Nasses Grab

Buch von Thomas Herzberg

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Nasses Grab

Am Ostseestrand der Halbinsel Holnis, Dänemark in Sichtweite, wird die schrecklich entstellte Leiche eines Mannes gefunden. Eine Hiobsbotschaft, die kurz vor Start der neuen Urlaubssaison zahlende Gäste abschrecken könnte. Somit ist bei den Ermittlungen Leisetreten angesagt. Ina Drews und Jörn Appel – das neue Team der Flensburger Mordkommission – kommen da gerade recht. Aber schon ihr erstes Aufeinandertreffen endet im Eklat, wofür es gute Gründe gibt. Während sich die beiden widerwillig zusammenraufen, geht es mit den Ermittlungen anfangs erfreulich schnell voran. Doch mehr und mehr versinkt alles sicher Geglaubte in einem Strudel aus Lügen und Halbwahrheiten. Hinzu kommt Druck von oben, mit dem sich Ina und Jörn noch zusätzlich herumschlagen müssen. Dabei gerät selbst der Mordfall zeitweise in Vergessenheit... Der neue Küstenkrimi von Bestseller-Autor Thomas Herzberg! --- Zwischen Mord und Ostsee - Ein Tippfehler? Keineswegs! Vielmehr definiert diese Schreibweise, wo genau die Kommissare Ina Drews und Jörn Appel auf die Jagd nach Mördern gehen. Zwischen den Meeren, wo Wind und Wetter einen auf die Probe stellen, die meisten Leute nicht besonders redselig sind, und wo das Land so flach ist, dass man morgens schon sehen kann, wer mittags zu Besuch kommt. Eine Landschaft, in die man sich einfach verlieben muss.
Weiterlesen

Serieninfos zu Nasses Grab

Nasses Grab ist der 1. Band der Kommissare Ina Drews und Jörn Appel / Zwischen Mord und Ostsee Reihe. Diese umfasst 6 Teile und startete im Jahr 2021. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2024.

Über Thomas Herzberg

Mit seinen stimmungsvollen Krimis schaffte es der deutsche Autor Thomas Herzberg ein Millionenpublikum zu begeistern. Besonders die Bücher seiner Serien "Wegners Fälle" und "Hannah Lambert ermittelt" erreichten Kult-Status. Mehr zu Thomas Herzberg

Bewertungen

Nasses Grab wurde insgesamt 7 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,1 Sternen.

(2)
(4)
(1)
(0)
(0)

Meinungen

  • Ein lockerer Küstenkrimi mit einem sympathischen Ermittlerduo!

    Jasminh86

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Nasses Grab

    Am Strand der Ostsee mit Blick auf Dänemark wird eine Leiche gefunden. Der Mann wurde schrecklich zugerichtet. Die Urlaubssaison steht vor der Tür und man will die Urlauber nicht schrecken, also versucht man die Sache klein zu halten. Carina Drews, genannt Ina, ist nach einer Auszeit wieder in den Polizeidienst zurückgekehrt und soll nun mit einem neuen Kollegen ermitteln. Als sie erfährt, wer ihr zur Seite gestellt wird, ist das ein Schock für sie, denn sie kennt Jörn Appel gut. Es ist ihr Ex-Schwager. Doch sie müssen sich zusammenraufen. Die Ermittlungen sind schwierig, denn es gibt kaum Anhaltspunkte.
    Der Schreibstil des Autors Thomas Herzberg liest sich flüssig. Der Fall selbst ist zwar spannend, aber es gibt recht viel Persönliches, so dass der Kriminalfall etwas in den Hintergrund gerät. Die Atmosphäre an der Küste ist gut dargestellt.
    Der Polizeidienst ist nicht immer einfach und daher hat Ina nach einem Vorfall eine Auszeit genommen. Doch nun will sie wieder in ihrem Job arbeiten. Dass sie ausgerechnet mit ihrem Ex-Schwager ein Team bilden soll, gefällt ihr nicht, denn sie hat Vorbehalte. Die müssen erst einmal ausgeräumt werden, bevor die beiden ein gut funktionierendes Team bilden können. Jörn hat sich gerade erst nach Flensburg versetzen lassen. Er hat auch so seine privaten Probleme. Der Tote hat auf einem Kutter gearbeitet
    Der Druck, den Fall zu klären ist groß, doch so recht geht es nicht vorwärts, denn überall wird geschwiegen oder gelogen. Aber am Ende löst sich alles schlüssig auf.
    Der Spannungsbogen hätte ruhig ein wenig höher ausfallen können, dennoch hat mir dieser Küsten-Krimi gefallen.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Nasses Grab

