Inquisitor. Warhammer 40,000

Buch von Ian Watson

Anzeige

Zusammenfassung

Serieninfos zu Inquisitor. Warhammer 40,000

Inquisitor. Warhammer 40,000 ist der 1. Band der Jac Draco Reihe. Sie umfasst 3 Teile und startete im Jahr 1990. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2002.

Bewertungen

Inquisitor. Warhammer 40,000 wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Inquisitor. Warhammer 40,000

    Wir schreiben das 41. Jahrtausend und zu diesem damals neuen Spiel aus GB entstand eine große Fan-Gemeinde. Was liegt also näher, als zu diesen Spielfiguren auch eine spezielle Buchreihe zu starten?
    Geschichte: Den Anfang macht die Gattung der Inquisitoren. Unterstellt einzig dem Gottkaiser, der seit Jahrhunderten an einen Rollstuhl gefesselt ist und der Kraft seines Geistes, die Kontrolle über die Erde und die mittlerweile Zig-Tausend zum System gehörenden Planeten ausübt. Jacq Draco und sein kleines Team, bestehend aus den merkwürdigsten Humanoiden, bereist die Galaxis und versucht das Böse oder Sekten, die sich immer weiter ausbreiten, zu stoppen...
    Schreibstil und Handlung: Ist mehr als speziell und ich habe den Eindruck mich auf einer Reise unter Drogen zu bewegen.Nur wer sehr viel Phantasie besitzt, kann sich in Halbwelten, Hydra, Mutanten, Formwandler und eine sehr kaputte Zukunftsversion hineindenken. Für Sciene Fiction Fans , es ist die Dark Side von Perry Rhodan! Es ist kein Jahrtausend in dem heute aufgewachsene Menschen leben könnten und entsprechend sind die Aufträge und Geschichten total Bizarr. Allerdings so bizarr, dass sie den eigenen Geist sehr beschäftigen und die vielen Actionszenen nicht immer fassbar sind, aber sehr faszienierend wirken. Ausgedacht von kranken Köpfen, die auf Drogen sind, entführt uns der Autor mitten ins Geschehen und gibt von Zeit zu Zeit ein paar Hintergrundinformationen , ohne die das ganze als psychadelischer Horrortrip enden würde.
    Fazit: Ich weiß noch nicht so genau, wie das was ich gelesen habe zu beschreiben ist, doch es hinterläßt Spuren und zwingt mich weiterzulesen. Ob ich alles verstanden habe, weiß ich nicht aber der Faden ist da. 4 Sterne für ein Buch das mich erschreckt, abstößt, anzieht und nicht aufhören lässt. Tatsache ist, daß ich in so einer Welt verrückt werden würde.
    Weiterlesen

Besitzer des Buches 2

Update:

Anzeige