Black Heart: Die Kunst zu sterben

Buch von Kim Leopold

  • Kurzmeinung

    ViktoriaScarlett
    Der sechste Band hatte viel Spannung und brachte neue, teils tragische Ereignisse mit sich.
Anzeige

Zusammenfassung

Serieninfos zu Black Heart: Die Kunst zu sterben

Black Heart: Die Kunst zu sterben ist der 6. Band der Black Heart Reihe. Sie umfasst 18 Teile und startete im Jahr 2017. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2021.

Bewertungen

Black Heart: Die Kunst zu sterben wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Meinungen

  • Der sechste Band hatte viel Spannung und brachte neue, teils tragische Ereignisse mit sich.

    ViktoriaScarlett

Rezensionen zum Hörbuch

  • Rezension zu Black Heart: Die Kunst zu sterben

    Der sechste Band hatte viel Spannung und brachte neue, teils tragische Ereignisse mit sich. Was mir gefiel, führe ich im Text spoilerfrei aus.
    Meine Meinung zur Geschichte:
    Sechs Bände habe ich nun gehört und noch immer begeistert mich die Geschichte. Kim Leopold weiß, wie sie Spannung aufbaut und diese konstant hochhält. Ihr direkter Schreibstil brachte das Geschehen auch im sechsten Band stetig voran.
    Beginnen wir mit Freya und Mikael in der Vergangenheit. Ihre Flucht ging weiter, wodurch sie an einen neuen Ort gelangten. Was sie dort vorfanden, machte mich immens neugierig und löste ein Gefühl der Freude aus. So beendete ich den Handlungsstrang der Beiden mit einem Lächeln im Gesicht.
    Bei Louisa in der Gegenwart waren die Ereignisse dramatischer. Die junge Frau wurde mit den Folgen aus dem vorherigen Band konfrontiert. Gezwungenermaßen musste sie ihre Kräfte gezielt einsetzen. Die neue Nebenprotagonisten, mit der all das zusammenhing, war mir sofort sympathisch. Gebannt hörte ich bei diesen Kapiteln zu und verfolgte das Wirken der Magie. Doch damit nicht genug, denn es folgten noch mehr Geschehnisse. Tragisches geschah und veränderte für Louise viel. Ich konnte in diesen Momenten das Hören nicht mehr unterbrechen.
    Parallel zu diesen Ereignissen erlebte ich, wie sich Hayet im Palast der Träume einlebte. Es war schön zu erleben, wie sie mit ihren Freunden neue Freundschaften schloss. Über Yannis musste ich immer wieder schmunzeln. Unter all das mischte sich Wehmut und Schmerz. Ich konnte verstehen, wie sich Hayet ohne Magie fühlte. Einer der Anwesenden trat dabei stärker in den Fokus. Irgendwie war da ein Gefühl von Misstrauen bei mir. Den Grund konnte ich nicht erkennen. Ich bin wahrlich gespannt, was hier noch alles passieren wird.
    Ich hoffe sehr, dass es im nächsten Band bei Tyros weitergehen wird. Um ihn habe ich große Angst und hoffe, dass er rechtzeitig gerettet werden kann. Dieses Mal waren die Cliffhanger „harmloser“, doch versprechen sie ein weiteres hohes Maß an Spannung für den Folgeband.
    Meine Meinung zu den Sprecherinnen:
    Viola Müller, Amina Gaede und Ella Mainholz sprachen ihre Protagonistinnen erneut mit Bravour. Ich genoss das gefühlvolle Vorlesen und hörte neugierig zu. Die Stimmen haben einen angenehmen Klang, die mich in die Welt von Kim Leopolds Serie mitnahmen. Vor allem bei Louise konnte ich das Gefühlchaos auch in der Stimme der Sprecherin wahrnahmen, was mich noch tiefer in die Handlung zog.
    Mein Fazit:
    Im sechsten Band waren alle drei Handlungsstränge auf unterschiedliche Weise spannungsgeladen. Die Vergangenheit brachte für Freya und Mikael Erfreuliches mit sich. In der Gegenwart Musste Louisa ihre Magie einsetzen, woraus sich aufregende Szenen mit vielen Gefühlen bildeten. Kurz drauf geschah eine folgeschwere Wendung. Hayet lebte sich im Palast der Träume ein, obwohl sie ihre Magielosigkeit schmerzte. Auf der Suche nach Informationen bekam sie unerwartete Hilfe. Mit neugieriger Erwartung werde ich mich dem nächsten Band widmen.
    Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!
    Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Black Heart: Die Kunst zu sterben

E-Book

Seitenzahl: 93

Besitzer des Buches 2

Update: