Wahnsinn mit System: Die uns tagtäglich aufgetischt werden, zu unseren Wahrheiten geworden sind

Buch von Darius Dreiblum

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Wahnsinn mit System: Die uns tagtäglich aufgetischt werden, zu unseren Wahrheiten geworden sind

Die Welt, in der wir leben, ist voller Ungerechtigkeit und Verrücktheit. Ist es nicht seltsam, dass manche Menschen förmlich in Geld zu schwimmen scheinen und andere kaum wissen, wie sie die nächsten Tage über die Runden kommen sollen? Wiederum leiden so viele Menschen an Depressionen, während andere ihr tagtägliches Glück kaum fassen können. Sind diese Unterschiede naturgegeben? Ist der eine Mensch einfach fleißiger und intelligenter als der andere? Verfügt er deswegen über mehr Macht und Geld? Hat der arme Mensch vielleicht sein Unglück selbst verschuldet? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, begibt sich der Autor auf die Suche nach den historischen Ursachen der ungleichen Verteilung von Möglichkeiten zur politischen, wirtschaftlichen und sozialen Beteiligung in Amerika und Deutschland sowie dem Aufkommen von kriegerischen Konflikten in der Welt und trifft dabei auf eine Reihe von heuchlerischen Lügen, die für viele bis heute Wahrheiten darstellen. Zudem beleuchtet er in diesem Zusammenhang die Ursachen der Zunahme des Auftretens psychischer Störungen in Deutschland. Dabei trifft er abseits vom Mainstream auf erstaunliche Erkenntnisse.
Weiterlesen

Bewertungen

Wahnsinn mit System: Die uns tagtäglich aufgetischt werden, zu unseren Wahrheiten geworden sind wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Wahnsinn mit System: Die uns tagtäglich aufgetischt werden, zu unseren Wahrheiten geworden sind

    Klappentext (Q: BOD):
    Die Welt, in der wir leben, ist voller Ungerechtigkeit und Verrücktheit. Ist es nicht seltsam, dass manche Menschen förmlich in Geld zu schwimmen scheinen und andere kaum wissen, wie sie die nächsten Tage über die Runden kommen sollen? Wiederum leiden so viele Menschen an Depressionen, während andere ihr tagtägliches Glück kaum fassen können. Sind diese Unterschiede naturgegeben? Ist der eine Mensch einfach fleißiger und intelligenter als der andere? Verfügt er deswegen über mehr Macht und Geld? Hat der arme Mensch vielleicht sein Unglück selbst verschuldet?
    Um Antworten auf diese Fragen zu finden, begibt sich der Autor auf die Suche nach den historischen Ursachen der ungleichen Verteilung von Möglichkeiten zur politischen, wirtschaftlichen und sozialen Beteiligung in Amerika und Deutschland sowie dem Aufkommen von kriegerischen Konflikten in der Welt und trifft dabei auf eine Reihe von heuchlerischen Lügen, die für viele bis heute Wahrheiten darstellen. Zudem beleuchtet er in diesem Zusammenhang die Ursachen der Zunahme des Auftretens psychischer Störungen in Deutschland. Dabei trifft er abseits vom Mainstream auf erstaunliche Erkenntnisse.
    Meine Meinung:
    Bisher wurden von Darius Dreiblum Romane veröffentlicht,die eher dem Genre der Phantastik zuzuordnen sind. Jetzt hat er Neuland betreten und ein politisches Sachbuch veröffentlicht. Ich war sehr gespannt und bin im Nachhinein äußerst positiv überrascht worden.
    Sein Buch „Wahnsinn mit System“ ist flüssig und unterhaltsam geschrieben. Gleichzeitig vermag er es, politische und sozialkritische Inhalte extrem spannend zu präsentieren. Er geht in dem Buch auf die Geschichte Amerikas und Deutschlands ein und präsentiert eine Reihe von Fakten, die einem auf den ersten Blick fast unglaublich erscheinen, aber schließlich doch ein schlüssiges Gesamtbild ergeben. Auch sein Ausflug in die Geschichte der Behandlung von psychisch kranken Menschen ist sehr informativ. Insbesondere, da er selbst davon betroffen ist. Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Sachbuch. Fünf Sterne von mir.
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Wahnsinn mit System: Die uns tagtäglich aufgetischt werden, zu unseren Wahrheiten geworden sind

Taschenbuch

Seitenzahl: 208

Besitzer des Buches 1

Update: