Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Wolfgang Herrndorf - Bücher & Infos

Neue Bücher von Wolfgang Herrndorf in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 10/2018: Interpretationen Deutsch: Herrndorf: Tschick (Details)
  • Neuheiten 09/2018: Stimmen: Texte, die bleiben sollten (Details)
  • Neuheiten 04/2017: Die Rosenbaum-Doktrin: Und andere Texte (Details)
  • Neuheiten 02/2017: Tschick von Wolfgang Herrndorf: Textanalyse und In... (Details)
  • Neuheiten 09/2016: Wann hat es "Tschick" gemacht? Gespräche und Inter... (Details)

Wolfgang Herrndorf Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Wolfgang Herrndorf

  • In Plüschgewittern
  • Tschick (Rezension)
  • Sand (Rezension)
  • Öde Orte. Ausgesuchte Stadtkritiken: Von Aachen bi...
  • Tschick von Wolfgang Herrndorf: Königs Erläuterung...
  • Tschick: In Einfacher Sprache
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Wolfgang Herrndorf

  • Rezension zu Arbeit und Struktur

    • ArsAstrologica
    Wolfgang Herrndorf hat den drohenden Krebstod nicht verhindern können. Und doch, er ist unsterblich geworden.
    Im Angesicht den unaufhörlichen Verfalls seines Körpers traf er die Entscheidung, nicht in (allzu verständliches) Selbstmitleid zu verfallen, sondern mit umso stärkerer Disziplin die Überarbeitung seines letzten Buches fortzusetzen.
    Lassen wir die Beschreibung seiner Krankheit beiseite. Schließlich sind wir alle sterblich!
    Bedeutsam für Autoren und solche, die es werden wollen, ist diese…
  • Rezension zu Tschick

    • Susannah
    Kurzbeschreibung:
    Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit…
  • Rezension zu Sand

    • Hypocritia
    […]
    Nein, in dem Sinne, dass Herrndorf seine eigene Entscheidung zur Publikation getroffen hat und man mit einer Buchveröffentlichung nicht gegen seinen Willen handelt, hast Du natürlich recht. Dieser Part stört mich auch nicht.
    Nur wird der Verlag das Buch nicht nur aus dem altruistischen Motiv heraus, also dem Willen Herrndorfs (oder besser seiner Erlaubnis) Folge zu leisten, das Buch veröffentlichen, sondern ein gewisses kleineres (oder auch größeres) finanzielles Interesse spielt dabei…

Themenlisten mit Wolfgang Herrndorf Büchern