Riviera: Der Weg in die Freiheit

Buch von Julia Kröhn

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Riviera: Der Weg in die Freiheit

Die Farbenpracht der Riviera, die Wirren des Krieges und zwei junge Frauen im Ringen um Zukunft, Glück und Freiheit ... Frankfurt, 1938: Für die Nazis gilt die Sehnsucht nach Italien als »urdeutscher Trieb«, und Reisen dorthin erfreuen sich weiter großer Beliebtheit. Salome nutzt die Trips nach Rom, die das Reisebüro ihres Vaters organisiert, um jüdischen Familien zur Ausreise aus Deutschland zu verhelfen. Als Mussolini diese nicht länger in seinem Land duldet, flieht sie mit ihnen über das Mittelmeer nach Frankreich. Auf einem ihrer waghalsigen Unternehmen begegnet sie Félix, und die Gefühle von einst sind wieder da. Als der Krieg aufflammt und die deutsche Wehrmacht Frankreich überrennt, wird die Lage für die jüdischen Emigranten immer prekärer – und Salome und Félix müssen sich zwischen Liebe und Widerstand entscheiden ...
Weiterlesen

Serieninfos zu Riviera: Der Weg in die Freiheit

Riviera: Der Weg in die Freiheit ist der 2. Band der Riviera Reihe. Diese umfasst 3 Teile und startete im Jahr 2020. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2020.

Bewertungen

Riviera: Der Weg in die Freiheit wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Riviera: Der Weg in die Freiheit

    "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, und das Geheimnis der Freiheit ist der Mut." (Perikles)
    1938. Bei den Nazis ist die Reiselust ungebrochen, vor allem Italien ist eines ihrer Wunschziele, weshalb sich im Reisebüro von Salomes Vater die Reisen sehr gut verkaufen. Auch jüdische Familien machen reichlich Gebrauch davon, auf diese Weise Deutschland den Rücken zu kehren, um dem immer schlimmer werdenden Antisemitismus zu entfliehen. Ohne das Wissen ihres Vaters, der eng mit den Nazis zusammenarbeitet, unterstützt die 24-jährige Salome die Flucht der jüdischen Familien bei ihren häufigen Reisen nach Rom, wo sie immer wieder als Fremdenführerin arbeitet. Aber schon bald setzt Mussolini mit seiner faschistischen Politik dem ein Ende, so dass den Juden am Ende nur noch die Flucht über das Mittelmeer nach Frankreich bleibt. Bei einer dieser gefährlichen Überfahrten trifft Salome auf Félix, den Ehemann ihrer Freundin Ornella, wieder, der die Flüchtenden in seinem Hotel unterbringt. Félix und Salome haben noch immer Gefühle füreinander. Als der Zweite Weltkrieg ausbricht und die Nazis in Frankreich einmarschieren, trennt Félix sich von Ornella und geht mit Salome in den Widerstand…
    Julia Kröhn hat mit „Riviera-Der Weg in die Freiheit“ den 2. Teil ihrer historischen Riviera-Dilogie vorgelegt, der nahtlos an den ersten Band anknüpft und ihm in punkto akribischer geschichtlicher Recherche sowie Spannung in nichts nachsteht. Der flüssige, bildhafte und gefühlvolle Erzählstil lädt den Leser mit wenigen Worten ein, sich in die Zeit zurückversetzen zu lassen, um mit Salome einer ungewissen und vor allem gefährlichen Mission gegenüberzusehen. Die Autorin lässt während ihrer Handlung den historischen Hintergrund wunderbar mit einfließen, beschönigt nichts und zeigt die grausame Fratze des Krieges und die unmenschliche Behandlung der jüdischen Bevölkerung, die in ihrer Angst ihr Leben und das ihrer Lieben in fremde Hände legen. Wie ein Film laufen die Fluchthilfen vor dem inneren Auge des Lesers ab. Auch die Hilflosigkeit der vor einer Deportation stehenden Familien, die von jetzt auf gleich eine Entscheidung für das Leben ihrer Kinder treffen müssen, jagt den Leser durch eine Gefühlsachterbahn, so real schildert die Autorin diese Momente. Die Beschreibungen der französischen Résistance und ihr Wirken wecken dagegen den Kampfgeist und die Hoffnung, dass alle Beteiligten heil aus allem herauskommen. Der Spannungslevel ist in diesem Roman durchweg hoch angelegt und schraubt sich durch die eingewebten Wendungen immer weiter in die Höhe.
    Die Charaktere wurden weiterentwickelt und wirken in ihrem Wesen sowie in ihren Überzeugungen gefestigt. Sie agieren menschlich und glaubwürdig, so dass der Leser sich in ihrer Mitte wohlfühlt und mit ihnen fiebert. Salome ist eine sehr mutige Frau, die sich auf gefährlichen Pfaden bewegt. Sie handelt uneigennützig, ist hilfsbereit und lässt sich nicht unterkriegen. Ihre Stärke und Selbstlosigkeit ist bewundernswert. Félix hat ein großes Herz, ist engagiert, stur und waghalsig. Er lebt in der Gefahr geradezu auf, weckt sie doch seinen Kampfgeist. Seine Mutter Hélène ist ebenso eine Sympathieträgerin, sie hat ihrem Sohn die richtigen Werte mit auf den Weg gegeben. Ornella ist eine selbstsüchtige und egoistische Frau, die mit ihrer Art alles zerstört, was ihr mal lieb und teuer war. Ebenso überzeugen die Feingolds und weitere Protagonisten.
    „Riviera-Der Weg in die Freiheit“ vereint in sich eine zu Herzen gehende Geschichte mit exzellenter historischer Recherche und viel Spannung. Ein Mix aus Liebe, Träume, alten Freundschaften, aber auch aus Flucht und Gefahr fesseln durchgängig auf hohem Niveau. Einfach wunderbar - absolute Leseempfehlung!
    Weiterlesen

Ausgaben von Riviera: Der Weg in die Freiheit

Taschenbuch

Seitenzahl: 432

E-Book

Seitenzahl: 433

Besitzer des Buches 5

Update: