Galgendieb

Buch von Bernard Cornwell

  • Kurzmeinung

    Bücherjägerin
    Ausgerechnet die Hauptperson war mir am wenigsten sympathisch, dazu noch ein uralt Schwulenklischee

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Galgendieb

Von seinem verblassenden Ruhm als Held bei Waterloo kann sich Rider Sandman im London des Jahres 1817 leider nichts kaufen. Aus schierer Not übernimmt er einen Auftrag des Innenministers: Er soll routinemäßig die Hintergründe eines Todesurteils prüfen. Der Fall: eine Dame von Adel, vergewaltigt und anschließend erstochen, Täter war angeblich ein junger Maler. Dass der aber freiwillig keine Frau anfassen würde, wird Sandman schnell klar. Nur wer war es dann? Die Tote hatte ein exotisches Vorleben als Schauspielerin - mit vielen Verehrern und noch mehr Feinden. Sandman fügt Puzzleteil an Puzzleteil und steht irgendwann vor der Türe des Seraphim's Club. Herren aus allerhöchsten Kreisen verkehren darin. Und was sie dort treiben, weiß keiner. Ein wunderbarer Roman aus dem London der Regency-Zeit, spannend, vor Leben sprühend, einfach großartig.
Weiterlesen

Über Bernard Cornwell

Der britische Schriftsteller Bernard Cornwell wurde 1944 in London geboren. Der Vater war ein kanadischer Flieger und die Mutter in der britischen Women's Auxiliary Air Force. Mehr zu Bernard Cornwell

Bewertungen

Galgendieb wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 2,8 Sternen.

(0)
(0)
(3)
(0)
(0)

Meinungen

  • Ausgerechnet die Hauptperson war mir am wenigsten sympathisch, dazu noch ein uralt Schwulenklischee

    Bücherjägerin

Ausgaben von Galgendieb

Taschenbuch

Seitenzahl: 400

E-Book

Seitenzahl: 386

Galgendieb in anderen Sprachen

Besitzer des Buches 8

Update:

Anzeige