D.V.D. Depressiv. Verliebt. Durchgeknallt 5

Buch von Kye Young Chon

Zusammenfassung

Serieninfos zu D.V.D. Depressiv. Verliebt. Durchgeknallt 5

D.V.D. Depressiv. Verliebt. Durchgeknallt 5 ist der 5. Band der D.V.D - Depressiv. Verliebt. Durchgeknallt Reihe. Diese umfasst 8 Teile und startete im Jahr 2003. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2005.

Bewertungen

D.V.D. Depressiv. Verliebt. Durchgeknallt 5 wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4 Sternen.

(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu D.V.D. Depressiv. Verliebt. Durchgeknallt 5

    Zum Inhalt (Booklet):
    Ddam fühlt sich in ihrer WG pudelwohl und verliebt sich immer mehr in Venu. Ihre einzige Sorge ist, dass ihr ihre Halluzinationen wieder einmal einen Strich durch die Rechnung machen könnten. Aber dann sind es keine Schatten oder Stofftintenfische, die alles durcheinander bringen, sondern ihr sehr realer, zweiter Mitbewohner DD ...
    Cover:
    Das Cover passt von der Machart wieder sehr gut in die Reihe und zeigt dieses Mal den Charakter des Venu. Er ist in seinem typischen Outfit abgebildet. Irgendwie wirkt er aber hingegen dem Charakter DD von Cover Band 4 eher sehr langweilig und unspektakulär.
    Eigener Eindruck:
    Während Ddam immer wieder mit der Angst vor ihren Halluzinationen zu kämpfen hat, wollen ihre Mitbewohner sie aufmuntern und überraschen sie mit einem Besuch im Freizeitpark, was Ddam sehr gut tut. Doch lange währt die Freude scheinbar nicht, denn Ddams Exfreund lauert dem Trio auf, wobei DD ihn gleich wieder bloß stellt. Doch so leicht gibt dieser nicht auf und trifft Ddam schließlich allein an, um vor ihr zu weinen und seine „Reue“ zu beteuern. Währenddessen ist DD auf der Arbeit und bekommt Probleme mit der Polizei, was seine Mitbewohner aber noch nicht ahnen. Außerdem gestehen sich Venu und Ddam ihre Liebe und für Ddam scheint plötzlich alles klar, bis DD ihr eröffnet, dass sie schon einmal eine Mitbewohnerin hatten und mit dieser war scheinbar auch nicht alles in Ordnung. Außerdem scheint DD seine ganz eigenen Ziele zu verfolgen.
    Ja, das war wieder ein Band, der einen hat durchaus schmunzeln lassen, aber eben auch genauso verwirrend war. Dass sich die Charaktere in einer komplizierten Dreierbeziehung ineinander verlieben könnten, hatte ich mir schon fast gedacht. Das hat sich irgendwie schon in den letzten Bänden immer wieder abgezeichnet. Nun frage ich mich aber, wie man das Verhalten von DD und Venu wirklich einordnen soll, denn die Aussagen die sie treffen scheinen die labile Ddam sehr zu verunsichern. Außerdem fand ich einige Situationen in diesem Manga wieder sehr überzogen. So ist das Ausrasten von DD in dem Club irgendwie echt gruselig gewesen und ich frage mich, ob er als Charakter nicht auch ein sehr großes psychisches Problem hat, welches der Mangaka bis jetzt hinterm Berg gehalten hat. Im Großen und Ganzen ist dieser Band aber in meinen Augen lesenswerter als der vierte Band, bei dem ich öfter aus dem Konzept gekommen bin. Trotzdem ist er aber leider qualitativ vom Ablauf der Geschichte noch immer nicht besser geworden. Viele Dinge sind eben noch immer recht wirr und nehmen einem dem Spaß am Lesen. Einzig wo ich mich wirklich immer wieder beömmeln könnte sind die Szenen, bei denen Ddams Exfreund seine Quittung für seine Arschigkeit bekommt. Getreu dem Motto: Karma trifft alle irgendwann.
    Fazit:
    3 von 5 Sterne
    Daten:
    ISBN: 9783865805058
    Sprache: Deutsch
    Ausgabe: Flexibler Einband
    Umfang: 160 Seiten
    Verlag: Tokyopop
    Erscheinungsdatum: 24.10.2006
    Weiterlesen

Ausgaben von D.V.D. Depressiv. Verliebt. Durchgeknallt 5

Taschenbuch

 

Besitzer des Buches 2

  • Mitglied seit 18. April 2023
  • Mitglied seit 9. November 2014
Update: