Das Schicksal köpfte meinen Mann: Aber nicht unsere Ehe

Buch von Christine Hauke

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Das Schicksal köpfte meinen Mann: Aber nicht unsere Ehe

autobiografischen Roman Die Ehe mit einem zweimal verwitweten Geschäftsmann, der eine Generation älter ist als sie, scheint von Anfang bis Ende risikoreich. Bereits kurz nach der Hochzeit sieht die Gattin Dinge voraus, die auf seinen baldigen Tod hindeuten. Das Ganze wird aus einer anderen Welt inszeniert und hat außergewöhnlichen Charakter. Ob durch Träume, Engel oder Intuition – bis zum letzten Atemzug erfüllt sich alles und sorgt für Spannung. Die Autorin nimmt den Leser mit auf eine ergreifende Reise in eine spezifische Welt, in der dieser viele Ereignisse und Handlungsweisen erfährt, die er so wahrscheinlich noch nicht kennt. Sehr eindrücklich, nah am Geschehen, voller Empathie und mit einer dramatischen „DNA“ verwoben. Die Konflikte der Betroffenen können innerlich miterlebt werden. In Dialogen mit einer Botin gibt es erstaunliche Weisheiten und Antworten, warum Verhängnisvolles nicht verhindert werden konnte. Das Schicksal, das ihren Ehemann zum „Kind“ macht, zerschlägt Ansehen, Ängste und Eifersucht, was anfangs ihre Liebe stark überschattete. Dafür entsteht aber eine viel tiefere Liebe, die den „Himmel“ in ihre Beziehung bringt. Gewöhnliches wird zu einem Abenteuer und es ist äußerst erstaunlich, wie sich nichts von dem ereignet, was unter diesen Umständen hätte befürchtet werden können, und wie Gebete augenblicklich beantwortet werden. Inmitten eines tragischen Geschehens wird Lebenssinn erkennbar – unmissverständlich und ergreifend.
Weiterlesen

Über Christine Hauke

Christine Hauke wurde 1966 in Sindelfingen geboren. Sie besuchte das Gymnasium und machte danach eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin. Danach besuchte sie in München eine Schule des Geistes. Daraufhin folgten viele Jahre im Ausland. Mehr zu Christine Hauke

Bewertungen

Das Schicksal köpfte meinen Mann: Aber nicht unsere Ehe wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zu Das Schicksal köpfte meinen Mann: Aber nicht unsere Ehe

Leider sind noch keine Rezensionen vorhanden. Schreibe gerne die erste Rezension!

Ausgaben von Das Schicksal köpfte meinen Mann: Aber nicht unsere Ehe

Hardcover

Seitenzahl: 406

Update: