Der Geheimbund

Buch von Daniel Silva

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Der Geheimbund

Mord und Verrat im Vatikan – und Gabriel Allon mittendrin! Der Papst ist tot! Gabriel Allon, legendärer Agent und inzwischen Direktor des israelischen Geheimdienstes, hält sich gerade in Venedig auf, als ihn die Nachricht erreicht. Kurze Zeit später kontaktiert ihn ein alter Freund, Luigi Donati, der Privatsekretär des verstorbenen Pontifex. Donati hegt Zweifel an der offiziellen Darstellung vom Herzinfarkt in der päpstlichen Privatkapelle. Grund dafür liefert der Umstand, dass der Schweizergardist, der in der Todesnacht Wache hielt, verschwunden ist – ebenso wie ein Brief unbekannten Inhalts, der vom Papst für Allon bestimmt war. Gabriel verspricht, seinem Freund zu helfen. Die Spuren führen ihn zu einem mysteriösen Orden von religiösen Hardlinern, der einen unheilvollen Bund mit Europas aufstrebender politischen Rechten eingegangen ist. »Daniel Silva ist die Ausnahme von der Ausnahme: Ein Autor, dessen Bücher immer besser werden.« The Huffington Post
Weiterlesen

Serieninfos zu Der Geheimbund

Der Geheimbund ist der 20. Band der Gabriel Allon Reihe. Sie umfasst 22 Teile und startete im Jahr 2000. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Über Daniel Silva

Der US-amerikanische Autor Daniel Silva, hat sich mit seinen packenden Thrillern und Spionage-Romanen weltweit einen Namen gemacht. Er wurde 1960 in Detroit geboren und wuchs ab seinem siebten Lebensjahr in Kalifornien auf. Mehr zu Daniel Silva

Bewertungen

Der Geheimbund wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Der Geheimbund

    Inhalt lt. Amazon
    Der Papst ist tot! Gabriel Allon, legendärer Agent und inzwischen Direktor des israelischen Geheimdienstes, hält sich gerade in Venedig auf, als ihn die Nachricht erreicht. Kurze Zeit später kontaktiert ihn ein alter Freund, Luigi Donati, der Privatsekretär des verstorbenen Pontifex. Donati hegt Zweifel an der offiziellen Darstellung vom Herzinfarkt in der päpstlichen Privatkapelle. Grund dafür liefert der Umstand, dass der Schweizergardist, der in der Todesnacht Wache hielt, verschwunden ist – ebenso wie ein Brief unbekannten Inhalts, der vom Papst für Allon bestimmt war. Gabriel verspricht, seinem Freund zu helfen. Die Spuren führen ihn zu einem mysteriösen Orden von religiösen Hardlinern, der einen unheilvollen Bund mit Europas aufstrebender politischen Rechten eingegangen ist.
    Autor
    Daniel Silva ist der preisgekrönte SPIEGEL-Bestsellerautor von 21 Romanen, darunter Die Attentäterin und Der Drahtzieher. Seine Bücher sind weltweit von Kritikern gelobte Bestseller und erscheinen in über 30 Sprachen. Er lebt mit seiner Frau, der TV-Journalistin Jamie Gangel, und ihren beiden Zwillingen Lily und Nicholas in Florida.
    Meine Meinung
    Der Roman spielt im Vatikan, nachdem der Papst ermordet wurde. Ein erzkonservativer Orden möchte den neuen Papst stellen. Dieser Orden ist mit den Rechten in Europa vernetzt und finanziert zum Teil deren Aktivitäten. Gabriel Allon und seine Mitstreiter möchte dieses Szenario verhindern und den Orden bloßstellen. Als Chef des israelischen Geheimdienst kann er natürlich dessen Ressourcen nutzen.
    Mit den Akteuren hetzen wir durch Europa auf der Suche nach dem nächsten Geheimnis. Die Guten und Bösen sind klar definiert. Silva lässt aktuelle politische Entwicklungen einfließen und spinnt sie weiter. Natürlich ist die Handlung fiktiv aber Parallelen zur Gegenwart gibt es schon.
    Das Buch hat mich gut unterhalten. Die Haupthandlung ist in sich abgeschlossen. Es gab aber Anspielungen auf vorherige Bände. Es ist eben nicht so vorteilhaft bei dem 20. Band einzusteigen.
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Der Geheimbund

Taschenbuch

Seitenzahl: 448

E-Book

Seitenzahl: 512

Besitzer des Buches 5

Update: