Coco, Sophie und die Sache mit Paris

Buch von Stephanie Jana, Ursula Kollritsch

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Coco, Sophie und die Sache mit Paris

Zwei Frauen mitten im Leben, ein Date in Paris und ein charmanter Bistrobesitzer im Elsass – Bienvenue en France! Redakteurin Coco und ihre beste Freundin, die alleinerziehende Literaturagentin Sophie, teilen jedes Geheimnis miteinander. Na ja, fast. Dass Coco sich ausgerechnet in Nik, den charmanten Bruder ihres Exmannes verliebt hat, behält sie für sich. Erst will sie Nik in Paris besuchen und herausfinden, ob die Sache mit ihm ernst ist. Doch als Sophie sich kurzerhand mit ihrer 14-jährigen Tochter Freddy der Reise anschließt, gestaltet sich der Trip in die Stadt der Liebe ganz anders, als von Coco erträumt. In Sophies laubfroschgrüner Rostlaube führt sie die turbulente Fahrt über das malerische Elsass direkt in den Sommer ihres Lebens …
Weiterlesen

Bewertungen

Coco, Sophie und die Sache mit Paris wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Coco, Sophie und die Sache mit Paris

    Das Autorinnenduo Stephanie Jana und Ursula Kollritsch schreibt einen gefühlvollen, humorvollen und leichten Roman über Sommer in Frankreich, beste Freundinnen und die große Liebe des Lebens.
    Inhalt
    Coco und Sophie sind beste Freundinnen seit der gemeinsamen Studienzeit. Daran konnten auch jeweils gescheiterte Ehen und ein stressiger Berufsalltag als Redakteurin bzw. Literaturagentin in Frankfurt am Main nichts ändern. Der Plan einer Reise zu dritt mit Sophies Tochter in das von Coco und Sophie geliebte Paris könnte da gerade recht kommen, um dem heimischen Stress zu entkommen und die gemeinsame Freundschaft zu feiern. Doch unterwegs kommt es zu manchen Komplikationen. Nach einem ungeplanten Umweg sitzen die drei plötzlich in einem beschaulichen Dorf im Elsass fest. Als sich Sophie verliebt, werden die Probleme herausfordernd, denn was sie nicht weiß: Während sie am liebsten im Elsass bleiben möchte, zieht es Coco umso dringender zu ihrer großen Liebe nach Paris.
    Bewertung
    Die Kapitel werden streng abwechselnd aus Cocos und aus Sophies Sicht geschildet. Dadurch kennt man als Leser stets die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten und sieht den aufziehenden Konflikt um so eher. Aber ein bisschen Spannung muss ja auch sein und motiviert stark, am Buch dranzubleiben. Ansonsten ist die Handlung natürlich sehr fürs Herz, die Sprache liest sich flüssig und angenehm.
    Neben dem menschlichen Personal spielen vor allem Paris und das kleine, beispielhafte Dorf im Elsass, daneben auch gutes Essen und Trinken eine wichtige und angenehme Rolle. So macht das Buch einerseits Lust auf Urlaub, andererseits kommt die Lektüre auch einer urlaubsähnlichen Erholung gleich.
    Das Buch gliedert sich in einen Prolog, drei Abschnitte, die mit einem jeweils passenden Sinnspruch überschrieben sind, und einen Epilog, der mir besonders gelungen erschien. Eine Danksagung der Autorinnen sowie ein knapper Rezeptanhang und die passende Playlist zum Buch runden Inhalt und Gestaltung perfekt ab.
    Allerdings sind mir persönlich die Nebenfiguren etwas zu karikaturenhaft geraten. In ihrer Überzeichnung wirken sie unwirklich, gleichzeitig machen sie bis auf eine Ausnahme kaum eine Entwicklung durch. Auf der anderen Seite erhöht das aber auch den bisweilen skurrilen Humor des Buches. Genervt hat mich irgendwann noch, dass jede neue Figur bei ihrer Einführung mit einem oder einer prominenten Schauspieler/in o. ä. verglichen wird. Das macht die Personen zwar anschaulicher, wirkt in der wiederholten Penetranz jedoch etwas formelhaft auf mich.
    Fazit
    Gleichwohl bietet das Buch angenehme und humorvolle Unterhaltung. Freunde von großen Gefühlen, Freundschafts- oder Liebesgeschichten werden dieses Buch auch lieben. Und allen, die das Elsass und/oder Paris kennen lernen möchten oder bereits innig lieben, kann dieses Buch sowieso empfohlen werden.
    Ich vergebe 4 von 5 Sternen.
    Weiterlesen

Ausgaben von Coco, Sophie und die Sache mit Paris

Taschenbuch

Seitenzahl: 448

E-Book

Seitenzahl: 290

Besitzer des Buches 2

Update: