The Sting

Buch von Joss Whedon

Anzeige

Zusammenfassung

Über Joss Whedon

Joss Whedon wurde als Joseph Hill Whedon 1964 in New York geboren. In seiner Familie spielte Kreativität eine wichtige Rolle und die Erwartungen seiner Eltern waren hoch. Mehr zu Joss Whedon

Bewertungen

The Sting wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu The Sting

    Eigenzitat aus amazon.de:
    Wieder einmal fliegt Serenity nur zusammengehalten durch Spucke und einige Schuhriemen durchs All, bis das Schiff schließlich an einer Reparaturstation namens Carolan, wo sie zunächst stillgelegt wird, weil die Crew die Liegegebühr nicht bezahlt hat. Während sich die Herren an Bord um die Möglichkeit der Bezahlung bemühen beschließen die Damen in einem Spa nur für Frauen ein wenig Erholung zu finden. Doch diese Erholung wird schnell unterbrochen, als Saffron auftaucht, die durch die Bedrohung der Serenity durch ferngesteuerte Bomben und durch die Androhung des Verratens einiger sehr privater Geheimnisse die Damen dazu zwingt an einer Art Ocean 11-Action in einem seltsamen Kloster teilzunehmen.
    Dort sollen sie helfen einige sehr wertvolle Diamanten an sich zu bringen, die einer der männlichen Gäste einer Induktionsfeier für neue Akolytinnen besitzt. Das zumindest scheint das primäre Ziel Saffrons zu sein, doch schnell stellt sich heraus, dass diese spezielle Lokation – und dieser spezielle Termin – für alle Serenity-Besatzungsmitglieder – aber insbesondere für Ivana – überaus eigene Risiken mit sich bringt. Und außerdem sie dazu zwingt, ihre eigenen persönlichen Pläne und Vorurteile grundlegend zu hinterfragen.
    Spannend, witzig, unterhaltsam und graphisch gewohnt gut. Ein Muss für Fans und für andere zumindest eine gute Heist-SF-Geschichte. Außerdem gibt es noch im Anhang den Beginn von „Unification War.“ Was auch sehr vielversprechend aussieht.
    Weiterlesen

Besitzer des Buches 1

Update:

Anzeige