxische Beziehungen, die sich unmittelbar in den Partnerschaften ihrer Kinder fortsetzten. Von einem Stiefvater aus der Arbeiterschicht adoptiert, war Monique stets stolz darauf, dass sie aus der Stadt stammte und sich besser ausdrücken konnte als die Leute zwischen denen sie bis in ihre 40er Jahre lebte. Ihre gefühlte Überlegenheit schützte sie jedoch nicht vor zwei Ehen mit gewalttägigen Partnern, in denen sie Mann und Kindern den Haushalt führte und nicht als Person wahrgenommen wurde. Die Metamorphosen von Mutter und Sohn wirken in Louis Text eng miteinander verknüpft, auch wenn der Sohn offenbar wenig Erinnerungen an Erlebnisse mit ihr in früher Kindheit hat. Louis gelebte Homosexualität und seine Wahrnehmung der Mutter als Individuum werden erst möglich, als er seine Familie verlässt. Dass Louis sich als Erwachsener für seine Mutter schämt und ihre Ausdrucksweise zu verbessern sucht, wirkt wie eine späte Rache an einer trostlosen Kindheit und lässt den Autor als Bildungsaufsteiger nicht gerade sympathisch wirken.
    Fazit
    Louis kurze Biografie richtet sich u. a. in der Du-Form direkt an seine Mutter. Mir bleibt daraus besonders das Fehlen/Verdrängen der frühen Mutter-Kind-Beziehung in Erinnerung und die Erkenntnis des Autors, das in seiner Jugend ein Gespräch mit seiner Mutter über seine Homosexualität möglich gewesen wäre. Mutter und Sohn vermieden es beide …
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Die Freiheit einer Frau

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 96

Taschenbuch

Seitenzahl: 128

Die Freiheit einer Frau in anderen Sprachen

  • Deutsch: Die Freiheit einer Frau (Details)
  • Französisch: Combats et métamorphoses d'une femme (Details)

Besitzer des Buches 3

Update: