Das aufrechte Herz der Lady

Buch von Dorothea Stiller

Bewertungen

Das aufrechte Herz der Lady wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4 Sternen.

(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • Ein schöner historischer Liebesroman

    Bookdragon

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Das aufrechte Herz der Lady

    Inhalt:
    Surrey, England, 1811. Bisher konnte die junge Clara Dallaway ein sorgenfreies Leben führen, doch nach einem schweren Schicksalsschlag sieht sie sich von einer Zukunft in Mittellosigkeit bedroht. Nur wenn sie und ihre Schwester Evelyn eine möglichst gute Partie finden, können sie diesem Schicksal noch entgehen. Eine Verwandte stellt ihnen die Brüder Sir Nicholas und Captain Laurence Harding als aussichtsreiche Kandidaten vor, doch die beiden Schwestern geraten dabei mitten in ein Spiel aus Intrigen.
    Um selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen zu können, nimmt Clara eine Stelle als Gouvernante im Hause des Earl of Wiltmore an. Sie ahnt nicht, dass dadurch ihr Leben nur noch komplizierter wird. Besonders, als sie im Garten wortwörtlich über einen attraktiven Fremden stolpert …
    Rezi:
    Gefühlvoll mit starker, sympathischer Persönlichkeit
    Das Cover von „Das aufrechte Herz der Lady“ erscheint zart, zerbrechlich, zurückhaltend, Sehnsucht nach Liebe ausstrahlend. So wie das Herz der Protagonistin Clara. Allerdings zeigt ihr Herz auch Willensstärke und Mut.
    Clara ist eine sympathische Figur, die sich in einer für Frauen schweren Zeit, ihren Weg suchen muss. Sogar als ihre Existenz auf dem Spiel steht, entscheidet sie nach ihrem Herzen. Von mehreren Seiten werden Intrigen gegen sie gesponnen. Manche sehr subtil und direkt, andere verschleiert und auf den ersten Blick nicht erkennbar. Clara versucht mit Würde das richtige zu tun. Bei ihr findet bis zum Ende des Buches eine erkennbare Entwicklung statt. Sie reift vom Mädchen zur Frau, die sich den Gesellschaftsnormen fügen soll. Aber wird sie sich beugen?
    Auch die anderen Figuren erscheinen lebhaft. Von der geliebten Schwester, über die helfende Verwandte, bis zu den diversen Verehrern zeigen sie sich als völlig unterschiedliche Persönlichkeiten. Mir gefällt diese Vielfalt. Auch wenn ich manche der Männer wirklich schrecklich finde. Doch das macht die Geschichte ebenfalls mehrschichtig und interessant.
    Einzig womit ich hadere ist die Schriftart der Überschriften bzw. Briefe. Sie sieht hübsch aus, aber ist nicht gerade leicht zu entziffern. Bei den Überschriften noch akzeptabel, bei den Briefen wird es schon mühsamer.
    Das Ende ist für mich rund und es bleiben keine Fragen offen. Der Spannungsbogen war gut ausgebaut. Dorothea Stiller schreibt unterhaltsam, den Leser ins nächste Kapitel lockend und detailliert. Gerade was auch Kleidung und Landschaft betrifft, habe ich mich über die Beschreibungen sehr gefreut.
    Ich möchte diesen Roman allen Freunden historischer Romane empfehlen, die sich über eine gelungene Liebesgeschichte einer starken Frau freuen, ohne von geschichtlichen Fakten und Zahlen erschlagen zu werden.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Das aufrechte Herz der Lady

    Surrey im Jahr 1811 : Clara lernt den jungen Witwer Sir Nicholas kennen der ihr aus Mitgefühl einen Heiratsantrag macht . Aber Clara lehnt ab , weil sein Herz einer anderen gehört . Er liebt Claras Schwester . Aber diese möchte nichts mit ihm zu tun haben . Clara reist bald darauf nach Lynham Hill um eine Stelle als Gouvernante anzutreten . Dort lernt sie den ältesten Sohn Lord Alexander kennen ...
    Ich bin sehr gut ins Buch hinein gekommen da der Schreibstil flüssig und leicht zu lesen ist . Die Protagonisten passen sehr gut in den Roman . Die Spannung steigert sich langsam nach dem ersten Drittel dieser Geschichte .
    Fazit : Besonders schön fand ich dass die Kleider aus jener Zeit sehr gut beschrieben sind . Diese historische Roman ist gespickt mit Eifersucht , Liebe , romantischen Momenten und Intrigen . Liebesirrungen und Wirrungen sind an der Tagesordnung . Die Geschichte ist mir zu Beginn etwas unterkühlt vorgekommen was sich dann während des lesens gelegt hat . Als dann die Spannung sich langsam aufbaute , wurde sie lockerer was mir dann besser gefiel . Clara möchte ihre Unabhängigkeit bewahren was in dieser Zeit für eine junge Frau kaum möglich ist . Auch möchte sie nicht nur wegen des Geldes und ihrer Versorgung verheiratet werden . Das Thema Standesunterschiede und Traditionen hat die Autorin sehr gut mit Alexander umgesetzt der sich damit auseinandersetzt und so manche Diskussion anzettelt . Dieser Roman hat mich gut unterhalten . Die Unterhaltungen die dieCharaktere führten waren verliefen sehr formell . Und das spiegelt sich wiederum in diesem historischen Roman wieder . Es ist zugleich ein schöner Liebesroman der mich den Alltag vergessen ließ .
    Weiterlesen

Ausgaben von Das aufrechte Herz der Lady

E-Book

Seitenzahl: 254

Besitzer des Buches 2

Update: