Lady Liberty: Der Weg in die Freiheit

Buch von Annabelle Tilly

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Lady Liberty: Der Weg in die Freiheit

Ein fesselnder historischer Roman über eine starke Frau vor der Kulisse der Freiheitsstatue. Die junge Journalistin Camille St. Laurent schreibt entgegen aller Vorbehalte. Paris, 1885: Ihre Schwestern mögen in ihren Ehen aufgehen – Camille St. Laurent hat einen anderen Traum. Sie will sich als Journalistin beweisen. Ihre Chance bekommt sie, als der Figaro sie ins ferne New York entsendet. Sie soll über den Aufbau der Freiheitsstatue berichten, dem Geschenk der Franzosen an die Amerikaner. Allerdings unter einem männlichen Pseudonym. Dass der amerikanische Zeitungsverleger Joseph Pulitzer ihr einen Kollegen zur Seite stellt, irritiert Camille zunächst. Aber allmählich erobert Patrick O’Sullivan mit seinem irischen Charme ihr Herz. Als zwei Morde die Stadt erschüttern und die Spur des Mörders zum Bau der Freiheitsstatue führt, berichten Camille und Patrick als Verbündete gemeinsam darüber. Doch dabei gerät die schöne Französin selbst in Lebensgefahr …
Weiterlesen

Bewertungen

Lady Liberty: Der Weg in die Freiheit wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,5 Sternen.

(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Lady Liberty: Der Weg in die Freiheit

    1885 Paris/New York. Camille St. Laurent träumte schon immer davon, eine unabhängige Frau zu sein und etwas in der Welt zu bewegen. Deshalb setzt sich über den Wunsch der Eltern hinweg, indem sie als Journalistin für den “Figaro” arbeitet. Als sie von ihrem Chef das Angebot bekommt, über den Aufbau der Freiheitsstatue und die Einweihung in New York zu berichten, die den Amerikanern von den Franzosen zum Geschenk gemacht wurde, greift sie zu. Joseph Pulitzer weiß zwar, dass Camille eine talentierte Schreiberin ist, doch der Artikel soll unter einem männlichen Pseudonym erscheinen, deshalb wird Camille von Patrick O’Sullivan begleitet, der sich mit seiner Art in Camilles Herz schleicht. Dann gibt es zwei Morde, deren Spur zum Aufbau der Freiheitsstatue führen. Für Camille und Patrick ist das die Chance, gemeinsam darüber zu schreiben, was den Mörder auf Camilles Spur bringt…
    Annabelle Tilly haben mit dem Buch „Lady Liberty“ einen sehr unterhaltsamen und spannenden historischen Roman vorgelegt, der sich gleichzeitig zu einem Krimi entwickelt. Der Schreibstil ist flüssig, lebhaft und fesselnd, der Leser wird schnell in ein anderes Zeitalter katapultiert und darf sich an der Seite von Camille auf eine aufregende Reise vom mondänen Paris in das pulsierende New York begeben und gleichzeitig ein Stück Geschichte miterleben sowie eine abenteuerliche Mörderjagd. Der Spannungsbogen ist gemächlich angelegt, steigert sich aber im Verlauf der Handlung immer mehr in die Höhe und lässt keine Wünsche offen. Der historische Hintergrund wurde von den Autoren sehr schön recherchiert und mit ihrer fiktiven Geschichte verwebt, so dass der Leser das Gefühl hat, selbst hautnah dabei zu sein. Gleichzeitig sind im Anhang des Buches zusätzlich viele interessante Informationen für den Leser beigefügt.
    Die Charaktere sind wunderbar ausgestaltet, mit Leben versehen und in Szene gesetzt worden. Sie zeichnen sich durch individuelle Eigenheiten aus und wirken durchweg sehr real und authentisch. Camille ist eine sehr sympathische und lebensbejahende Frau, die das Abenteuer sucht und neugierig auf das Leben ist. Sie setzt sich über die damaligen Konventionen hinweg und fordert auf charmante Art ihr Recht als berufstätige Frau, ohne dabei unverschämt oder aufmüpfig zu wirken. Gerade das nimmt den Leser für sie ein, denn sie kämpft für ihren Traum und lässt ihn nie aus den Augen. Patrick ist ein attraktiver irischer Mann, der zuerst mit Camille so seine Probleme hat. Doch die zerstreuen sich bald und verkehren sich ins Gegenteil. Die beiden ergeben ein gutes Team, ziehen sie doch am gleichen Strang. Auch die übrigen Protagonisten wissen durch ihr Auftreten und ihre eigenen Episoden zu überzeugen und geben der Handlung zusätzlich Spannung und Lebendigkeit.
    „Lady Liberty“ ist einer dieser Roman, die von Beginn an den Leser für sich vereinnahmen sowie durch wunderbaren Erzählstil und eine fesselnde Story überzeugen können. Der Leser wird auf eine spannende Zeitreise mitgenommen, bei der man am Schluss bedauernd feststellen muss, dass sie leider beendet ist. Absolute Leseempfehlung!
    Fesselnde und verdiente
    Weiterlesen

Ausgaben von Lady Liberty: Der Weg in die Freiheit

E-Book

Seitenzahl: 397

Taschenbuch

Seitenzahl: 395

Besitzer des Buches 10

Update: