Stummes Opfer

Buch von Catherine Shepherd

  • Kurzmeinung

    Irrlicht
    nachdem der 9. Band ein Hänger war, ist Band 11 wieder gewohnt super
  • Kurzmeinung

    Jasminh86
    Auch der elfte Zons-Thriller bieten rasante und spannende Handlungen!

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Stummes Opfer

Der Tod ist manchmal näher, als du glaubst … Gegenwart: Als Kommissar Oliver Bergmann zu einem neuen Tatort gerufen wird, traut er seinen Augen nicht. Das Opfer wurde in eine Säule einbetoniert. Doch niemand will den Neubau in letzter Zeit betreten haben. Bei dem ermordeten Teenager findet Oliver ein geheimnisvolles Siegel. Die Inschrift verheißt nichts Gutes und tatsächlich stößt Oliver kurz darauf auf ein weiteres Todesopfer: die Schwester des jungen Mannes. Schon bald sieht er sich einem eiskalten Serienkiller gegenüber, der glaubt, die Welt vor dem Bösen zu bewahren … Zons 1502: Die Mutter zweier Kinder verschwindet spurlos. Stadtsoldat Bastian Mühlenberg setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um die bettelarme Gertrude zu finden. Doch nicht nur sie, auch andere Bettlerinnen sind plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. Erst als eine der Frauen tot in den Tiefen des Waldes gefunden wird, erkennt Bastian die schreckliche Wahrheit. Ein Serienmörder treibt sein Unwesen, und Bastian weiß nicht, ob er ihn noch aufhalten kann …
Weiterlesen

Serieninfos zu Stummes Opfer

Stummes Opfer ist der 11. Band der Kommissar Oliver Bergmann Reihe. Diese umfasst 15 Teile und startete im Jahr 2012. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2024.

Über Catherine Shepherd

Die Autorin Catherine Shepherd wurde 1972 geboren. Nach ihrer Jugend in Oranienburg in Brandenburg begann sie ein Studium der Wirtschaftswissenschaften, das sie als Diplom-Ökonomin abschloss. Mehr zu Catherine Shepherd

Bewertungen

Stummes Opfer wurde insgesamt 4 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,8 Sternen.

(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • nachdem der 9. Band ein Hänger war, ist Band 11 wieder gewohnt super

    Irrlicht

  • Auch der elfte Zons-Thriller bieten rasante und spannende Handlungen!

    Jasminh86

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Stummes Opfer

    🌟Der Tod ist manchmal näher, als du glaubst …🌟
    Der 11. Zons-Thriller "Stummes Opfer" von Catherine Shepherd und dem Kafel-Verlag ist am 26. März 2021 erschienen und bietet wieder wie gewohnt spannende Lesestunden. Die Zons-Thriller bieten direkt zwei spannende Thriller in einem Buch. Aus der Gegenwart und der Vergangenheit aus dem Mittelalter gibt es immer eine unterhaltsame Geschichte, dessen Fälle sich in Zons am Niederrhein abspielen. Hier wechselt die Handlung immer zwischen dem Zons der Gegenwart und der Vergangenheit hin und her, dessen Fälle die Autorin geschickt miteinander verbindet. In diesem Thriller sorgen die Hauptprotagonisten Bastian Mühlberg aus dem Mittelalter und Oliver Bergmann aus der Gegenwart wieder für eine Menge Nervenkitzel.
    In der Gegenwart wird die Einweihungsfeier eines außergewöhnlichen Bauwerks schlagartig zu einem Albtraum. Die Leiche eines jungen Mannes wird in der Empfangshalle entdeckt, einbetoniert in eine Säule. Kriminalkommissar Oliver Bergmann findet die Hälfte eines uralten Siegels bei dem Toten. Die Inschrift verheißt nichts Gutes und tatsächlich stößt Oliver kurz darauf auf ein weiteres Todesopfer: die Schwester des jungen Mannes. Sie hält das passende Gegenstück des Siegels in der Hand. Obwohl alle Spuren auf eine Beziehungstat hindeuten, ahnt Oliver, dass mehr hinter den Morden steckt. Schon bald sieht er sich einem eiskalten Serienkiller gegenüber, der bereits sein nächstes Opfer im Visier hat.
    Zons im Jahre 1502 hält ebenfalls eine mysteriöse Handlung parat, denn Bastian Mühlenberg wirft der armen Gertrude ein paar Münzen zu. Wenig später ist sie spurlos verschwunden. Das Amulett, das sie stets bei sich trug, liegt noch dort, wo Bastian die Alte zuletzt gesehen hatte. Niemals hätte sie es freiwillig abgelegt. Doch nicht nur sie, auch andere Bettlerinnen sind plötzlich, wie vom Erdboden verschluckt. Bastian kann sich keinen Reim darauf machen. Schließlich gibt es bei den Bettelweibern nichts zu holen. Erst als eine der Frauen tot in den Tiefen des Waldes gefunden wird, erkennt Bastian die schreckliche Wahrheit. Ein Serienmörder treibt sein Unwesen, und Bastian weiß nicht, ob er ihn noch aufhalten kann.
    Beide Handlungsstränge sind von Anfang an spannend und mysteriös. Ich als Leserin wurde wieder fleißig zum Miträtseln angeregt und ich wurde ständig mit neuen Wendungen überrascht.
    Auf die Täter kam ich in beiden Zeiten nicht von alleine darauf, obwohl ich mir ständig das Hirn zermartert habe. Grausame Morde, die mit hinterlassenen Siegeln zu tun haben und plötzlich verschwundene Bettelweiber enthalten rasante und nervenaufreibende Handlungen. Überwiegend liest man aus der Sicht von Bastian Mühlberg und Oliver Bergmann. Aber auch Nebencharaktere kommen zu Wort, was die Spannung erhöht und man automatisch ständig über das Warum miträtselt. Die geschickt platzierten Cliffhanger am Ende der Kapitel wecken die Neugier und somit fiel es mir auch hier wieder sehr schwer, das Buch an die Seite zu legen. Schauplätze werden bildlich super beschrieben und sorgen für klare Bilder, die Charaktere der Protagonisten kommen sehr lebendig, sympathisch und menschlich rüber. Der flüssige und angenehme Schreibstil sorgt obendrein für einen schnellen Lesefluss.
    Architektur spielt in "Stummes Opfer" eine große Rolle, dessen Geschichten der Opfer weit in die Vergangenheit zurückreicht. Dieser interessante Plot enthält auch historische und kulturelle Details parat. Die geschilderten Schwierigkeiten mit dem neuen Kreisarchiv in Zons entsprechen der Realität. Die meisten Orte, die im Thriller beschrieben werden, existieren wirklich. Das macht die Handlungen besonders authentisch und noch interessanter. Am Anfang des Buches findet man eine handgezeichnete Karte, die den historischen Stadtkern von Zons darstellt.
    Insgesamt ist der 11. Zons-Thriller wieder ein rundum gelungenes Werk.
    🌟🌟🌟🌟🌟
    Weiterlesen

Ausgaben von Stummes Opfer

Taschenbuch

Seitenzahl: 336

E-Book

Seitenzahl: 324

Besitzer des Buches 13

  • Mitglied seit 15. September 2014
  • Mitglied seit 15. Januar 2012
  • Rob

    Mitglied seit 23. Mai 2019
  • Mitglied seit 25. Oktober 2013
  • Mitglied seit 29. Mai 2020
  • Mitglied seit 18. Oktober 2022
  • Mitglied seit 30. Mai 2018
  • Mitglied seit 18. Juli 2014
Update: