Das unbekannte Mädchen

Buch von Carla Kovach

Zusammenfassung

Serieninfos zu Das unbekannte Mädchen

Das unbekannte Mädchen ist der 1. Band der Detective Gina Harte Reihe. Diese umfasst 15 Teile und startete im Jahr 2018. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2024.

Bewertungen

Das unbekannte Mädchen wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Das unbekannte Mädchen

    Diesen Thriller konnte ich kaum aus der Hand legen
    Bei der neuen Thriller-Reihe um Detective Gina Harte hatte ich zuerst ein Rezensionsexemplar des zweiten Teils „Die letzte Stunde“ gelesen. Diesen empfand ich zwar durchaus als sehr spannend, hatte am Ende aber das Gefühl, dass nicht alles ganz stimmig abschloss. Insgesamt hatte er mich aber doch so gut unterhalten, dass ich ersten Teil - „Das unbekannte Mädchen“ - unbedingt auch noch lesen wollte.
    In einer kalten Regennacht wird vor der Bibliothek ein ausgesetztes neugeborenes Mädchen gefunden. Detective Gina Harte beginnt daraufhin mit Ermittlungen, um die Mutter des Kindes ausfindig zu machen. Fest steht, dass die Nabelschnur eher stümperhaft durchtrennt wurde und die Mutter bei der Entbindung weder die Hilfe einer Hebamme, noch die eines Arztes hatte.
    Nach einem anonymen Anruf überzeugt sie ihren Vorgesetzten, trotz äußerst knappen Budgets, einen DNA-Test anzuordnen. Als Letzterer ergibt, dass die Mutter des Kindes eine vor fast genau 4 Jahren spurlos verschwundene Frau ist, deren Verbleib nie aufgeklärt werden konnte, wirft das auch ein ganz neues Licht auf den alten Fall. Gina und ihr Team ermitteln unermüdlich, aber es ist ein Wettlauf mit der Zeit…
    Diesen Thriller habe ich innerhalb kürzester Zeit nahezu verschlungen. Der Schreibstil ist flüssig, die Sprache einfach, aber dennoch bildhaft und durch das Erzählen der Geschichte in verschiedenen Handlungssträngen empfand ich zu keiner Zeit Längen. Die Hauptfigur, Detective Gina Harte ist mir von Anfang an sehr sympathisch und sie hat auch ein ebenso sympathisches Ermittlerteam mit am Start. Sie ist jedoch ein Arbeitstier und hat deshalb etwas Stress in ihrem Privatleben.
    Der Fall an sich spricht mich zum einen als Mutter, aber auch als Frau besonders an und ich fieberte natürlich mit dem Team, aber auch mit der mir ebenfalls während der Lesezeit liebgewordenen Familie der verschwundenen Frau. Gleichzeitig entwickelte ich aber auch einen glühenden Hass auf den Täter. In einem der Handlungsstränge begleite ich diesen nämlich und habe dahingehend immer einen gewissen Informationsvorsprung vor den Ermittlern. Da letztere jedoch allen möglichen Spuren nachgehen müssen, wirkte die Ermittlungsarbeit auf mich sehr realistisch. Auch die Reaktionen der Familie der verschwundenen Frau, insbesondere die des Ehemannes, wirkten auf mich immer absolut nachvollziehbar.
    Allerdings hatte ich selbst, durch das vorgezogene Lesen des 2. Teils, im Privatleben der Ermittlerin ein gewisses Vorwissen. Das störte im Endeffekt zwar nicht wirklich und es betraf auch nur einen relativ kleinen Teil des Buches, dennoch würde ich trotzdem dazu raten, die Reihe in der korrekten Reihenfolge zu beginnen. Im Endeffekt hat mir dieser erste Teil sogar noch einmal ein ganzes Stück besser gefallen als der Zweite, denn diesmal fand ich keine Unstimmigkeiten, über die ich am Ende grübelte. Insgesamt möchte ich diese Gina Harte Reihe gern weiterverfolgen.
    Im Anhang an das Buch habe ich gesehen, dass es im englischen Original schon sehr viele weitere Teile aus dieser Gina Harte Reihe gibt. Mit den Originalen funktioniert das ent- oder gespannte Lesen wegen meiner schlechten Englischkenntnisse leider nicht. Ich hoffe daher, dass die nächsten Teile in deutscher Sprache nicht allzu lange auf sich warten lassen.
    Weiterlesen

Ausgaben von Das unbekannte Mädchen

E-Book

Seitenzahl: 372

Taschenbuch

Seitenzahl: 362

Das unbekannte Mädchen in anderen Sprachen

  • Deutsch: Das unbekannte Mädchen (Details)
  • Englisch: The Next Girl (Details)

Besitzer des Buches 4

Update: