Real Easy

Buch von Marie Rutkoski

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Real Easy

Irgendwo in den Südstaaten, 1999: Das Lovely Lady ist ein Stripclub in dem eine Schar junger Frauen beinahe rund um die Uhr arbeiten. Eines Nachts verschwinden zwei der Tänzerinnen – eine wird schon bald ermordet aufgefunden, die andere ein paar Wochen später. Die Detectives Holly Meylin und David Baer glauben, dass hier ein Serientäter am Werk ist, da sich die Morde mit älteren Fällen vereinbaren lassen. Klar ist: Irgendjemand aus dem Umfeld des Clubs muss der Täter sein – oder ein Polizist, der auch mit dem Laden zu tun hat ...
Weiterlesen

Bewertungen

Real Easy wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4 Sternen.

(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Real Easy

    Ergreifender Thrill
    Dieser Thriller zwingt zum Weiterlesen und lädt zu einer durchwachten Nacht ein. Die vorherrschende Stimmung ist düster, bedrückend, melancholisch und ausweglos.
    Der Thriller wird aus den verschiedenen Blickwinkeln einer Vielzahl von Personen erzählt. Einige wenige Personen (wie die beiden ermittelnden Detektives) haben durch das ganze Buch hindurch eigene Kapitel. Andere Randfiguren tauchen nur hin und wieder auf und haben lediglich vereinzelt eigene Kapitel. Die Wortwahl und die Erzählweise unterstützen das Tempo der Geschichte. Besonders aufgefallen ist mir, dass in diesem Thriller so ziemlich jede Person (auch die Nebenfiguren) sich versündigen bzw. bereits versündigt haben. Jeden hat in seiner Vergangenheit oder in der Gegenwart ein Schicksalsschlag (im weitesten Sinne) getroffen, den er oder sie noch nicht verwunden oder auch nur verarbeitet hat. Dadurch wird der Thriller insgesamt düster. Er ist gut geschrieben und lässt sich sehr gut lesen. Logikbrüche sind mir nicht aufgefallen- ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Gegen Ende der Geschichte war das Weiterlesen sogar zwingend. Dennoch hätte ich gerne einen Lichtblick gehabt, der als solcher erstrahlt und die durchaus realistische Härte aus dem Thriller etwas abmildert- quasi eine Versöhnung herstellt.
    So bin ich nach Ende dieses Buches eher traurig.
    Insgesamt hat mich die Gestaltung des Buchcovers neugierig gemacht und sein Inhalt überzeugt. Die außergewöhnliche Erzählweise eines Erzählers, der ohne in die jeweilige Ich- Erzählung zu wechseln, aus unterschiedlichen Blickwinkeln berichtet, hat mir ausgesprochen gut gefallen.
    Gerne möchte ich nach diesem Debüt in der Erwachsenenliteratur mehr von dieser Autorin lesen.
    Weiterlesen

Ausgaben von Real Easy

Taschenbuch

Seitenzahl: 350

E-Book

Seitenzahl: 350

Real Easy in anderen Sprachen

Besitzer des Buches 1

Update:

Anzeige