Schwarz und weiß

Buch von Anette Butzmann

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Schwarz und weiß

Bei einem Autounfall verliert der Radiologe Dr. Xaverius fast sein Leben. Jemand hat den Wagen manipuliert. Für Kommissarin Karch sieht alles nach einem Eifersuchtsdrama aus, doch der Senior der Praxis warnt sie vor vorschnellen Schlüssen. Als schließlich eine verscharrte männliche Leiche gefunden wird, führt die Spur in die radiologische Praxis. Kommissarin Karch stößt dort auf immer mehr Ungereimtheiten. Spannung & Humor garantieren das Krimiduo Anette Butzmann und Nils Ehlert, bekannt als Crimi con Cello.
Weiterlesen

Serieninfos zu Schwarz und weiß

Schwarz und weiß ist der 1. Band der Kommissarin Karch Reihe. Sie umfasst 2 Teile und startete im Jahr 2015. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2018.

Bewertungen

Schwarz und weiß wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • Sehr amüsant mit wunderbaren Wortspielen!

    nibri

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Schwarz und weiß

    Klappentext:
    Bei einem Autounfall verliert der Radiologe Dr. Xaverius fast sein Leben. Jemand hat den Wagen manipuliert. Für Kommissarin Karch sieht alles nach einem Eifersuchtsdrama aus, doch der Senior der Praxis warnt sie vor vorschnellen Schlüssen. Als schließlich eine verscharrte männliche Leiche gefunden wird, führt die Spur in die radiologische Praxis. Kommissarin Karch stößt dort auf immer mehr Ungereimtheiten.
    Meine Meinung:
    Dem Autorenduo ist ein leicht zu lesender Krimi voller Wortwitz, aber ohne großen Tiefgang gelungen.
    Besonders zum lachen gebracht hat mich:
    Die Figuren sind beim Lesen amüsant, es bleibt aber kaum etwas im Gedächtnis haften, weder von den Protagonisten, noch von der Handlung. Immer wieder mal wird der Titel im Gespräch der Figuren aufgegriffen, z. B. das Schwarz-Weiß der Klaviertasten oder eines Röntgenbilds.
    Die Handlung wirkt am Anfang überschaubar: Die Ehefrau des Opfers ist eine echte Xanthippe, also hat er sich auf andere Art nette Kontakte gesucht. Die Spur führt zu einem Escort-Service, doch auch hier ist alles anders als es scheint. Und auch die zweite Leiche gibt zunächst Rätsel auf. Im Verlauf des Buchs wird aber alles logisch zusammen geführt und aufgelöst.
    Die Atmosphäre der Handlungsorte in der Heidelberger Innenstadt ist sehr schön eingefangen, und bringt den Leser dazu, mit den Figuren im Konzertsaal oder in der Kneipe zu sitzen. Entweder überlegt man, dass man da ja schon lange nicht mehr war, und doch auch mal wieder ins Konzert gehen sollte, oder ob man nicht doch mal nach Heidelberg fahren sollte.
    Fazit:
    Sehr unterhaltsam für einen entspannten Urlaubstag oder Sonntagnachmittag am See. Ein Buch, das man mit einem Lächeln im Gesicht aus der Hand legt, und dann auch schnell wieder vergisst. Von mir gibts
    Weiterlesen

Besitzer des Buches 1

  • Mitglied seit 8. September 2018
Update:

Anzeige