Zeiten des Wandels

Buch von Carmen Bellmonte

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Zeiten des Wandels

Die bewegende Geschichte einer Familie im Wandel der Zeiten Mallorca, 1913: Die Familie Delgado führt ein kleines Weingut am Fuße des idyllischen Tramuntana-Gebirges. Doch als die Konkurrenz auf dem Festland immer stärker wird, bricht die Weinwirtschaft auf der Insel ein. Die Kinder der Delgados müssen rasch handeln, um das elterliche Gut vor dem Ruin zu bewahren: Antonia und ihr Verlobter Mateo gehen nach Kuba, wo sie die Familie mit einem neuen Weingut unterstützen wollen. Carla sucht sich Arbeit auf der heimatlichen Insel. Leo schlägt seinen ganz eigenen, nicht immer legalen Weg ein, der ihn zunehmend von seiner Familie wegführt. Werden die Delgados die Krise überstehen? Und zu welchem Preis? »Man fiebert bis zur letzten Seite mit.« – Marie Lamballe
Weiterlesen

Serieninfos zu Zeiten des Wandels

Zeiten des Wandels ist der 1. Band der Mallorca-Saga Reihe. Sie umfasst 4 Teile und startete im Jahr 2022. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2023.

Bewertungen

Zeiten des Wandels wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,2 Sternen.

(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Zeiten des Wandels

    Ein berührender und spannender AuftaktDie Autorinnen Elke Becker und Ute Köhler haben unter dem Pseudonym Carmen Bellmonte ihren ersten historischen Roman veröffentlicht. Zeiten des Wandels ist der Auftaktband einer neuen 4teiligen Mallorca – Saga, die im Februar 2022 im Penguin Verlag erschienen ist. Da ich immer auf der Suche nach neuen Autoren und deren Werke bin, habe ich, dank eines Zufalls, diesen Roman entdeckt. Der Klapptext hat sofort meine Neugierde geweckt und da ich historische Familiensagen liebe, wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Gesagt getan und eines kann ich jetzt schon vorweg schreiben: Ich habe es keinen Moment bereut, eher genossen!!!
    Der flüssige und leichte Schreibstil der beiden Autorinnen konnte mich ab der ersten Seite in seinen Bann ziehen, aber nicht nur damit konnten sie punkten. Von Anfang an merkte ich, dass die beiden ihr Handwerk verstehen und genau wissen, womit sie ihre Leserschaft begeistern können. Zum einen waren es die brillant eingefangenen Kulissen von Mallorca und Kuba, die perfekt eingefangen und wieder gespiegelt worden ist. Zum anderen waren es die Charaktere, die authentisch, ausdruckstark und sympathisch dargestellt worden sind. Ich liebe es, wenn man mit den einzelnen Figuren mitfiebern darf bzw. kann. Zu Beginn ihrer Geschichte entführen Carmen Bellmonte ihre Leser ins Jahr 1913 auf das Weingut der Familie Delgardo das auf der Insel Mallorca liegt. Der Familienbetrieb läuft gut, aber die Konkurrenz, die auf dem Festland angesiedelt ist, macht die Weinwirtschaft auf der Insel immer mehr kaputt. Wenn nicht bald eine Lösung gefunden wird, gehört das Weingut bald der Vergangenheit an. Nach ihrer Hochzeit mit Mateo beschließt die älteste Tochter Antonia nach Kuba zu ziehen. Von dort aus möchte Antonia mit ihrem eigenen Weingut ihrer Familie helfen. Schnell merken beide, dass dieser Weg kein leichter sein wird. Auf Mallorca sucht sich Leo seinen eigenen Weg, Geld zu verdienen, aber sein Job ist auch mit einem hohen Risiko verbunden. Auch Clara möchte helfen und findet eine Anstellung in einer Schuhfabrik. Wird es der Familie tatsächlich gelingen ihr Weingut zu retten oder müssen sie sich eine andere Erwerbsquelle suchen? Eine sehr spannende und schicksalhafte Reise beginnt.
    Kaum hatte ich diesen Roman begonnen, so konnte und wollte ich dieses Buch auch nicht mehr aus den Händen legen. Zu jedem Zeitpunkt musste ich wissen, wie es mit der Familie Delgardos weitergehen wird. Was mir sehr gut gefallen hat, ist, dass diese Geschichte das wahre Leben wieder gespiegelt hat. Mit all ihren schönen, aber auch traurigen Momenten. Aber nicht nur die Geschichte konnte mich begeistern, sondern auch der geschichtliche Hintergrund. Während des Lesens merkte ich, wie akribisch die beiden Autorinnen Fakten und Informationen über die Zeit von 1913 – 1926 zusammengetragen haben, um diese geschickt in die Handlung einzuweben. Auch wenn es einige „historische Verschönerungen“ gab, die Lesefreude bleibt erhalten. Zeiten des Wandels ist zwar eine fiktive Geschichte mit einem historischen Hintergrund, aber wer es nicht weiß, konnte meinen, dass es die Familie Delgardo tatsächlich gab. Leider ist dem nicht so….
    Jetzt warte ich voller Vorfreude auf den zweiten Band, der voraussichtlich am 08. August 2022 im Penguin Verlag erscheinen soll.
    Eine authentische und lebensnahe Geschichte, die in zwei wunderbaren Kulissen spielt.
    Wer historische Romane liebt, der sollte diese Mallorca – Saga unbedingt lesen.
    5 von 5 Sternen! Absolut empfehlenswert!!!
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Zeiten des Wandels

Taschenbuch

Seitenzahl: 560

E-Book

Seitenzahl: 561

Besitzer des Buches 7

Update: