Das Eis schmilzt: Klimaschutz und Wirtschaft neu denken

Buch von Arved Fuchs

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Das Eis schmilzt: Klimaschutz und Wirtschaft neu denken

Klimawandel. Anstieg des Meeresspiegels. Energieproblematik. Co2-Anstieg ... Arved Fuchs ist auf seinen Expeditionen immer wieder mit den Auswirkungen all dessen konfrontiert worden. Wider Willen wurde er so zum Zeitzeugen und hat schon vor Jahrzehnten auf die verhängnisvolle Entwicklung hingewiesen, während Politik und Gesellschaft das Problem viel zu lange ignoriert und bagatellisiert haben. Jetzt, nachdem die Jahre 2018 und 2019 als die wärmsten in der Historie der Wetteraufzeichnungen festgestellt wurden, hat der Klimawandel auch die norddeutsche Küste erreicht. Der »Klimadeich« wird gebaut, die Halligen werden aufgewarftet. Küstenschutz muss neu gedacht werden. Selbst die Coronakrise – wenn auch nicht ursächlich damit verbunden – muss unter dem Gesichtspunkt des Klimawandels betrachtet werden, der die Ausbreitung von Pandemien begünstigt, so die Warnung der Mediziner. Eine Forschungsreise zu Klimaschutz-Projekten Aber Fuchs will nicht nur die bekannten Szenarien immer und immer wieder bemühen – er möchte Mut machen. Getreu dem Motto: »Wir haben ein Problem, aber wir können es auch lösen« – sofern wir keine weitere Zeit verlieren. Im Dialog mit Energieexperten, Wissenschaftlern und Menschen vor Ort werden Best-Practice-Beispiele, Perspektiven und Ideen einzelner Gemeinden aufgezeigt, um der Ohnmacht entgegenzuwirken. • unterwegs mit der „Dagmar Aaen“: ein Reisebericht, der zum Nachdenken und Mithelfen anregt • Menschen machen den Unterschied: Eine Sammlung an Klimaschutz-Ideen für Gemeinden und für jeden einzelnen von uns • von anderen lernen: erprobte Konzepte, die sich tatsächlich umsetzen lassen • nicht auf ein Wunder warten: Ansätze zur Nachhaltigkeit, die funktionieren und übertragen werden können • emotional, gesellschaftspolitisch, kritisch-differenziert: Arved Fuchs steht für 40 Jahre Arktiserfahrung „Wenn das Eis schmilzt“ ist das Buch zu einer Reise, die Sie nicht nur an geografische Orte führt – erforschen Sie gemeinsam mit Arved Fuchs, was Wissenschaftler und Menschen vor Ort bereits jetzt gegen Klimawandel, den Anstieg des Meeresspiegels und die Energieproblematik tun und was wir uns von ihnen abschauen können!
Weiterlesen

Bewertungen

Das Eis schmilzt: Klimaschutz und Wirtschaft neu denken wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,8 Sternen.

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Das Eis schmilzt: Klimaschutz und Wirtschaft neu denken

    Gelungene Aufforderung, die Klimaerwärmung zu stoppen
    Mal ein anderes Buch über den Klimawandel. Nicht so negativ, nicht nur auf die negativen Auswirkungen konzentriert, die wir jetzt schon haben und die noch auf uns zu kommen werden, sondern auch, was jetzt schon innovativ gegen die weiter voranschreitende Klimaerwärmung unternommen wird. Die Windenergie oder auch allgemein die erneuerbaren Energien haben in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Mit Erfolg setzt diese Technik zum Beispiel die dänische Insel Samsø ein. Sie gewinnt ihren Strom fast komplett aus Windenergie und produziert vier Mal so viel Energie als die Bewohner selbst benötigen. Eine Menge an interessanten und erkenntnisreichen Fakten sind in diesem Sachbuch zu finden.
    Reich bebildert erzählt der Autor von seinen Abenteuern aus der Arktis, reist zu Orten und Menschen, die etwas gegen die weitere Klimaerwärmung unternehmen und lässt sich zeigen, wie sie ihre Projekte umsetzen. Auf Arved Fuchs Fotos von seinen Reisen aus der Arktis sind Eisberge und weite Eislandschaften zu sehen, sodass deutlich wird, welche Schönheit und welche Natur der Mensch im Begriff steht zu zerstören. Denn die Arktis ist nicht der einzige Ort, an dem die Auswirkungen des Temperaturanstiegs bemerkbar sind, aber der, der sich so schnell verändert wie kein anderer. Durch Fuchs Erfahrungen in der Polarregion fließt auch viel Persönliches mit in dieses Buch.
    Fazit:
    Schön geschrieben, ein Buch, das sachlich, informativ sowie ermutigend ist und nicht vorwurfsvoll oder anklagend. Zudem zeigt es, dass wir schon einige gute Lösungsansätze haben und darauf aufbauen können bzw. müssen und beschränkt sich nicht nur auf das Aufzeigen von negativen Folgen.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Das Eis schmilzt: Klimaschutz und Wirtschaft neu denken

    Arved Fuchs erzählt in seinem Buch "Das Eis schmilzt" sehr eindringlich vom Klimawandel aus seiner Sicht als Polarforscher. In Kapitel 1 bis 9 beschreibt er zunächst die Veränderungen von Klima und der Polarregion, die er in den letzten Jahren beobachten konnte. Kapitel 10 bis 16 richten sich auf konkrete Beispieleprojekte, die lokal bereits erfolgreich einen anderen Umgang mit Resourcen und Energie betreiben und einige Schlussbemerkungen.
    Die zu Beginn des Buches dargelegte Problematik ist für mich keineswegs neu, trotzdem schafft Arved Fuchs es mich mit dem Buch und den teilweise erschütternden Fotos von Umweltverschmutzung wachzurütteln. Der Stil des Buches gleicht einem spannenden Vortrag. Die Lektüre führt mir sehr deutlich vor Augen, dass es jetzt Zeit ist zu handeln. Die folgenden Beispiele zeigen gut auf, dass ein anderer Umgang mit Resourcen möglich ist. Insgesamt bin ich nach dem Buch sehr motiviert, mein Verhalten noch weiter möglichst klimafreundlich anzupassen. Was mir an dem Buch etwas fehlt, ist eine konkrete Liste mit Handlungsempfehlungen um die entstandene Motivation direkt umzusetzen. Was kann jeder Einzelne tun, wie können wir Veränderung auf höherer Ebene anstoßen und einfordern? Natürlich kann und sollte man sich hier eigenständig weiter informieren, allerdings ist das Buch an sich so motivierend, dass ich eine Liste mit konkreten Anregungen sehr hilfreich gefunden hätte.
    Unabhängig vom Inhalt gefällt mir das Buch auch gestalterisch sehr gut. Sowohl Cover als auch der Innenteil sind grafisch sehr modern und ansprechend gehalten. Ein schönes Detail ist zum Beispiel das kleine Eisberg Icon, das in jedem Kapitel etwas kleiner dargestellt wird. Auch die Typografie und der Einsatz von Fotos unterstreicht diesen Eindruck. Außerdem ist das Buch im cradle to cradle Verfahren produziert und klimapositiv gedruckt - dies hätte ich bei der Thematik natürlich auch erwartet. Auch wenn in erster Linie der Inhalt zählt, weiß ich die schöne Gestaltung sehr zu schätzen.
    Insgesamt finde ich das Buch sehr ansprechend und einen wichtigen Anstoß in Sachen Klimaschutz. Ein zusätzliches Kapitel mit konkreten Empfehlungen für Privatpersonen würde es meiner Meinung nach perfekt machen.
    Weiterlesen
Update:

Anzeige