Flips

Buch von Mascha Matysiak

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Flips

Ein Schwein bringt Glück! Auf dem Schulweg steht es plötzlich vor ihr: ein Schwein mit braunen Löckchen, das besonders gern Erdnussflips frisst. Toni ist sofort verliebt und beschließt, Flips mit nach Hause zu nehmen. Aber was werden Mama und Papa zu einem Wollschwein in der Wohnung sagen? Und dann erst Frau Reimann, die Vermieterin! Die mag Tiere überhaupt nicht. Vielleicht kann Jonte, der neue Nachbarsjunge, Toni helfen!? Denn Flips lässt sich wirklich schlecht verstecken, und manchmal hat er ganz merkwürdige Tricks drauf. Wo er die wohl gelernt hat? Toni muss das unbedingt herausfinden. Eine turbulente Freundschaftsgeschichte zu den Themen Tierliebe und Tierwohl
Weiterlesen

Bewertungen

Flips wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 5 Sternen.

(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Flips

    Verzauberndes Wollschwein
    In dem Buch "Flips - Ein Wollschwein legt los" von Mascha Matysiak geht es um Toni, die ein Wollschwein auf dem Schulweg gefunden bzw. ihr zugelaufen ist und den neuen Nachbarsjungen der in gleichen Haus eingezogen ist und in Ihre Klasse kommt.
    Toni will eigentlich Jonte den neuen Nachbarsjungen abholen, doch der will alleine zur Schule gehen. Toni ist daher nun alleine auf dem Weg und auf einmal läuft ihr ein Wollschwein zu, das sie Flips tauft und nach der Schule weil er dann wieder vor ihr steht mit nach Hause nimmt. Nun muss sie Ihre Eltern überzeugen, das Flips bleiben darf. Aber die größte Herausforderung ist eigentlich die Vermieterin Frau Reimann, die keine Tiere mag und im Haus aus keine erlaubt. Wie es mit Toni,, Jonte und Flips weiter geht müsst ihr selber weiter lesen.
    Der Schreibstiel ist sehr schön und leicht zu lesen, gerade für Leseanfänger, auch die Kapitel haben eine angenehme Länge. Die Zeichnungen im Buch sind sehr schön und süß gemacht und haben auch meinem kleine Sohn sehr gut gefallen.
    Ich persönlich fand das Buch sehr schön und hatte viel spaß beim lesen. Ich finde es auch schön das es um Freundschaft geht und um Tiere und wie sie sich am beten wohl fühlen.
    Ich kann das Buch nur weiter empfehlen.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Flips

    Bereit für das eine oder andere Wunder?
    Als Toni auf ihrem Schulweg ein Wollschwein zuläuft, ahnt sie nicht wie turbulent die nächsten Tage für sie sein werden. Denn ihre Vermieterin verbietet die Tierhaltung. Doch zunächst schafft es Toni allen Widrigkeiten zum trotz, das Wollschwein, das sie kurzerhand Flips genannt hat, unbemerkt an ihren Eltern in ihr Zimmer zu schaffen. Doch anders als von Toni erwartet, reagieren ihre Eltern alles andere als positiv auf den plötzlichen und unerwarteten Familienzuwachs. Toni muss intensiv nach dem Besitzer von Flips suchen. Tatkräftig unterstützt wird sie dabei von Jonta, der erst mit seinem Vater in ihr Haus gezogen ist. So fragen sie beim Tierarzt, als auch beim Tankstellenangestellten nach doch nichts. Doch Tonis Eltern bestehen weiterhin darauf, dass sie den Besitzer aufspürt. Da kommt ihr der Zufall zur Hilfe. Auf einen Filmset arbeitet eine Tiertrainerin. Als sie mit ihr ins Gespräch kommen stellt sich schnell heraus das Flips eigentlich Hugo heißt und eben für jenen Dreh eingeplant war. Kurze Zeit später wird Flips von der Tiertrainerin abgeholt, die in ihrer Tierschule viele weitere Tiere hat. Doch eines Tages steht plötzlich Jonta mit Flips vor Tonis Tür, da Flips an der Haustür geschabt hat. Als sie Flips Besitzerin anrufen, ist diese gerade auf der Autobahn zu einem Drehtermin unterwegs und von dem erneuten Ausbruch vollkommen überrascht. So nehmen sie Flips erstmal mit zu Schule, da der Künstler, der sich sonst um Flips gekümmert hat nicht da ist. Doch es zieht ein Unwetter auf und dann ist Flips plötzlich weg. Toni findet ihn in ihrem Geheimversteck. Doch mittlerweile reift in Toni ein Plan. Sie will Flips unbedingt behalten also freunden sie sich mit der Vermieterin an und erfahren woher ihre Abneigung gegen Tiere kommt. Und entwickeln sie zusammen mit dem Künstler einen Plan. Da Flips zur Muse des Künstlers geworden ist und er nur durch ihn eine neue Ausstellung auf die Beine stellen konnte, macht sich Toni und Jonta auf die Suche nach dem Bruder der Vermieterin.
    Die Autorin hat ein herrlich schönes Kinderbuch geschrieben. Sie erzählt eine wirklich sehr schöne Geschichte kindgerecht und gestaltet diese auch noch pädagogisch wertvoll. Hinzu kommen die schönen Illustrationen. Schon allein das Cover ist so toll gestaltet und ein Blickfang.
    Die Geschichte ist in verschiedene Kapitel unterteilt und mit treffenden Überschriften versehen. So kann man sich das Buch schön einteilen ohne den Anschluss zu verlieren. Hinzu kommen die wirklich gelungen Illustrationen, die sich durch das Buch ziehen. Die Geschichte selbst in kindgerecht erzählt und ließt sich unglaublich schnell. Man zittert mit den Protagonisten ob sie es schaffen das Wollschwein zu behalten und die Vermieterin umzustimmen. Und die Autorin hat es wirklich geschafft über mehrere Spannungsbögen, jene Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten, ohne das es dabei langweilig wurde.
    Selbst die beiden kleinen Protagonisten Toni und Jonta wachsen einem ans Herz. Man fiebert mit ihnen und ja leidet auch mit ihnen. Und amüsieren kann man sich auch ganz toll wenn Flips mal wieder seinen Querkopf durchsetzen will.
    Fazit: Eine wirklich tolle Geschichte, die man hervorragend zusammen mit seinen Kindern lesen kann. Sie werden diese Geschichte lieben. Denn sie ist wirklich toll geschrieben, sehr schön illustriert und noch dazu pädagogisch wertvoll. Unbedingt lesen, Ihre Kinder werden dieses Buch lieben.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Flips

    Worum geht es? Auf ihrem Weg zur Schule begegnet Toni einem kleinen Schwein, welches zu der Gattung der Wollschweine gehört. Schnell ist klar, dass Toni das Schwein behalten möchte, denn in ihm hat sie einen tollen und unglaublich weichen Freund gefunden. Der Traum, das kleine Schwein behalten zu können, wird schnell durch die Vermieterin, Frau Reimann, zunichtegemacht, denn diese hasst Tiere. Praktisch, dass ein neuer Junge ins Haus gezogen ist, der sich ebenfalls für das süße Wollschwein interessiert und so kommt es, dass die beiden Kinder eine ganze Menge Abenteuer erleben, denn niemand weiß, woher das süße Ferkelchen kommt.
    Dieses Buch vermittelt kleinen Lesern unglaublich viele und vor allem auch wichtige Dinge! Denn es thematisiert zum Beispiel, wie wichtig familiärer Zusammenhalt und Freundschaft ist und ermahnt zudem liebevoll, auf richtige Tierhaltung zu achten, auch, wenn ein Tier noch so süß ist.
    Besonders gefallen haben mir die zahlreichen Illustrationen des Buches, denn diese sind wirklich ganz bezaubernd und absolut passend zur Story, welche mit unglaublich viel Liebe, Emotionalität und Herzlichkeit geschrieben wurde. Jede Zeichnung ist sehr detailreich gestaltet und lädt regelrecht zum Träumen ein. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein!
    Weiterlesen

Besitzer des Buches 1

Update:

Anzeige