Hate Notes

Buch von Vi Keeland

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Hate Notes

Alles passiert aus einem bestimmten Grund Reed Eastwood ist arrogant, zynisch und fordernd. Niemand weiß das besser als seine Assistentin Charlotte Darling. Und doch ist sie sich sicher, dass er auch eine andere Seite hat. Deshalb versucht sie jeden Tag, seine Fassade zum Einsturz zu bringen. Aber Reed hat ein Geheimnis, das eine Liebe zwischen ihnen unmöglich macht. Und so tut er alles, um Charlotte auf Abstand zu halten - und scheitert dabei kläglich ... 'HATE NOTES macht Spaß, ist prickelnd und doch romantisch und soo emotional!' HARLEQUIN JUNKIE Der neue Bestseller des Erfolgsduos Vi Keeland und Penelope Ward
Weiterlesen

Bewertungen

Hate Notes wurde insgesamt 9 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,8 Sternen.

(4)
(2)
(2)
(1)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Hate Notes

    Inhalt:
    Reed Eastwood ist arrogant, zynisch und fordernd. Niemand weiß das besser als seine Assistentin Charlotte Darling. Und doch ist sie sich sicher, dass er auch eine andere Seite hat. Deshalb versucht sie jeden Tag, seine Fassade zum Einsturz zu bringen. Aber Reed hat ein Geheimnis, das eine Liebe zwischen ihnen unmöglich macht. Und so tut er alles, um Charlotte auf Abstand zu halten – und scheitert dabei kläglich …
    Rezension:
    Nachdem Charlotte ihren Verlobten Todd dabei erwischt hat, wie er die betrügt, steht sie vor einem Scherbenhaufen.
    Als sie ihr Hochzeitskleid verkaufen will, findet sie in einem anderen Kleid einen romantischen Liebesbrief und möchte unbedingt den Verfasser ausfindig machen, doch als sie Reed Eastwood begegnet, ist von dem Romantiker kaum noch was übrig. Aber Charlottes Neugier ist geweckt und sie bekommt schnell die Gelegenheit Reed besser kennenlernen, denn er ist ihr neuer Boss.
    "Hate Notes" ist ein Einzelband von Vi Keeland und Penelope Ward, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven von Charlotte Darling und Reed Eastwood erzählt wird.
    Charlotte hat gerade eine Trennung hinter sich und steht ohne festen Job da. Was ihr wieder Hoffnung schenkt, ist der Liebesbrief, den sie in einem Hochzeitskleid gefunden hat, das sie gegen ihr eigenes eingetauscht hat. Der Verfasser ist dank der sozialen Netzwerke schnell ausfindig gemacht, doch Reed ist ganz anders, als Charlotte sich ihn vorgestellt hat. Arrogant, zynisch und sehr verschlossen.
    Durch einen Zufall bekommt sie einen Job als Assistentin angeboten und ausgerechnet Reed ist ihr neuer Chef. Die beiden haben einen denkbar schlechten Start, können aber die Anziehungskraft zwischen ihnen nicht leugnen.
    Charlotte ist quirlig, enthusiastisch und hat ein großes Herz. Der Betrug ihres Verlobten hat sie erkennen lassen, dass er sie nie wirklich geliebt hat , was Charlotte schwer getroffen, und ihren Glauben an die wahre Liebe getrübt hat. An manchen Stellen war mir Charlotte ein wenig zu verrückt und zu naiv, aber es hat mir gefallen, dass sie sich von Reed nicht die Butter vom Brot hat nehmen lassen!
    Auch Reed hat eine schlimme Trennung hinter sich und wirkt auf den ersten Blick wie ein richtiger Mistkerl. Er behandelt Charlotte von oben herab und ist stellenweise echt fies. Aber in Reed steckt mehr, als auf den ersten Blick zu sehen ist. Besonders seine Eifersucht hat mich manchmal sehr gestört, weil er Charlotte immer wieder zurückgewiesen hat, sie aber trotzdem nicht die Aufmerksamkeit anderer Männer genießen durfte. Außerdem ging mir sein Wandel zum Schluss hin ein wenig zu schnell.
    Ich muss sagen, dass mich der Klappentext ziemlich in die Irre geführt hat. Ich dachte, dass Charlotte schon länger Reeds Assistentin ist und sie sich nicht erst kennenlernen. Die Geschichte ließ sich zwar immer sehr gut lesen, konnte mich aber trotzdem nicht wirklich begeistern. Im letzten Drittel wurden noch sehr ernste Themen angesprochen, was mich doch etwas überrascht hat, denn so kam noch mehr Tiefe in die Geschichte, mit der ich nicht mehr gerechnet habe. Für mich war es insgesamt eine unterhaltsame Geschichte für zwischendurch, denn Reed und Charlotte haben es sich echt nicht einfach gemacht und sich immer wieder herausgefordert, aber so richtig vom Hocker hauen konnten die beiden mich nicht.
    Fazit:
    "Hate Notes" von Vi Keeland und Penelope Ward war für mich ein unterhaltsames Buch für Zwischendurch.
    Die Geschichte ließ sich zwar gut lesen, aber konnte mich nicht so stark mitreißen, wie ich es mir erhofft hatte, vielleicht auch, weil ich von der Geschichte etwas anderes erwartet habe. So konnte ich aber leider nicht komplett mit Charlotte und Reed mitfiebern. Ich vergebe drei Kleeblätter.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Hate Notes

    Inhalt
    Alles passiert aus einem bestimmten Grund
    Reed Eastwood ist arrogant, zynisch und fordernd. Niemand weiß das besser als seine Assistentin Charlotte Darling. Und doch ist sie sich sicher, dass er auch eine andere Seite hat. Deshalb versucht sie jeden Tag, seine Fassade zum Einsturz zu bringen. Aber Reed hat ein Geheimnis, das eine Liebe zwischen ihnen unmöglich macht. Und so tut er alles, um Charlotte auf Abstand zu halten - und scheitert dabei kläglich ...
    Meinung
    Auf dieses Buch bin ich durch Zufall gestoßen, sonst hätte ich es wohl nicht in die Hand genommen.
    Ich habe es auf einer Homepage entdeckt, auf der man sich für eine Leserunde vor Veröffentlichung bewerben konnte. Dafür musste man die Leseprobe lesen und eine Frage beantworten. Eigentlich eher aus Langeweile (ich lese keine Leseproben) habe ich das gemacht und irgendwie hat mich das gecatcht. Ich fand die ersten Seiten echt witzig und wollte dann natürlich wissen wie es weiter geht. Also hab ich gewartet bis das Buch erschien (da ich für die Leserunde nicht augesucht wurde) und hab es dann sofort gekauft. Wie das so ist, danach stand es eine Weile in meinem Schrank. Jetzt hab ich es endlich mal gelesen und bin total begeistert.
    Ehrlich gesagt hab ich nicht sehr viel erwartet, die Inhaltsangabe klingt ja so wie viele Bücher die grade auf dem Markt sind und ich muss sagen ich bin da etwas übersättigt. Ich dachte jetzt nicht an etwas total besonderes (obwohl das eigentlich voreingenommen ist).
    Die Handlung plätschert dann auch so vor sich hin, es war echt witzig mit den beiden und sehr süß. Mir hat das Buch wirklich gefallen. Und dann nimmt es eine drastische Wendung, die ich nicht habe kommen sehen. (wobei die Zeichen da waren würde ich im Nachhinein sagen) Das hat mich echt umgehauen und das passiert mir ehrlich gesagt nicht so oft. Ich verrate hier darüber natürlich nichts. Die beiden Autorinnen haben das wirklich perfekt eingefädelt. So ist das Buch witzig, ernst, sexy und dramatisch. Es hatte für mich alles was ich mir wünsche. Ich glaube, es wird eins meiner Jahreshighlights werden.
    Von mir gibt es Sternchen! Sehr zu empfehlen!
    Weiterlesen

Ausgaben von Hate Notes

Taschenbuch

Seitenzahl: 352

E-Book

Seitenzahl: 350

Hate Notes in anderen Sprachen

Besitzer des Buches 15

Update:

Anzeige