Wohin dein Herz mich ruft

Buch von Jennifer Delamere

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Wohin dein Herz mich ruft

London 1881 - Die unabhängige Julia Bernay will Medizin studieren und Ärztin werden - ein Berufsfeld, das sich gerade erst für Frauen geöffnet hat. Der Rechtsanwalt Michael Stephenson hat es durch harte Arbeit geschafft, dem schlechten Ruf seiner Familie zu entkommen. Er ist auf dem Weg zu Reichtum und Anerkennung. Ein schicksalhafter Unfall in der Londoner U-Bahn führt die beiden zusammen. Julia rettet dem schwerverletzten Michael das Leben. Doch er könnte ihre Zukunftsträume mit einem Schlag zerstören. Werden die beiden trotz aller Hindernisse zueinander finden?
Weiterlesen

Serieninfos zu Wohin dein Herz mich ruft

Wohin dein Herz mich ruft ist der 2. Band der Liebe in London Reihe. Sie umfasst 3 Teile und startete im Jahr 2017. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2019.

Bewertungen

Wohin dein Herz mich ruft wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Wohin dein Herz mich ruft

    1881 London. Die Krankenschwester Julia Bernay möchte unbedingt Ärztin werden und tut alles dafür, um am dafür vorgesehenen Londoner College als Studentin aufgenommen zu werden. Als Julia mit der U-Bahn auf dem Weg zu einem medizinischen Vortrag ist, entgleist der Zug und es kommt zu einem schweren Unglück. Julias Sitznachbar, der sich als Rechtsanwalt Michael Stephenson entpuppt, liegt regungslos am Boden und ist schwer verletzt. Julia hat alle Hände voll zu tun, Michaels Leben zu retten, bis dieser von herbeigerufenen Sanitätern in ein Krankenhaus gebracht wird. Nur durch eine Visitenkarte weiß Julia, wer ihr Patient war und erkundigt sich einige Zeit später nach seinem Befinden, obwohl es sie und auch ihn in einen Gewissenskonflikt bringt, denn Michael vertritt in einem Prozess den Kläger gegen das medizinische College, das Julia einmal besuchen möchte, und dem bei einem Urteil die Schließung droht. Michael möchte sich bei Julia dafür revanchieren, dass sie ihm das Leben gerettet hat und gibt ihr in Folge dessen Lateinunterricht, obwohl ihn das beruflich in eine schwierige Lage bringt. Während der Zeit, die die beiden miteinander verbringen, kommen sie sich immer näher. Doch es gibt zu viele Hindernisse, die den beiden im Weg liegen…
    Jennifer Delamere hat mit ihrem Buch „Wohin dein Herz mich ruft“ den zweiten Band um die Bernay-Schwestern vorgelegt. Der Schreibstil ist flüssig und anrührend, der Leser wird mit den ersten Zeilen an das Ende des 19. Jahrhunderts katapultiert und darf Julia bei ihrem mutigen Kampf für ihre Hoffnungen und Träume folgen, wobei ihre Gedanken und Gefühle für den Leser nie ein Geheimnis bleiben. Die Autorin gewährt dem Leser einen sehr guten Einblick in die damaligen gesellschaftlichen Verhältnisse und politischen Ansichten, wobei sich der Großteil dagegen ausspricht, dass sich Frauen in für Männer vorbehaltene Berufe drängen, ob es nicht der Arztberuf oder der eines Anwalts ist. Dass Frauen als Ärztin durchaus von Nutzen sein können, wird zwar hin- aber nicht ernst genommen. Ein im Buch verhandelter Prozess zeigt zudem die einsame Rache eines einflussreichen Mannes, der zum einen die Kontrolle über seine eigenen Familienmitglieder verloren hat, sowie ein Opfer seines Starrsinns ist, mit dem er versucht, andere um ihre Zukunft zu bringen. Der christliche Aspekt wird in diesem Buch sehr schön und gleichzeitig dezent durch die Gedanken und Taten von Julia reflektiert. Unbeirrbar hat sie ihr Leben in Gottes Hand gelegt und ist davon überzeugt, dass jederzeit Hilfe kommt, wenn sie von Nöten ist. Die kleinen Gebete und Zitate passen immer sehr gut zu der jeweiligen Situation und geben dem Leser auch den Anreiz, diese auf das eigene Leben anzuwenden.
    Die Charaktere sprühen geradezu voller Leben und wirken mit ihren Stärken und Schwächen sehr realistisch und glaubhaft. Der Leser kann sich gut in sie hineinversetzen und ihre Handlungen nachvollziehen. Julia ist eine intelligente und offene Frau, die das Leben so annimmt, wie es ihr begegnet. Sie glaubt fest daran, dass alles seinen Sinn hat und vertraut darauf, dass es immer eine Lösung geben wird. Julia ist hilfsbereit, uneigennützig und vor allem sehr loyal. Michael hat sich in seinem Beruf hochgearbeitet und weiß, dass er in der Schuld seiner Unterstützer steht. Er ist clever, hat hehre Ziele, doch manche davon stellt er immer mehr in Frage. Je mehr er Julia kennenlernt, umso mehr nimmt er von ihrer Zuversicht für sich an und gewinnt an Vertrauen. Edith ist eine hervorragende Ärztin, aber eine verbissene und verbitterte Frau, die mit ihrem Stolz über die Stränge schlägt. Cara ist Julias jüngere Schwester, die das Leben noch etwas naiv und durch eine rosarote Brille sieht. Jedoch ist die Liebe zu Julia unerschütterlich und lässt sie über sich hinauswachsen. Ebenso überzeugen die weiteren Protagonisten wie z.B. James Anderson oder Finley, die die Geschichte rundum gelungen machen.
    „Wohin dein Herz mich ruft“ ist ein wunderschöner Roman mit historischem Hintergrund, der nicht nur eine Liebesgeschichte erzählt, sondern auch den spannenden Kampf von Frauen für ihr Recht auf einen von ihnen gewählten Beruf. Absolute Leseempfehlung!
    Wunderschöne
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Wohin dein Herz mich ruft

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 384

E-Book

Seitenzahl: 401

Besitzer des Buches 2

  • Mitglied seit 5. Oktober 2008
  • Mitglied seit 14. November 2010
Update: