The way to find dreams: Sina & Aaron

Buch von Carolin Emrich

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu The way to find dreams: Sina & Aaron

»Hast du einen Freund? Im Kindergarten vielleicht?« »Ja.« »Und wenn er dein Freund ist, hast du ihn dann auch schon geküsst?« »Ja! Und du die Mama?« Aaron weiß, was er will. Meistens. Als er an der Uni Sina begegnet, ist er fasziniert von ihr und setzt alles daran, sie näher kennenzulernen. Doch Sina lässt sich nicht so leicht erobern und zweifelt seine Motive an. Sie kennt Aarons Ruf als Aufreißer und hält ihn obendrein für einen unreifen Idioten. Schließlich ist es nicht nur ihr eigenes Herz, das sie riskiert, sondern auch das ihrer fünfjährigen Tochter.
Weiterlesen

Serieninfos zu The way to find dreams: Sina & Aaron

The way to find dreams: Sina & Aaron ist der 4. Band der The Way to Find Reihe. Sie umfasst 5 Teile und startete im Jahr 2018. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2021.

Bewertungen

The way to find dreams: Sina & Aaron wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu The way to find dreams: Sina & Aaron

    The way to find Dreams (Sina & Aaron) - Carolin Emrich
    Sternensand Verlag
    360 Seiten
    Lovestory
    Band 4 (einzeln lesbar)
    26. Juni 2020
    Inhalt:
    »Hast du einen Freund? Im Kindergarten vielleicht?«
    »Ja.«
    »Und wenn er dein Freund ist, hast du ihn dann auch schon geküsst?«
    »Ja! Und du die Mama?«
    Aaron weiß, was er will. Meistens. Als er an der Uni Sina begegnet, ist er fasziniert von ihr und setzt alles daran, sie näher kennenzulernen.
    Doch Sina lässt sich nicht so leicht erobern und zweifelt seine Motive an.
    Sie kennt Aarons Ruf als Aufreißer und hält ihn obendrein für einen unreifen Idioten.
    Schließlich ist es nicht nur ihr eigenes Herz, das sie riskiert, sondern auch das ihrer fünfjährigen Tochter.
    Meinung:
    Ganz ehrlich, diese Reihe verwirrt mich sehr. Nicht im Sinne von wirr geschrieben, sondern einfach, weil es so eine Berg- und Talfahrt ist. Wie im echten Leben halt. Band 1 war bisher mein Lieblingsband, der mit Alina & Lars war okay und dass Band 3 mich nicht wirklich überzeugt hat, ist kein Geheimnis. Und dann kommen Sina & Aaron daher - die irgendwie über dreißig Ecken ein Teil der Clique sind, die man schon kennt - aber eigenständig ihr Studentendasein erleben.
    Aaron hatte in den vorherigen Bänden immer nur kleine Nebenrollen und Sina tauchte überhaupt nicht auf.
    Würde ich die anderen drei nicht kennen, wäre Band 4 sicherlich mein Favorit.
    Und das liegt vor allem an Sinas Tochter und ihrer Hingabe, obwohl sie schon so jung Mutter geworden ist.
    Ich glaube, dass die Autorin hier auch ihre eigenen Erfahrungen mit eingebracht hat, selbst wenn das nichts zur Sache tut.
    Es hat „The way to find Dreams“ für mich allerdings auch auf ein anderes Level gehoben.
    Der Schreibstil der Autorin lässt sich nur als roh, leicht, authentisch und ehrlich bezeichnen.
    Sina und Aaron erzählen in der Ich-Form, jeweils abwechselnd und frei von der Leber weg, wie sie zueinander finden.
    Und das zu verfolgen war nicht nur unheimlich gefühlvoll, sondern auch lehrreich.
    Immerhin sind die beiden Studenten und besuchen regelmäßig die Uni.
    Als Leser bekommt man ihren Tagesablauf geschildert, jedoch nicht in allen Details. Man erfährt von ihren Gedanken und Problemen und die gesamte Geschichte wirkt so wunderbar „down-to-earth“ wie der erste Band.
    Es wird nichts überhastet, nichts wird gezogen, es ist einfach Leben.
    The struggle is real, würde ich meinen.
    Sina mochte ich von der ersten Sekunde an.
    Sie kommt herrlich sympathisch rüber, ist nicht der typische Studi, der in Dauerschleife Party macht und generell räumt sie auch mit den Klischees junger Mütter auf. Ich mochte ihre Denkweise in jegliche Richtung.
    Aaron hingegen hat ein bisschen gebraucht, um mich für sich zu erwärmen.
    Weil ich ihn aus den Vorgängerbänden schon ein wenig kannte und er sich zu Beginn direkt ins Aus geschossen hat, konnte ich ihn schlecht einschätzen. Aber ich bewundere seine Charakterentwicklung.
    Falls es eine gab und er nicht einfach immer schon unterschätzt wurde.
    Wer bei dieser Lovestory Gefahr und Spannung und Nervenkitzel erwartet, dem kann ich den Zahn gleich ziehen.
    Die Situation zwischen Aaron und Sina, sowie ihrer Tochter war mir spannend genug und wurde hin und wieder durch Humor aufgelockert. Die Atmosphäre zeigt die typischen Anzeichen von knisternden Gefühlen und durch die emotionale Verbindung mit den jeweiligen Protagonisten kann man sich wunderbar ins Geschehen fallen lassen.
    Fazit:
    Band 4 der „The way to find“ Reihe eröffnet dem Leser eine ganz neue Welt.
    Vom betreuten Wohnen geht es jetzt mitten rein ins Studentenleben und Muttersein. Mit Sina zeichnet die Autorin eine starke, junge Frau, die sich vor ihr Kind und gegen den Rest stellt und dabei ihre eigenen Bedürfnisse manchmal vergisst.
    Ihre Tochter ist zum Niederknien und ich kann Sinas und ihren Alltag nur empfehlen.
    Mit Chaosfaktor Aaron und einer bösen Wette wird es zugleich süß, lustig und herzerwärmend, versprochen.
    Bewertung:
    ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)
    Weiterlesen

Ausgaben von The way to find dreams: Sina & Aaron

Taschenbuch

Seitenzahl: 360

E-Book

Seitenzahl: 353

Besitzer des Buches 2

  • Mitglied seit 1. Februar 2022
  • Mitglied seit 2. Dezember 2015
Update:

Anzeige