Mordszirkus

Buch von Hans Christ

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Mordszirkus

Alle paar Jahre gastiert der kleine Wanderzirkus Casali in Bad Höfstein, sehr zur Freude vom Distl, der das Zirkusflair seit seiner Kindheit liebt. So besucht er gemeinsam mit seinem Nachfolger Walzig die Premierenvorstellung. Bei der Luftnummer »Die menschliche Kanonenkugel« kommt der Artist Fratelli ums Leben. Er ist zwar im Fangnetz gelandet, dieses gibt jedoch nach und Fratelli bricht sich das Genick. Wie sich herausstellt, waren die Netzschnüre zuvor angeschnitten. Der Distl tritt unentgeltlich die Rolle eines Stallburschen im Zirkus an, einerseits, um seiner Leidenschaft zu frönen, anderseits, um selbst ein bisschen hinter den Kulissen herumzuschnüffeln. Da geschieht ein weiterer Mord.
Weiterlesen

Serieninfos zu Mordszirkus

Mordszirkus ist der 3. Band der Postenkommandant Distl Reihe. Diese umfasst 4 Teile und startete im Jahr 2015. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Bewertungen

Mordszirkus wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Mordszirkus

    So ein Mordszirkus in Bad Höfstein! Der Zirkus Casali ist wieder in Bad Höfstein! Der pensionierte Polizist Distl liebt das Flair des Zirkus. Seit seiner Kindheit schnuppert er gerne die Zirkusluft und lässt sich verzaubern. Bei der Premiere mit dabei ist Distls Nachfolger Walzig, der dem häuslichen Ungemach für ein paar Stunden entkommen will. Doch dieses Mal ist der Zauber der Manege schnell verflogen, denn die Zirkusnummer „menschliche Kanonenkugel“ endet ausgerechnet bei der Premiere für den Artisten Fratelli tödlich. Zwar landet Fratelli im Fangnetz, doch dieses gibt nach: Genickbruch. Berufsrisiko oder hat da jemand nachgeholfen?
    Distl schaut sich schon gleich einmal um und entdeckt, dass die Seile, die das Fangnetz aufspannen, angeschnitten sind. Bis die beiden Kriminalbeamten aus Salzburg in Bad Höfstein eintreffen, dauert es ein wenig. Distl nutzt die Gunst der Stunde und heuert als Hilfskraft an. Zwischen Bühnenschminke und Elefantendung schnuppert er nicht nur Zirkusluft, sondern auch stinkende Socken und entdeckt, was vor einigen Jahren in Bad Höfstein vorgefallen ist, als der Zirkus zuletzt hier Station gemacht hat. Und der Fratelli wird nicht der einzige Tote unter den Artisten bleiben.
    Meine Meinung:
    Wie schon Band 2 ist auch dieser dritte Fall für den pensionierten Polizisten Distl ein gelungener Land-Krimi. Neben dem Stammpersonal wie dem Distl, dem Walzig und den beiden Kriminalbeamten aus Salzburg, dem Jerry und dem Roten, gibt es paar Neuzugänge wie den jungen Tierarzt und seine Sprechstundenhilfe. Die Charaktere, wie sie vermutlich in jedem realen Dorf anzutreffen sind, sind wieder lebensnah dargestellt.
    Diesmal kann der werte Herr Autor, der im Brotberuf Tierarzt ist, seine Kenntnisse als Veterinär sehr gut einbringen. Dass es zwischen einem Cut im Schädel eines pensionierten Polizisten und dem eines Rindviehs durchaus Gemeinsamkeiten vorliegen. lassen die Näharbeiten beim Distl gut gelingen. Der Ost Bad Höfstein ist fiktiv, doch Kenner des Salzburger Landes werden die eine oder andere Ähnlichkeit mit einem bestimmten Ort erkennen. Dieser 3. Krimi ist wie Heimkommen, vieles ist bekannt und vertraut.
    Fazit:
    Ein Land-Krimi, der gute Krimiunterhaltung bietet und daher 4 Sterne verdient.
    Weiterlesen

Ausgaben von Mordszirkus

Taschenbuch

Seitenzahl: 224

Besitzer des Buches 1

Update: