Ruf des Dschungels

Buch von Sabine Kuegler

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Ruf des Dschungels

Sie war »das Dschungelkind« – doch seit Sabine Kuegler das Paradies ihrer Kindheit verlassen musste, ließ die Sehnsucht sie nicht mehr los. Nun ist sie zurückgekehrt, um herauszufinden: Wo gehöre ich hin? Bei den Fayu, einem vergessenen Stamm in West-Papua, war sie einst glücklich, hat gefühlt und gehandelt wie eine Eingeborene. Mit vielen der Freunde von einst feiert sie nun ein ergreifendes Wiedersehen. Doch der magische Ort von damals hat sich verändert. Als erwachsene Frau kann Sabine Kuegler die Augen nicht davor verschließen, was in West-Papua geschieht: Das abgeschiedene Leben der Fayu ist bedroht. Menschen verschwinden, Menschen sterben. Und Sabine Kuegler erkennt: Sie muss das Kind in sich zurücklassen, um das Land und die Menschen zu schützen, die ihr so viel gegeben haben.
Weiterlesen

Serieninfos zu Ruf des Dschungels

Ruf des Dschungels ist der 2. Band der West Papua – Deutschland Reihe. Sie umfasst 4 Teile und startete im Jahr 2005. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2011.

Bewertungen

Ruf des Dschungels wurde insgesamt 11 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,7 Sternen.

(4)
(2)
(4)
(1)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Ruf des Dschungels

    Ruf des Dschungels ist der Forsetzungsroman von "Dschungelkind".
    Sabine erzählt von ihrer Rückkehr nach West-Papua. Dieser Band ist im Gegensatz zum ersten nicht von Kindheitserinnerungen geprägt, sondern von den Ansichten der mittlerweile erwachsenen Frau. Sie berichtet mit etwas mehr Abstand über das Leben der Fayu, über die Rolle der Frau und zunehmend mehr über den Unabhängigkeitskampf der Papua, die nicht länger zu Indonesien gehören wollen.
    Das Buch liest sich flüssig, die Bilder sind interessant und es gibt viele Aspekte zum Nachdenken (Gesellschaft & Hierarchie, Veränderung derselben, Umgang mit Toten und Trauerbewältigung uvm.).
    ABER:
    Natürlich ist ihre Sichtweise nicht objektiv, kann es auch gar nicht sein, jedoch fehlt mir auch in diesem Band so Einiges zum Hintergrund.
    Warum ist ihre Familie überhaupt dahin gegangen? Über die Missionarstätigkeit ihres Vaters für die Wycliff-Organisation und die damit verbundene "Zwangszivilisation", wie ich es nenne, verliert sie kein Wort und erklärt auch nicht, was genau seine Aufgabe dort ist/war. Ebensowenig darüber, wie es sich vereinbaren lässt, dass ihr Vater später für eine andere (indonesische!) Hilfsorganisation arbeitet - wo sie sich doch so sehr gegen die Indonesier und ihr Treiben in West-Papua ausspricht...
    Was ist mit ihren beiden Geschwistern? wollen die auch zurück in den Dschungel oder sind sie im Gegenteil froh, diesem entkommen zu sein?
    Sehr interessant in diesem Zusammenhang ist neben den Rezensionen bei amazon ein Artikel der FAZ - zwar zum ersten Buch, aber dennoch passend, da die gleichen Fragen auch nach der Lektüre dieses Buches nicht geklärt sind.
    Immerhin beglückwünsche ich Frau Kügler dazu, dass sie beruflich & finanziell ihr Leben auf die Reihe bekommen hat. Was die Eltern Kügler ihren Kindern durch diese Aktion angetan haben, das kann ich zwar nicht beurteilen, aber vorstellen kann ich es mir! Und dass Papa Kügler mit drei Bypässen noch lustig im Dschungel rumstiefelt und Berge besteigt, das passt auch zu meinem Bild - ein bißchen verrückt & waghalsig muss man wohl sein für ein solches Leben....
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Ruf des Dschungels

Taschenbuch

Seitenzahl: 384

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 352

Hörbuch

Laufzeit: 00:05:02h

Besitzer des Buches 64

Update: