Kalt lächelt die See

Buch von Ellis Corbet

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Kalt lächelt die See

Trügerische Idylle mit Blick aufs Meer - Band 1 der neuen Krimiserie mit Schauplatz Guernsey Die Nachricht von einem verlassenen Segelboot vor der Küste Guernseys veranlasst Detective Inspector Kate Langlois, sich an Bord der 'Aventura' umzusehen, die von den Hamons gechartert wurde. Von dem Ehepaar, das seit dem mysteriösen Verschwinden ihrer kleinen Tochter vor zwei Jahren täglich in der Presse war, fehlt jede Spur. Ein Blutfleck an der Reling stammt nicht von den Hamons, und Kate ist schon bald in einen weitreichenden Fall verstrickt, der sie quer über die Insel führt. Unterstützung leistet ihr dabei der geheimnisvolle französische Archäologe Nicolas Arture ... Ein raffinierter Kriminalfall mit dem einzigartigen britisch-französischen Flair der Kanalinsel Guernsey und einem sympathischen Ermittlerduo mit ganz eigenem Profil
Weiterlesen

Serieninfos zu Kalt lächelt die See

Kalt lächelt die See ist der 1. Band der DI Kate Langlois Reihe. Sie umfasst 2 Teile und startete im Jahr 2022. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2023.

Bewertungen

Kalt lächelt die See wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,5 Sternen.

(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Kalt lächelt die See

    Ein gelungener Reihenauftakt Dieser Krimi ist der Auftakt zu einer neuen Krimi-Reihe, die auf der Kanalinsel Guernsey spielt.
    Worum geht’s?
    Vor der Küste der Insel wird ein verlassenes Segelboot entdeckt. Ausgerechnet das Ehepaar Hamon, deren kleine Tochter Ava vor zwei Jahren spurlos verschwunden ist, hat es gechartert.
    Hat das Verschwinden der Eltern mit dem des kleinen Mädchens zu tun? Bei der Recherche entdeckt DI Kate Langlois eine Nachricht mit den Worten „Ava lebt“. Kann das sein? Und wo befindet sich das nunmehr knapp fünfjährige Mädchen?
    Die Ermittlungen reißen alte Wunden auf. Neben Kate und dem damaligen Team ermittelt Tom Walker, ein etwas pingelig wirkender Londoner, mit dem Kate anfangs so ihre liebe Not hat.
    Daneben gibt es natürlich auch einen intriganten Kollegen, der es auf Kates Posten abgesehen hat. Während Kate dem Neuzugang die Hintergründe ihres gespannten Verhältnisses erzählt, bleibt Walkers Geheimnis um seine Versetzung von London nach Guernsey bestehen. Trotzdem gelingt es den beiden, Licht ins Dunkel rund um das Verschwinden von Ava und ihren Eltern zu bringen. Unerwartete Hilfe erhält Kate durch Nicolas, einen französischen Archäologen, der vielleicht eine Zukunft auf Guernsey hat.
    Meine Meinung:
    Ellis Corbet ist ein fesselnder Krimi gelungen, der zu Beginn ein wenig langsam daherkommt, aber stetig Fahrt aufnimmt, um in einem spannenden Showdown zu enden.
    Gut gefällt mir, dass die Insel Guernsey und ihre von Wind und Wetter gegerbten Bewohner ihre Rollen spielen. Die Charaktere haben so ihre Ecken und Kanten. Kate Langlois muss sich, wegen der Verfehlung ihres ehemalige Polizeipartners, doppelt und dreifach anstrengen, das Vertrauen ihrer Kollegen wieder zu gewinnen. Bin sehr neugierig, aus welchem Grund Tom Walker sich auf die Kanalinsel versetzen hat lassen. Das wird hoffentlich in einem nächsten Band enthüllt.
    Der Schreibstil ist flüssig und das Cover macht Lust, die Kanalinsel(n) zu besuchen.
    Fazit:
    Ein gelungener Auftakt einer neuen Krimi-Reihe, dem ich gerne 5 Sterne gebe.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Kalt lächelt die See

    Die Idylle täuscht
    In den Buch „Kalt Lächelt die See“ von Ellis Corbert geht es um eine Krimi der auf Guernsey, einer der britischen Kanalinseln spielt und die beiden Ermittler Kate Langlois und Tom Walker die grade erst ein Team werden bekommen gleich Ihren ersten gemeinsamen Fall.
    Die Story beginnt damit das ein verlassenes Segelboot vor der Küste gefunden wurden auf dem Blutspuren sind. Schnell kommt raus das diese von dem Hamons gebucht wurde die bereits vor zwei Jahren schon einmal in einen Fall verwickelt waren, bei dem es um das mysteriöse Verschwinden ihrer kleinen Tochter ging. Die beiden Ermittler machen sich an die Arbeit und suchen das Ehepaar und blicken auch immer wieder auf den alten Fall zurück.
    Das Buch lässt sich sehr gut zu lesen. Der Schreibstil ist mitreißen und macht eine neugierig immer weiterzulesen, auch wenn die Spannung sich langsam aufbaut. Da dies aber den tempo der Ermittlungen angepasst ist fand ich das sehr angenehm, denn es gibt auch immer wieder Rückblenden auf den alten Fall und Wendungen in den Ermittlungsansätzen.
    Gefallen haben mit auch die Beschreibungen der Landschaft und die Atmosphäre, die die Kanalinsel mit sich bringen. Denn die Menschen dort sind halt etwas anders als z.B. die in London. Auch die unterschiedlichen Charaktere wurden sehr gut dargestellt egal wie groß ihre Rollen sind.
    Ich finde dieses Buch ist ein gelungener Auftrag zu einer neuen Reihe um das Ermittler Duo und ich bin gespannt, wie es weiter geht.
    Weiterlesen

Ausgaben von Kalt lächelt die See

Taschenbuch

Seitenzahl: 416

E-Book

Seitenzahl: 409

Besitzer des Buches 5

Update:

Anzeige