Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Finde mich. Jetzt

Buch von Kathinka Engel

  • Kurzmeinung

    Cordi
    Süße, bewegende und humorvolle Story die gut unterhält.
  • Kurzmeinung

    *Bücherwürmchen*
    Beeindruckende Geschichte mit einer starken ersten Hälfte.
Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Finde mich. Jetzt

Sie ist sein Hoffnungsschimmer in der dunkelsten Nacht Von der Liebe bitter enttäuscht, zieht Tamsin zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich auf sich selbst konzentrieren, den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. Doch dann trifft sie auf Rhys. Er ist unnahbar und faszinierend. Was Tamsin nicht weiß: Er saß seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis. Jetzt muss sich Rhys plötzlich in einer ihm völlig fremden Welt behaupten. Auch er fühlt sich zu Tamsin hingezogen, die ihm voller Tatendrang hilft, alles Verpasste nachzuholen. Langsam beginnt er wieder zu vertrauen. Doch Rhys hat Tamsin noch längst nicht alles erzählt …   »Finde mich. Jetzt« ist der Auftakt einer romantischen New Adult-Reihe der deutschen Neuentdeckung Kathinka Engel. Mit einer großen Portion Gefühl beschreibt die Autorin in der Finde-mich-Reihe das Auf und Ab der Liebe, lässt uns erst tief bewegt zurück und das Herz dann wieder ganz leicht werden. Unter dem Motto »Believe in second chances« erzählt sie von Neuanfängen, zweiten Chancen und der ganz großen Liebe. Perfekt für alle Fans von Mona Kasten und Laura Kneidl.   Als leidenschaftliche Leserin studierte Kathinka Engel allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, arbeitete für eine Literaturagentur, ein Literaturmagazin sowie als Übersetzerin und Lektorin. Mit ihrem Debüt »Finde mich. Jetzt« ist sie unter die Autoren gegangen. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, trifft man sie im Fußballstadion oder als Backpackerin auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. »Ein zutiefst gebrochener, junger Mann. Eine starke, selbstbewusste und unabhängige Frau. Eine Liebe, die alle Hürden überwindet und die so tief greift, dass mir beim Lesen vor lauter Gefühl fast das Herz explodiert wäre.« Ina’s Little Bakery   »Eine wunderbare Liebesgeschichte voller zweiter Chancen. Gefühlvoll, emotional und dramatisch! Rhys & Tamsin sorgen definitiv für Herzklopfen!« primeballerina’s books »Das Buch war großartig! So mitreißend, zart, gefühlvoll. Ich habe mich rettungslos in die Charaktere und die Geschichte verliebt. Ein paar Mal standen mir Tränen in den Augen und dann musste ich einfach nur wieder schmunzeln.« Kielfeder 
Weiterlesen

Serieninfos zu Finde mich. Jetzt

Finde mich. Jetzt ist der 1. Band der Finde mich Reihe. Sie umfasst 5 Teile und startete im Jahr 2019. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Bewertungen

Finde mich. Jetzt wurde insgesamt 20 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,2 Sternen.

(9)
(9)
(2)
(0)
(0)

Meinungen

  • Süße, bewegende und humorvolle Story die gut unterhält.

    Cordi

  • Beeindruckende Geschichte mit einer starken ersten Hälfte.

    *Bücherwürmchen*

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Finde mich. Jetzt

    "Finde mich. Jetzt" ist der erste Teil einer Trilogie und handelt von den Protagonisten Tamsin und Rhys, aus deren Perspektiven die Geschichte abwechselnd erzählt wird. Die weiteren Teile handeln von Freunden der Protagonisten. Der Schreibstil ist sehr angenehm.
    Ich muss gestehen - ich denke, aus dieser Geschichte allein hätte man eine Trilogie schreiben können. Tamsin und Rhys haben beide sehr viel mitgemacht und müssen, als sie fast zeitgleich in Pearley ankommen, einen Neuanfang starten - allerdings beide aus gänzlich anderen Gründen.
    Tamsin hat ihr bisheriges Leben mit Eltern verbracht, die sich nicht für das interessieren, was Tamsin möchte, sondern was aus ihrer Sicht das Beste für sie ist. Egal, ob es um die Wahl des Colleges, des Berufs oder des Partners geht - ihre Meinung ist richtig, und Tamsin ist leichtsinnig und naiv. Lediglich bei ihrem Großvater, ihrer Stütze in all den Jahren, konnte sie sie selbst sein. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion verlässt Tamsin ihr Elternhaus, ihren Exfreund und den Weg, den man ihr vorgegeben hat, und macht sich auf, um bei ihrem besten Freund Sam in Pearley zu studieren.
    Rhys hat die letzten Jahre unschuldig im Gefängnis verbracht und dort schreckliches erlebt. Nun wird er entlassen; traumatisiert, ohne Familie und ohne zu wissen, wie man lebt. Seine Sozialarbeiterin Amy beschafft ihm eine Wohnung und einen Job, doch Rhys tut sich schwer damit, mit anderen Menschen zu interagieren und Vertrauen aufzubauen. Er sieht keinen Sinn in seinem Leben und glaubt nicht daran, dass er ein normales Leben führen kann.
    Mir hat sehr gefallen, wie sehr sich die Vergangenheit der beiden gleicht, obwohl sie aus gänzlich anderen Umständen kommen. Beide sind nach sehr langer Zeit (zum ersten Mal) "frei", und während Tamsin glücklich ist und ihr neues Leben in vollen Zügen genießt, ist Rhys in dieser für ihn neuen Welt verloren und weiß nichts mit sich anzufangen. Daher hat es auch gepasst, dass Rhys und Tamsin zu Beginn nicht wissen, was sie von dem jeweils anderen halten sollen - außer, dass da eine gewisse Faszination und Anziehung zwischen ihnen ist. Rhys ist extrem still, unnahbar und teilweise (unabsichtlich) unfreundlich, während Tamsin eine Frohnatur ist und ihr Glück über ihr neues Leben offen ausstrahlt. Das ergibt für mich eine perfekte Mischung, und es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, zu erleben, wie die beiden sich kennen lernen und näher kommen, während jeder von ihnen seine eigene Vergangenheit zu bewältigen versucht.
    Es gibt in diesem Buch zahlreiche süße Szenen, aber auch traurige, emotionale, die ich sehr passend und nachvollziehbar fand. Mich hat die Geschichte sehr gefesselt und bewegt.
    Nur das Ende konnte mich leider nicht vollkommen überzeugen. Da wurde mir vieles zu schnell und nur halbherzig gelöst, anderes blieb einfach unbeantwortet, und manche Themen, in denen noch so viel Potenzial steckte, vielen einfach unter den Tisch. So ist das Buch zwar in sich abgeschlossen, aber viele Themen (bspw. Tamsins Konflikt mit ihren Eltern, Rhys Konflikt mit seiner Familie, Tamsins Ex, Rhys Tante etc.) hätte man in einem weiteren Teil noch ausführlicher und somit abschließend bearbeiten können, statt es wie hier schnell auf die letzten Seiten zu quetschen.
    Dennoch freue ich mich sehr auf die nächsten beiden Teile, deren Protagonisten und Thematiken man hier schon ganz gut kennen lernen konnte, und vielleicht erfährt man da auch noch ein bisschen über Rhys und Tamsin.
    Fazit:
    Eine sehr süße, bewegende Liebesgeschichte, die mich fesseln und begeistern konnte. Aufgrund des übereilten Endes gibt es von mir einen halben Stern Abzug, aber damit immer noch sehr empfehlenswerte Sterne!
    Weiterlesen
  • Rezension zu Finde mich. Jetzt

    Inhalt:
    Tamsin verlässt ihr Elternhaus, um im kalifornischen Pearley Literatur zu studieren. Nicht nur, dass sie weit weg von ihrem Ex-Freund sein will, sie will auch von ihren Eltern weit weg sein, die sie in jeder Weise einengen.
    In Pearley fühlt sie sich sofort wohl. Gegenüber ihrer neuen Wohnung befindet sich ein kleines Cafe. Dort lernt Tamsin Rhys kennen. Rhys ist ein junger Mann, der seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis saß und dort schreckliche Erfahrungen gemacht hat. Zwischen den beiden funkt es, doch ihre Vergangenheit bringt einige Probleme mit sich ...
    Meinung:
    Dieses Buch ist anders als die meisten Liebesromane. Meistens ist es doch so, dass wir in Liebesromanen einen Bad Boy haben und eine (relativ) schwache Frau und der Mann tut alles, um die Frau zu beschützen. Doch hier ist Tamsin die Starke und Rhys der (eher) Schwache.
    Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Tamsin und Rhys erzählt. Sie ist locker und leicht zu lesen und unterhält wirklich gut. Die Charaktere sind gut beschrieben und entwickeln sich im Laufe des Buches weiter.
    Tamsin hat bisher alles gemacht, was ihre Eltern wollten, obwohl dies oft nicht ihren Wünschen entsprochen hat. Jetzt ist sie endlich ausgebrochen und lebt ihr eigenes Leben. Es ist eine Freude, zu lesen, wie gut ihr das Literaturstudium gefällt. Auch so manche Buchtipps bekommt man während des Lesens. Eigentlich hat sie den Männern abgeschworen, doch dann lernt sie Rhys kennen. Zuerst kommt er ihr seltsam vor, doch mit der Zeit entwickelt auch sie Gefühle für ihn.
    Rhys wurde gerade erst aus dem Gefängnis entlassen. Er kennt sich in der Welt gar nicht mehr aus und muss sich erst wieder zurecht finden. Eine Frau passt ihm eigentlich gar nicht in den Plan, doch Gefühle kann man nicht steuern und er verliebt sich in die immer fröhliche Tamsin. Ganz klar, dass es da zu Komplikationen, wo er wirklich schreckliche Erfahrungen im Gefängnis machen musste.
    Es passiert mir so gut wie nie, dass mir bei Liebesromanen Tränen in den Augen stehen. Bei Finde Mich. Jetzt ist es aber geschehen. Die Geschichte ist so gefühlvoll geschrieben, die Liebe zwischen Rhys und Tamsin ist so zart und mit so vielen Gefühlen und der Kampf um die Liebe so herzzerreissend!
    Fazit:
    Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit viel Gefühl.
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Finde mich. Jetzt

Taschenbuch

Seitenzahl: 432

E-Book

Seitenzahl: 432

Besitzer des Buches 45

Update: