Das Lächeln der Sterne

Buch von Nicholas Sparks

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Das Lächeln der Sterne

Adrienne Willis ist 45, als ihr Mann sie wegen einer jüngeren Geliebten verlässt. Adriennes Herz ist gebrochen, sie weiß nicht, wie die Zukunft für sie und ihre Kinder aussehen soll. Da bittet eine Freundin sie, ein paar Tage ihre abgelegene kleine Pension am Meer zu hüten. Adrienne sagt freudig zu, um Abstand zu gewinnen. Es hat sich auch nur ein einziger Gast fürs Wochenende angekündigt, Paul Flanner. Kurz nach seiner Ankunft zieht ein gewaltiges Unwetter auf. Mehrere Tage lang wird der Sturm Paul und Adrienne in der Pension einsperren, und diese Tage werden beider Leben von Grund auf verändern... Nicholas Sparks über 'Das Lächeln der Sterne': In gewisser Hinsicht geht es in dieser einfachen Geschichte um zweite Chancen. Paul gibt sich die Schuld am Tod eines Menschen, und das wird zum Wendepunkt seines Lebens. Der arrogante Paul wird gezwungen, sich seinen Charaktermängeln zu stellen und die Bilanz seines Lebens zu ziehen. Im Lauf dieses Prozesses öffnet er sich zum ersten Mal überhaupt für die Liebe – die Liebe zu seiner Familie und zu einer Frau. Ich mag dieses Buch wegen seiner dicht gewebten Erzählung und der Botschaft, dass es für Erlösung nie zu spät ist.
Weiterlesen

Über Nicholas Sparks

Nicolas Sparks ist ein US-amerikanischer Autor. Er wurde 1965 in Omaha im Bundesstaat Nebraska geboren und zog in seiner Jugend mehrmals mit der Familie um. Mehr zu Nicholas Sparks

Bewertungen

Das Lächeln der Sterne wurde insgesamt 60 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,1 Sternen.

(20)
(31)
(8)
(0)
(1)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Das Lächeln der Sterne

    Inhaltsangabe:
    Adrienne lädt ihre Tochter Amanda zu einem Mutter-Tochter-Gespräch ein. Amanda trauert seit 8 Monaten um ihren Mann Brent, der wegen einer Krankheit starb. Adriennes Herz zerbricht, wenn sie sieht, wie Amanda sich und ihre beiden Söhne vernachlässigt.
    Das Mutter-Tochter-Gespräch wird für beide Frauen aufwühlend. Adrienne erzählt von Paul, den sie in Rodanthe kennen lernte – vor 15 Jahren! Sie sollte für ihre Freundin die Pension hüten, denn es hatte sich ein Gast angemeldet: Paul. Dieser ist nur auf der Durchreise und macht in Rodanthe ein paar Tage Rast, um einem Treffen nachzukommen.
    Adrienne und Paul wappnen sich gemeinsam gegen den angekündigten Sturm und erleben dabei ein paar schöne Tage voller Liebe, Magie und des Zaubers.
    Doch Paul muß bald weiter, zu seinem Sohn, den er kaum kennt und Adrienne muß ebenfalls zurück in ihre Realität zu ihren drei Kindern. Doch sie versprechen einander, sich in einem Jahr wieder zu sehen. Der Grund, warum Adrienne ihrer Tochter diese Geschichte erzählt, wird bald klar.
    Mein Fazit:
    Voller Gefühl und mit einfachen Worten beschreibt Nicholas Sparks diese Liebesgeschichte. Er verzichtet auf viele Details und das scheint irgendwie magisch bei ihm zu sein. Auch wenn man bald ahnt, was geschehen ist, so will man nicht eine einzige Zeile von diesem Roman versäumen.
    Ein ergreifendes Buch für einen langen Winterabend auf der Couch.
    Anmerkung: Die Rezension stammt aus September 2004.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Das Lächeln der Sterne

    Hey ihr Lieben!
    Ich war gestern in der Verfilmung von "Das Lächeln der Sterne". Ich konnte es kaum erwarten den Film zu sehen, da mir der Trailer und natürlich das Buch sehr gut gefallen haben.
    Aber leider muss ich sagen, dass ich dann total enttäuscht wurde. Ich fand den Film nicht besonders gut gemacht und irgendwie platt und oberflächlich. Der einzige Augenschmaus war für mich James Franco in der Rolle des Marc Flanner (Sohn von Paul Flanner alias Richard Gere), ich bin ja schon seit den Spiderman-Filmen ein Fan von ihm.
    Diane Lane fand ich in der Rolle als Adrienne eigentlich ganz ok, während ich von Richard Gere als Paul nicht so angetan war. Aber vielleicht liegt das auch daran, dass ich ihn generell nicht so sehr als Schauspieler mag.
    Die großen Gefühle kommen den ganzen Film über nicht so wirklich beim Zuschauer an, und die kleinen Witzchen, die man v.a. durch Adriennes beste Freundin hat versucht einzubauen, haben bei mir nicht mehr als ein kurzes Zucken mit den Mundwinkeln hervorgerufen.
    Meist hatte ich den Film über die Stirn in Falten gelegt und habe mit dem Kopf geschüttelt. Als Fazit kann ich also sagen, dass dies die schlechsteste Nicholas-Sparks-Verfilmung ist, die ich bisher gesehen habe.
    Mein Tipp: Lieber die Verfilmungen zu "Wie ein einziger Tag", "Weit wie das Meer" und "Zeit im Wind" anschauen, die haben wesentlich mehr Tiefgang.
    Weiterlesen

Ausgaben von Das Lächeln der Sterne

Taschenbuch

Seitenzahl: 256

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 240

E-Book

Seitenzahl: 241

Hörbuch

Laufzeit: 00:03:20h

Das Lächeln der Sterne in anderen Sprachen

  • Deutsch: Das Lächeln der Sterne (Details)
  • Englisch: Nights in Rodanthe (Details)

Besitzer des Buches 215

Update:

Anzeige