Alles still auf einmal

Buch von Rhiannon Navin

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Alles still auf einmal

»Mit nur sechs Jahren versteht Zach mehr von Herz und Seele als die Erwachsenen um ihn herum.« The Washington Post Aufgeregt versteckt sich Zach mit seinen Klassenkameraden im Wandschrank. Es ist heiß und stickig und eng. Draußen fallen Schüsse − drinnen ahnt Zach, dass etwas Schreckliches geschieht. Er wird schließlich gerettet, aber sein älterer Bruder Andy stirbt, und nichts wird je wieder wie früher sein. Die Familie droht an dem Verlust zu zerbrechen. Doch es ist ausgerechnet der kleine Zach, der die Menschen, die er liebt, aus der Verzweiflung führt.
Weiterlesen

Bewertungen

Alles still auf einmal wurde insgesamt 8 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,4 Sternen.

(4)
(4)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • aufwühlend, fesselnd, liebenswert und lesenswert!

    frl_smilla

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Alles still auf einmal

    Inhalt (von Thalia übernommen): Aufgeregt versteckt sich Zach mit seinen Klassenkameraden im Wandschrank. Es ist heiß und stickig und eng. Draußen fallen Schüsse − drinnen ahnt Zach, dass etwas Schreckliches geschieht. Er wird schließlich gerettet, aber sein älterer Bruder Andy stirbt, und nichts wird je wieder wie früher sein. Die Familie droht an dem Verlust zu zerbrechen. Doch es ist ausgerechnet der kleine Zach, der die Menschen, die er liebt, aus der Verzweiflung führt.
    Über die Autorin: Rhiannon Navin, aufgewachsen in Bremen, arbeitete in verschiedenen New Yorker Werbeagenturen, bevor sie Fulltime-Mutter und Autorin wurde. Heute lebt sie mit ihrem Mann, drei Kindern, zwei Katzen und einem Hund nahe New York City.
    Mein Kommentar:
    Einfach großartig!
    Nein, das war natürlich nicht alles was ich zu diesem Buch zu sagen habe. Aber es beschreibt zunächst mal meinen Eindruck.
    Das ganze Buch wird aus Sicht des 6jährigen Zach erzählt. Dieser muss - wie man in der Inhaltsangabe schon erahnt - einen Amoklauf in der Schule miterleben, welcher auch tragische Folgen für die Familie hat.
    Ich bewundere die Autorin, wie sie es schafft glaubwürdig das ganze Buch aus der natürlich kindlichen Sicht eines 6jährigen zu schreiben. Zach hat seine eigenen Gefühle, seine Sprache und Art mit dem Verlust umzugehen. Es gab viele viele Momente im Buch, die mich sehr berührt haben, weil sie aus der ehrlichen Sicht eines Kindes kommen. Zum Beispiel, warum muss man zu einer Totenwache gehen und warum reden dann alle Leute nur Gutes über den Menschen? Erwachsene, die so tun, als wäre ein Kind nicht anwesend usw. Vor allem wird Zach von den Eltern anfangs sehr im Stich gelassen, die ihrerseits einen Tod verarbeiten müssen. Das war zusätzlich auch für mich sehr aufwühlend.
    Das Buch gehört jedenfalls zu den Highlights des Lesejahr 2021.
    Weiterlesen

Ausgaben von Alles still auf einmal

Taschenbuch

Seitenzahl: 384

E-Book

Seitenzahl: 386

Besitzer des Buches 16

Update:

Anzeige