    🌟Der neue Küstenkrimi von Nummer 1 Bestseller-Autor Thomas Herzberg.🌟
    Am Ostseestrand der Halbinsel Holnis, Dänemark in Sichtweite, wird die schrecklich entstellte Leiche eines Mannes gefunden. Eine Hiobsbotschaft, die kurz vor Start der neuen Urlaubssaison zahlende Gäste abschrecken könnte. Somit ist bei den Ermittlungen Leisetreten angesagt.
    Ina Drews und Jörn Appel – das neue Team der Flensburger Mordkommission – kommen da gerade recht. Aber schon ihr erstes Aufeinandertreffen endet im Eklat, wofür es gute Gründe gibt. Während sich die beiden widerwillig zusammenraufen, geht es mit den Ermittlungen anfangs erfreulich schnell voran. Doch mehr und mehr versinkt alles sicher Geglaubte in einem Strudel aus Lügen und Halbwahrheiten. Hinzu kommt Druck von oben, mit dem sich Ina und Jörn noch zusätzlich herumschlagen müssen. Dabei gerät selbst der Mordfall zeitweise in Vergessenheit…
    Der Küstenkrimi "Nasses Grab-Zwischen Mord und Ostsee" von Thomas Herzberg und dem FeuerWerke-Verlag ist unterhaltsam und sorgt für bildhaften Lesegenuss. Detailliert beschriebene Schauplätze aus dem hohen Norden und Dänemark sorgen für leichtes Urlaubsfeeling, auch wenn der Frühling sich hier noch durchsetzen muss.
    Das sympathische Ermittlerduo Ina Drews und Jörn Appel, die das neue Team der Flensburger Mordkommission bilden, haben an ihrem ersten Tag schon mit einer Männerleiche zu tun, die am Ostseestrand der Halbinsel Holnis gefunden wird. Obwohl sie sich privat kennen und es einige Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden gibt, raufen sie sich zusammen und gehen gemeinsam auf Mörderjagd. Da die Ermittlungen aus dem Umfeld des Toten nicht viel ergeben gehen sie andere Wege. Dazu kommen noch reichlich private Probleme der beiden dazu, was bei den Ermittlungen nicht gerade hilfreich ist. Appels' Tochter macht ihm zusätzliche Sorgen, die auch Ina nicht kalt lassen. Doch beide geben so schnell nicht auf und decken Machenschaften auf, die erschreckend sind und auch leider im realen Leben vorkommen.
    Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, denn er ist schön locker, flüssig und modern. So kommen besonders Jörn und Ina sehr authentisch rüber. Auch die See-Atmosphäre passt hervorragend zum Setting und Inhalt. Der hier eingebaute Humor wirkt nicht albern, sodass ich einige male schmunzeln musste. Das Ermittlerduo ist gut ausgearbeitet, ihre Zusammenarbeit ist alles andere als langweilig. Da die beiden aber im Mittelpunkt stehen ist der Spannungsbogen nicht konstant. Durch viel Privates wird der Mordfall ab und zu in den Hintergrund geschoben. Einige Perspektivenwechsel haben die restlichen Protagonisten ebenfalls lebendig wirken lassen, auch konnte ich so dessen Gedanken und Handeln besser verstehen. Mir hat der gut durchdachte Küstenkrimi mit mäßiger Spannung gut gefallen und ich freue mich auf die Fortsetzung, wenn Jörn Appel und Ina Drews wieder auf Mörderjagd gehen.
    Zwischen Mord und Ostsee - Ein Tippfehler? Keineswegs! Vielmehr definiert diese Schreibweise, wo genau die Kommissare Ina Drews und Jörn Appel auf die Jagd nach Mördern gehen. Zwischen den Meeren, wo Wind und Wetter einen auf die Probe stellen, die meisten Leute nicht besonders redselig sind, und wo das Land so flach ist, dass man morgens schon sehen kann, wer mittags zu Besuch kommt. Eine Landschaft, in die man sich einfach verlieben muss. Wer dabei sein will, wenn Ina und Jörn zwischen Sylt, St. Peter-Ording und Usedom an Nordsee und Ostsee ermitteln, ist herzlich eingeladen.
    Weiterlesen

Ausgaben von Nasses Grab

Taschenbuch

Seitenzahl: 276

E-Book

Seitenzahl: 278

Besitzer des Buches 9

Update: