Der zweite Sohn des Normannen: Band 2 der Northumbria-Trilogie

Buch von Birgit Constant

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Der zweite Sohn des Normannen: Band 2 der Northumbria-Trilogie

Er wollte die Achtung seines Vaters, doch schon bald ist der Kampf um sein Erbe seine geringste Sorge. England 1086. Nach dem Tod seines älteren Bruders wäre der sechzehnjährige Roger eigentlich der rechtmäßige Erbe, doch sein Vater hält ihn für unfähig. In seiner Verzweiflung versucht Roger das Vertrauen der jungen Gwennaol zu gewinnen, die ein Geheimnis über seinen Vater zu hüten scheint. Zu spät merkt Roger, dass er ein tödliches Spiel in Gang gesetzt hat, und sein unsichtbarer Gegner ist nicht der Einzige, der das Leben am Gutshof bedroht.
Weiterlesen

Serieninfos zu Der zweite Sohn des Normannen: Band 2 der Northumbria-Trilogie

Der zweite Sohn des Normannen: Band 2 der Northumbria-Trilogie ist der 2. Band der Northumbria Reihe. Sie umfasst 3 Teile und startete im Jahr 2020. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Über Birgit Constant

Birgit Constant ist promovierte Mediävistin, hat elf Sprachen gelernt und arbeitet seit 2014 als freie Autorin, Texterin und Lektorin in Landshut. Sie schreibt historische Romane für Leser, die geschichtlich und sprachlich ins Mittelalter eintauchen wollen. Mehr zu Birgit Constant

Bewertungen

Der zweite Sohn des Normannen: Band 2 der Northumbria-Trilogie wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,8 Sternen.

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Der zweite Sohn des Normannen: Band 2 der Northumbria-Trilogie

    Wilburgfos, England 1086. Der junge Roger lebt relativ sorglos am Hofe, jedoch herrscht noch immer eine große Diskussion zwischen Angelsachsen und Normannen. Die Dänen zählen als dritte Gruppe zählen dann schon eher zur untersten Kaste. William der Ältere Halbbruder von Roger und Erbe von Wilburgfos ist an Arroganz auf seine normannische Herkunft kaum zu überbieten und nutzt jede Gelegenheit seinen Angelsächsischen Bruder ( Roger hatte einen anderen Vater) nieder zu machen. Was als harmloser Wettkampf beginnt, endet in einem Duell mit echten Waffen zwischen William und Brandolf, einem Dänischen Freund Rogers. Als sich der kleine Bruder Brandolfs mit einem Messer auf William stürzt und dieser dabei umkommt, ist nichts mehr wie es war....
    Jahre nach dem ersten Teil, spielt die Geschichte mit neuen Akteuren an alter Stätte, doch plötzlich tauchen aus dem ersten Teil bekannte Namen auf, allen Voran Oswulf der Ausbilder der jungen Ritteranwärter und natürlich auch Sir Geoffrey, der Herrscher von Wilburgfos und Vater von William. Da Roger nicht gut genug für Sir Geoffrey ist, versucht dieser alles und mit jeglichen Intrigen, Roger als Erbe abzulehnen.
    Die Charaktere sind sehr gut gestaltet und Roger entwickelt sich im Laufe des Buches so dass es immer spannender wird und der Leser wirklich mitleidet bis sich der Roman vom historischen schon fast zu einem Krimi umwandelt.
    Oswulf im ersten Teil noch der Held, der viel erdulden muss, wirkt im 2 .Teil wesentlich unscheinbarer und man wünscht sich dass er Roger unter die Arme greift, doch es ist so gut aufgebaut, dass sich immer die Frage stellt, sind Rogers Freunde auch wirklich seine Freunde ? Vieles bleibt offen bis zum Schluß, der mit einer richtigen Überraschung endet.
    Wer auf historisches England mit einem spannenden Krimi steht, wird hier nicht enttäuscht werden. Auch kann der band durchaus allein stehend gelesen werden, aber.... mit dem ersten Teil macht das alles wesentlich mehr Sinn ! Klare Empfehlung 5 Sterne !!!
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Der zweite Sohn des Normannen: Band 2 der Northumbria-Trilogie

E-Book

Seitenzahl: 516

Taschenbuch

Seitenzahl: 510

Besitzer des Buches 1

Update: